Wilddogs bleiben auf Erfolgswelle

Die Defense der Wilddogs II ließ gegen Bruchsal keine Punkte zu.Gleich in zweierlei Hinsicht sind die Wilddogs auf der Erfolgswelle. Nicht nur hat die erste Mannschaft kommendes Wochenende wieder ein Heimspiel im Holzhof, es ist auch die zweite Mannschaft der Herren, die für die Euphorie bei den Wilddogs sorgt. Nach einem starken 19:0 bei den Bruchsal Rebels haben sich die Wilddogs an Tabellenplatz 1 der Kreisliga Nord gekämpft und spielen jetzt in den Playoffs um die Meisterschaft und den möglichen Aufstieg in die Bezirksliga. Die erste Mannschaft hat auch eine gute Nachricht im Gepäck, sie kann nicht mehr Absteigen und ist noch im Rennen um Platz zwei der Regionalliga.

"Als wir mit der 2. Mannschaft angefangen haben, hatten wir selbstverständlich große Ziele. Das es dann aber doch so gut funktioniert, hätte ich mir nicht träumen können", freut sich Vorstand Kai Höpfinger. In der Tat hatten die Wilddogs eine spannende und auch abwechslungsreiche Saison in der Kreisliga Nord. Gespielt wurde die Saison in zwei Gruppen, Nord und Süd. Von den insgesamt acht Spielen konnten die Wilddogs sechs für sich entschieden und mit dem Sieg gegen Bruchsal, diese im direkten Vergleich auf den zweiten Platz verdrängen.

Die Wilddogs II treffen daher jetzt auf den Zweitplatzierten der Gruppe Süd, die Black Forest Foxes. Als Liga-Sieger haben die Wilddogs II bei dieser Begegnung das Heimrecht. Gleichzeitig müssen die Bruchsal Rebels den Weg nach Konstanz zu den Pirates antreten. Die Gewinner treffen dann zum finalen Spiel um die Meisterschaft in der Kreisliga Baden-Württemberg aufeinander. Die Wilddogs II präsentieren das Playoff-Spiel gegen die Foxes im Holzhof-Stadion an der Kanzlerstraße am 4. August. Es wird also ein volles Football-Wochenende August, den einen Tag vorher empfangen die Wilddogs in der Regionalliga die Weinheim Longhorns.

Doch bereits kommendes Wochenende ist einiges im Holzhof geboten. Zu Gast in der Regionalligabegegnung sind dann die Heilbronn Miners. Für die Miners läuft diese Saison so gar nicht nach ihrem Geschmack, diese stehen mit nur einem Sieg gegen Holzgerlingen auf dem letzten Tabellenplatz und können nur noch Ergebniskosmetik betrieben. Dennoch werden sich die Wilddogs hüten hier voreilige Schlüsse zu ziehen. "Die Miners haben gegen Holzgerlingen gewonnen. Wir haben das Heimspiel gegen die Twister damals verloren. Das Auswärtsspiel war auch nicht so deutlich wie es am Ende aussieht. Generell ist in dieser Liga einiges an Potenzial gegeben. Wir nehmen jeden Gegner ernst", verspricht Quarterback und Head Coach Chris Treister. Die Wilddogs wollen noch auf einen vorderen Tabellenplatz. "Wir geben uns mit der aktuellen Platzierung nicht zufrieden. Wir möchten es noch auf den zweiten Platz schaffen. Dafür haben wir in den kommenden drei Spielen noch die Gelegenheit", gibt Defense-Coach Michael Lang die Marschrichtung aus.

Im Stadion wird wieder einiges geboten. Die Cheerleader der Golden Flames des TuS Ellmendingen sind zu Gast und der Goldstadt Fanfarenzug wird auf der Tribüne ordentlich Atmosphäre sorgen. Kickoff ist am kommenden Sonntag um 15 Uhr, bereits um 12 Uhr trifft die U19 der Wilddogs auf die Weinheim Longhorns.

Gohlke - 18.07.2019

Die Defense der Wilddogs II ließ gegen Bruchsal keine Punkte zu.

Die Defense der Wilddogs II ließ gegen Bruchsal keine Punkte zu. (© Kerstin Gienger)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 7. Ligamehr News Pforzheim Wilddogswww.wilddogs.demehr News Pforzheim Wilddogs IISpielplan/Tabellen 7. LigaLeague Map 7. LigaSpielplan/Tabellen Pforzheim Wilddogs IIOpponents Map Pforzheim Wilddogs IIfootball-aktuell-Ranking Deutschland
German Bowl XLI
German Bowl Travel
Pforzheim Wilddogs
Pforzheim Wilddogs
Biberach Beavers
Biberach Beavers
Biberach Beavers
Stuttgart Scorpions
Stuttgart Scorpions
Niedersachsen

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Frankfurt Universe

4

Dresden Monarchs

5

Hildesheim Invaders

6

Berlin Rebels

7

Marburg Mercenaries

8

Stuttgart Scorpions

9

Potsdam Royals

10

Allgäu Comets

Allgäu Comets

Dresden Monarchs

Ingolstadt Dukes

Ravensburg Razorbacks

Wuppertal Greyhounds

Kiel Baltic Hurricanes

Munich Cowboys

Hildesheim Invaders

Biberach Beavers

Elmshorn Fighting Pirates

zum Ranking vom 18.08.2019
Niedersachsen
Hessen
Nordrhein-Westfalen
Bayern
Sachsen
Berlin

Ingolstadt Dukes - Munich Cowboys

57.4 % denken: Sieg Ingolstadt Dukes

Hannover Spartans - Troisdorf Jets

56.8 % tippen auf Sieg der Hannover Spartans

Hamburg Huskies - Elmshorn Fighting Pirat.

60.5 % denken: Sieg Elmshorn Fighting Pirates

RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE