Die Polizei bei den Buccaneers

Beim Hallentraining am vergangenen Donnerstag stand bei den St. Pauli Buccaneers die Hamburger Polizei vor der Tür. Und das mit reiner Absicht und von beiden Seiten gewollt. Jörg Dittmer und Stefan Hartmann, Jugendbeauftragte der Hamburger Polizei, zuständig für den Bezirk Mitte, besuchten die Buccaneers beim Training. Nach einer guten halben Stunde "physics" gab es intensive Gespräche zwischen den Polizisten und den American Footballern des FC St. Pauli.

Jörg Dittmer stellte die Arbeit der Jugendbauftragten vor und klärte das Team über die Arbeit der Polizei - und was passieren kann, wenn jemand in Drogen- oder Gewaltdelikten verwickelt ist. Der Jugendbeauftragte musste sich vom Team auch unangenehme Fragen stellen lassen. Beispielsweise, warum Jungs mit schwarzer Hautfarbe oder türkischer Herkunft häufiger von der Polizei kontrolliert werden, als andere. Oder warum es bei der Hamburger Polizei so wenige Beamte gibt, deren Abstammung afrikanisch ist. Gibt es Vorurteile bei Bewerbungen? Und wann ist der Besitz welcher Droge strafbar? Und was passiert bei einem Faustschlag ins Gesicht, weil die Freundin angequatscht oder "die Ehre beleidigt" wurde? An wen wendet man sich, wenn man unsicher ist? Und überhaupt - kann man Polizisten vertrauen?

Jörg Dittmer machte es vor. Als ein Buccaneer von einer absurden Polizei-Kontrolle berichtete, die er am eigenen Leib erlebte, entschuldigte sich der Jugendbeauftragte ganz offiziell im Namen der Hamburger Polizei. Eine Geste, die sehr gut ankam, weil sie ehrlich gemeint war. Und Vertrauen schuf. Das Treffen zwischen Cops und Bucs dauerte länger als gedacht. Viel und intensiv wurde miteinander gesprochen, Fragen beantwortet, Angebote gemacht und gegenseitiger Respekt ausgesprochen.

Das sah auch Head Coach Campino Milligan so, der den Jugendbeauftragten im Namen des Teams und der Coaches ausdrücklich für ihren Besuch dankte.

Schlüter - 23.02.2010

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News St. Pauli Buccaneers
St. Pauli Buccaneers
Berlin
GFL
Heute vor neun Jahren
Deutschland
Die Superstars der NFL
Der einzige LichtblickNachdem Brian Urlacher am College noch seinen Abschluss in Kriminologie gemacht hatte, war er 2000 als Erstrunden-Pick natürlich der viel beachtete Hoffnungsträger bei den Bears. Aber in den ersten beiden Spielen musste er zunächst das harte Leben eines Auswechselspielers kennenlernen. Der erfahrene Barry Minter hatte seine Position inne, aber schon im dritten Spiel der Saison gegen die New York Giants war Head Coach Dick Jauron von Urlachers Fähigkeiten überzeugt - er ließ ihn als Starter auflaufen. Seine Leistung in diesem Spiel und im weiteren Verlauf der Saison machten ihn sofort zum...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Seriöse Online Casinos Österreich von CasinoHEX.at