Endlich wieder Football!

So Leute, die Sonnencreme abspülen, die Liegestühle einklappen, ab Samstag sind die Sommerferien vorbei, dann ist endlich wieder College Football. Mit zwei vorgezogenen Partien ist der Einstieg in die Jubiläumssaison (150 Jahre College Football) zwar eher sanft, aber beide Spiele sind reizvoll, und in einem der beiden muss ein Team, das zum erweiterten Kreis der Playoff-Kandidaten zählt, gleich mal zeigen, ob es diese hohe Wertschätzung auch verdient. Im Touristen-Hotspot Orlando treffen die "In-State Rivals" Florida und Miami aufeinander. Florida ist nach dem unerwartet guten Abschneiden 2018 (10-3 inklusive Siege gegen LSU und Michigan) und dem Verbleiben der meisten Leistungsträger von damals in nahezu allen namhaften Preseason-Top-25-Ranglisten unter den ersten Zehn platziert. Das Erreichen der Playoffs ist angesichts des Abstandes zu den unmittelbaren Playoff-Kandidaten wohl noch zu viel verlangt, aber wenn man überhaupt eine Chance darauf haben will, muss man gut in die Saison starten, zumal das Programm später mit Auswärtsspielen bei LSU, Missouri und South Carolina sowie dem traditionellen Derby gegen Georgia noch richtig "stramm" wird.

Für den fünfmaligen National Champion Miami lautet das Motto mal wieder "Neuanfang". Nach der verkorksten Saison 2018 (7-6) trat Head Coach Mark Richt nach nur drei Spielzeiten, die mit 19 Siegen in den ersten beiden die erfolgreichste Phase des Teams seit Langem waren, zurück. Jetzt will der bisherige Defensive Coordinator Manny Diaz die Hurricanes als Head Coach wieder an die Spitze heranführen. Das kann natürlich nur ein mittelfristiges Ziel sein, kurzfristig muss sich das Team erst einmal in der eigenen Conference als zweite Kraft hinter Clemson etablieren, was angesichts des Gesamtniveaus der ACC eigentlich so schwer nicht ist, den Hurricanes unter Richts Führung aber trotzdem nicht gelungen ist. Angesichts der Schwächen im Angriff auf praktisch allen Positionen sind die Hurricanes derzeit nur die dritte Kraft in der Coastal Division der ACC hinter Virginia Tech und Virginia.

Für das Spiel am Samstag bedeutet das, dass Florida natürlich der Favorit ist. Aber: Die Abwehr der Hurricanes, die unter Diaz’ Anleitung der Schlüssel zu Miamis "Ten-Win Season" 2017 gewesen war, ist nach wie vor eine der potenziell besten und kann dem Angriff der Gators, der in der letzten Saison in der Mehrzahl der Spiele gegen Teams mit starken Defenses unter 20 erzielten Punkten geblieben war, große Probleme bereiten. Fazit: Florida wird wohl gewinnen, vor allem, wenn es gelingt, mit Hilfe der routinierten Wide Receiver das stark umformierte Defensive Backfield der Hurricanes unter Druck zu setzen, aber ein leichter Erfolg mit einem klaren Endergebnis wird es eher nicht werden.

Das zweite Spiel findet in Honolulu statt, wo Gastgeber Hawaii aus der Mountain West Conference auf Arizona aus der Pac-12 trifft. Die Rollenverteilung in diesem Spiel ist eindeutiger. Arizona ist der klare Favorit, auch wenn die Wildcats zurzeit nur Pac-12-Mittelmaß sind. Wenn Arizona seiner Favoritenrolle gerecht werden sollte, dann vor allem, weil es Hawaiis anfälliger Abwehr nicht gelingen wird, die beiden Top-Spieler in Arizonas Offensive, QB Khalil Tate und RB J.J. Taylor, in Schach zu halten. Hawaiis Hoffnungen auf eine Überraschung ruhen vor allem auf den 17 verbliebenen Stammspielern aus der erfolgeichen Mannschaft des letzten Jahres (erste "Winning Season" seit 2010) und darauf, dass insbesondere QB Cole McDonald und seine bevorzugte Anspielstation, WR Cedric Byrd, an die damaligen Leistungen anknüpfen können. Und vielleicht können die Rainbow Warriors auch davon profitieren, dass sich Spieler vom us-amerikanischen Festland, die noch nie auf Hawaii gespielt haben, immer mal wieder von der längeren Anreise und dem Urlaubsflair auf Hawaii aus dem Rhythmus bringen lassen.

Hoch - 20.08.2019

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Collegewww.ncaafootball.comfootball-aktuell-Ranking College
German Bowl XLI
German Bowl Travel
Booking.com
College

Aktuelle Top-Spiele College

21.09.

USC Trojans - Utah Utes

03:00 Uhr

21.09.

Vanderbilt Commodores - LSU Tigers

18:00 Uhr

21.09.

Wisconsin Badgers - Michigan Wolverines

18:00 Uhr

21.09.

Florida Gators - Tennessee Volunteers

18:00 Uhr

21.09.

Pittsburgh Panthers - Central Florida Knights

21:30 Uhr

21.09.

BYU Cougars - Washington Huskies

21:30 Uhr

21.09.

Ohio State Buckeyes - Miami-Ohio RedHawks

21:30 Uhr

21.09.

Texas A&M Aggies - Auburn Tigers

21:30 Uhr

21.09.

TCU Horned Frogs - SMU Mustangs

21:30 Uhr

21.09.

Missouri Tigers - South Carolina Gamecocks

22:00 Uhr

21.09.

Mississippi State Bulldogs - Kentucky Wildcats

22:00 Uhr

22.09.

Stanford Cardinal - Oregon Ducks

01:00 Uhr

22.09.

Clemson Tigers - Charlotte 49ers

01:30 Uhr

22.09.

Texas Longhorns - Oklahoma State Cowboys

01:30 Uhr

22.09.

Georgia Bulldogs - Notre D. Fighting Irish

02:00 Uhr

zum football-aktuell Ranking Collegealle aktuellen Ansetzungen/Ergebnisse

Massachusetts Minut. - C. Car. Chanticleers

6.7 % erwarten hier ein Remis!

San Diego State Aztecs - Utah State Aggies

66.7 % setzen auf die Utah State Aggies

Rice Owls - Baylor Bears

50 % sind überzeugt von den Rice Owls

Florida State Seminoles - Louisville Cardinals

52.2 % tippen auf Sieg der Florida State Seminoles

College
Independents
Die Top-Trader an der football-aktuell-Börse NCAA 2019:

Giant1

111812.74

Okko

111326.30

Familyman

107487.09

caramba

106455.96

Matt Moore

106433.49

jarious99

105792.38

Wolli

104665.50

Giant1 ist derzeit der beste Trader an der football-aktuell-Börse NCAA 2019. Beweisen Sie Ihren Football-Sachverstand und schieben sich selbst an die Spitze!Jetzt mithandeln und gewinnen!
Independents
SEC
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE