Titel Nr. 10 für Stockholm Mean Machine

Stockholms QB Mark Nicolet109 Punkte durften oder mussten, je nach Geschmack, die Besucher des schwedischen Finales im Sportpark Zinkensdamm beiwohnen. 70 Zähler gingen davon an die Stockholm Mean Machine, "nur" 39 an die Arlanda Jets, sodass sich die Hauptstädter über den zehnten Meistertitel freuen durften.

Dabei fing für die Arlanda Jets alles recht gut an. Mitte des ersten Quarters konnte man durch einen 25-Yard-Lauf von QB Joshua Scurlock in Führung gehen. Erste Anzeichen des drohenden Punktegewitters waren zu erkennen, als im Anschluß Stockholm 20 unbeantwortete Punkte hinlegte und damit klar in Führung ging. Doch kurz vor der Halbzeit verkürzte Arlanda auf 14:20 und alles schien wieder möglich, aber sofort im Gegenzug, bei gut einer Minute verbleibender Spielzeit, konnte die Mean Machine den Abstand wieder vergrößern. Mit einem Stand von 27:14 ging man in die Pause.

Im dritten Quarter brach dann aber die Kampfmaschine im wahrsten Sinne des Wortes über die nun mehr oder weniger antriebslosen Jets herein. Vier Touchdowns erzielte Stockholm allein in diesem Spielabschnitt und vergrößerte den Vorsprung auf 55:20. Das letzte Quarter diente dann nur noch der Ergebniskosmetik. Stockholm Mean Machine siegte in einem unterhaltendem, aber doch von wenig konsequenter Verteidigungsarbeit geprägten, Spiel mit 70:39.

Zum MVP der Partie wurde Stockholms QB Mark Nicolet (19 von 27 Pässen komplett für 349 Yards und sechs Touchdowns). Als Topscorer zeichnete sich WR Oskar Dahlman aus, der neun Pässe für 200 Yards und vier Touchdowns fing. Aber auch sein Kollege am Boden, RB Kim Taalbi (21 Läufe für 200 Yards), durfte dreimal in die Endzone der Jets laufen. Insgesamt erzielte Stockholm in dem Spiel 654 Yards Raumgewinn und auch Arlanda lag mit 510 Yards weit überdurchschnittlich - eigentlich genug um ein Spiel zu gewinnen. Logischerweise gab es von den Defensivabteilungen beider Teams nichts positives berichten.

Wittig - 23.09.2008

Stockholms QB Mark Nicolet

Stockholms QB Mark Nicolet (© Mean Machine)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Superserienamerikanskfotboll.swe3.semehr News Arlanda Jetswww.arlandajets.commehr News Stockholm Mean Machineswww.meanmachines.seSpielplan/Tabellen SuperserienLeague Map SuperserienSpielplan/Tabellen Stockholm Mean Machines
ELF
Österreich
Europa
Die Superstars der NFL
Verlässlichkeit und TriumpheMit 192 Zentimetern Körpergröße und einem Gewicht von rund 95 Kilogramm entsprach Art Monk mehr der Statur eines Tight Ends als der eines Receivers. Bei ihm war es weniger die atemberaubende Geschwindigkeit, mit der er seine Gegner überlistete, sondern vielmehr seine Fähigkeit, Passrouten exakt zu laufen. Er ging auf dem Feld immer dort hin, wo es am meisten weh tat, war insbesondere bei dritten Versuchen und anderen Schlüsselsituationen die primäre Anspielstation. Gegenüber kleineren Verteidigern spielte Monk nicht nur seine Körpergröße geschickt aus, sondern überzeugte ebenso mit akkuraten...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: