Arbeitssieg für Pittsburgh über Kansas City

Jaylen Samuels erzielte den ersten Touchdown der Steelers.Wenn Pittsburgh Steelers-Head-Coach Mike Tomlin Klarheit haben wollte, wer als Backup für Quarterback Ben Roethlisberger in die neue Saison geht, dann ist er nach dem 17:7-Erfolg über die Kansas City Chiefs genauso schlau wie vorher.

Wie schon in der letzten Woche wurde Roethlisberger komplett geschont und die beiden Back Ups Joshua Dobbs und Mason Rudolph durften ran, diesmal aber in umgekehrten Reihenfolge als noch eine Woche zuvor. Rudolph tat sich aber schwer und konnte nicht so überzeugen wie noch eine Woche zuvor. Dies lag aber sicher auch der mangelnden Unterstützung seiner Mitspieler.

Fallen gelassenen Pässe, Penalties und Fumbles machten jeden Spielfluss zunichte. Beide Teams verursachten insgesamt sieben Fumbles, eine Interception und 15 Penalties, was das Spiel ziemlich unansehnlich machte.

Aus Sicht der Steelers war es eine Enttäuschung, dass ausgerechnet die voraussichtlichen Stammspieler mit vielen Fehlern auf sich aufmerksam machten, sei es RB James Conner, WR Donte Moncrief oder TE Xavier Grimble. Erst als die zweite Garnitur auf dem Feld stand, konnte Rudolph glänzen und im zweiten Viertel zum ersten Touchdown führen. RB Jaylen Samuels spazierte ungehindert über die linke Seite in die Endzone der Chiefs.

Die Chiefs antworteten umgehend, legten ihre beste Serie über 76 Yards hin, und QB Chad Henne schloss diese mit einem sehenswerten Pass WR Mercole Hardmann ab. Patrick Mahomes, der in der letzten Saison sechs Touchdown-Pässe gegen die Steelers geworfen hatte, spielte drei Serien, konnte aber keine Akzente setzen. Head Coach Andy Reid dazu: "Man kann halt nicht immer perfekt spielen".

Danach gingen die Missgeschicke auf beiden Seiten munter weiter und erst im letzten Abschnitt war Quarterback Nr. 4 bei den Steelers, Devlin Hodges, mit einem Pass über 24 Yards auf WR Diontae Johnson erfolgreich. Dabei war aber auch etwas Glück im Spiel. Hodges konnte den Ball unter starkem Druck halbwegs kontrolliert in Richtung Johnson werfen, der davon profitierte, dass der Defensive Back kurz den Ball aus den Augen verloren hatte.

Korber - 18.08.2019

Jaylen Samuels erzielte den ersten Touchdown der Steelers.

Jaylen Samuels erzielte den ersten Touchdown der Steelers. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtFotoshow Pittsburgh Steelers - Kansas City Chiefs (Getty Images)mehr News NFCwww.nfl.commehr News Kansas City Chiefswww.kcchiefs.commehr News Pittsburgh Steelerswww.steelers.comSpielplan/Tabellen NFCLeague Map NFCSpielplan/Tabellen Kansas City ChiefsOpponents Map Kansas City ChiefsSpielplan/Tabellen Pittsburgh SteelersOpponents Map Pittsburgh Steelersfootball-aktuell-Ranking NFL
German Bowl XLI
German Bowl Travel
Booking.com
NFC

Aktuelle Spiele NFC

22.09.

Indianapolis Colts - Atlanta Falcons

19:00 Uhr

22.09.

Green Bay Packers - Denver Broncos

19:00 Uhr

22.09.

Philadelphia Eagles - Detroit Lions

19:00 Uhr

22.09.

Dallas Cowboys - Miami Dolphins

19:00 Uhr

22.09.

Minnesota Vikings - Oakland Raiders

19:00 Uhr

22.09.

Tampa Bay Buccaneers - New York Giants

22:05 Uhr

22.09.

Arizona Cardinals - Carolina Panthers

22:05 Uhr

22.09.

Seattle Seahawks - New Orleans Saints

22:25 Uhr

22.09.

San Francisco 49ers - Pittsburgh Steelers

22:25 Uhr

23.09.

Cleveland Browns - Los Angeles Rams

02:20 Uhr

24.09.

Washington Redskins - Chicago Bears

02:15 Uhr

Spielplan/Tabellen NFC
NFC North
Mason Rudolph wird bei den 0-2 Steelers im Fokus stehen

Vorschau auf Woche 3

Die
Backups müssen ran

T. Bay Buccaneers - New York Giants

54.2 % tippen auf die New York Giants

Cleveland Browns - Los Angeles Rams

54.2 % tippen auf Sieg der Los Angeles Rams

Los Angeles Chargers - Houston Texans

55.1 % sehen als Sieger die Los Angeles Chargers

Dallas Cowboys - Miami Dolphins

57.4 % tippen auf Sieg der Dallas Cowboys

NFC South
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE