Rhinos gewinnen Schlacht in Schwaz

Geschafft - die Upper Styrian Rhinos stehen im Challenge BowlDunkle Wolken und trübes Wetter empfing die beiden Kontrahenten im Halbfinale der Divsion 3. Die bis dahin ungeschlagenen Schwaz Hammers waren die Gastgeber des Duells gegne die Upper Styrian Rhinos. Rund 300 Zuschauer, darunter auch viele aus der Steiermark, ließen sich trotz des wenig einladenden Wetters nicht die Chance entgehen das Spiel live vor Ort zu sehen.

Die Hammers gingen als der große Favorit in die Begegnung denn statistisch sprach jede Kategorie für die Tiroler Traditionsmannschaft aus der Silberstadt. Zudem haben die Hammers auch einen großen und sehr schlagkräftigen Kader zusammengestellt, der heuer die Conference West nach Belieben dominierte. Fast 45 Punkte erzielten die Silberstädter im Schnitt und ließen nur 6 Punkte pro Spiel zu. Die Rhinos waren mit einer 5-3-Bilanz nach Tirol gekommen und hatten deutlich mehr Mühe mit ihren Gegnern. 42 Spieler traten die Reise ins Tiroler Unterland an und machten sich wider den Prognosen Hoffnungen auf den Finaleinzug.

Was dann folgte war dann vielleicht das spannendste Spiel der Saison. Die Tiroler legten schon sehr früh vor und verwandelten den ersten Drive in sechs Punkte. Ein weiter Pass hatte im Backfield der Nashörner eingeschlagen. Der extra Punkt wurde ebenfalls verwandelt und es sah früh nach klaren Verhältnissen aus. Gleich im Anschluss mussten die Rhinos einen Safety zulassen, lagen mit 0:9 zurück. Es kündigte sich ein klarer Favoritensieg an, da die Hammers auch in der zweiten Angriffsserie relativ locker über das Feld marschierten. Aber plötzlich war Schluss.

Ein Touchdown der Tiroler wurde durch eine Flag vereitelt und gab den Rhinos den ersten Push in einem bis dahin einseitiges Spiel. Die Defense war nun aber voll da und fand ein Mittel gegen den Angriffswirbel. Nichts ging mehr bei den Silberstädtern. Ein wahrer Defense Battle war losgetreten. Im zweiten Viertel hatte es ein wenig zu regnen begonnen und dunkle Wolken brauten sich auch anderweitig über den Hammers zusammen. Im zweiten Viertel führte Quarterback Manuel Farkas seine Offense zum ersten Mal ins gelobte Land. WR Michael Leitgeb und HB Rene Kromp brachten den Ball mit zwei Big Plays an die ein Yard Linie und Farkas vollstreckte zum 6:9. Die Hausherren zeigten ein wenig Nerven und fanden bis zur Pause kein Mittel die Defense von Mastermind Dietmar Almbauer zu stoppen.

Der erste Drive nach der Pause stellte dann aber wieder den alten Vorsprung für die Gastgeber her. Fabian Hochmuth, der Star-Running Back der Hammers, hatte die beste Phase im Spiel und scorte mit einem sehenswerten Lauf aus 23 Yards zum zwischenzeitlichen 6:16. Die heimischen Zuschauer wollten sich wieder beruhigt hinsetzen, da kam auch schon die steirische Antwort. QB Manuel Farkas konnte gleich das erste Play der darauffolgenden Serie zum Anschluss nutzen. Er traf seinen TE Lukas Unger im vollen Lauf und der verwandelte aus 55 Yards zum 13:16. Diesmal jubelten die 40 mitgereisten Rhino Fans.

Damit ging es in den Schlussabschnitt der an Spannung kaum zu überbieten war. Die Hammers waren weiter mit dem Lauf erfolgreich aber LB Michale Papst und seine Mannen fanden immer wieder ein Mittel um die Hausherren aus der Red Zone zu halten. Dann kam der vorentscheidende Drive. Er führte die Rhinos van der eigenen 7-Yard-Linie über das ganze Feld. Ein vierter Versuch vor der eigenen Endzone und ein weiterer an der eigenen zwanzig Yardline zeigte, dass man nun auf der grün-gelben Seite volles Risiko ging. Nach einem weiteren langen Pass auf TE Lukas Unger fand man sich an der Goal Line der Hammers wieder, da waren noch drei Minuten auf der Uhr und es stand wieder ein vierter Versuch an. Und auch diesmal wurde alles riskiert. Statt einem sicheren Field Goal zum Ausgleich, spielte man auf Sieg. Aber die Hammers Defense hielt Stand und hatte das Spiel mit einem Turnover on Downs gewonnen...... dachte man.

Aller Logik zum trotz wurde der Ball aber nicht abgekniet, sondern es gab einen Lauf durch die Mitte. Eine letzte Chance also für ein Footballwunder und es kam. DT Stefan Schlagbauer erzwang den Fumble, den LB Michael Papst für die Rhinos erobern konnte. Es war also ein zweites Mal angerichtet für das große Finale. Die Schwazer Verteidigung stemmte sich gegen die Niederlage und schaffte es, drei Versuche schadlos zu überstehen. Diesmal entschied man sich für die konservative Lösung. Mit auslaufender Uhr stellte K Patrick Rois den Ausgleich zum 16:16 her.
Eine Overtime musste die Entscheidung bringen. Die Hammers legten vor, blieben aber erfolglos. Aber auch die Rhinos konnten die Chance nicht nutzen und so endete die erste Overtime punktelos. Die Hammers fanden auch in ihrer zweiten Serie keine Lücken in der nun furiosen Rhino Defense, deren D-Line, allen voran DE Michael Harrer jetzt nichts mehr zuließ. Die Fans die dem Tiroler Nieselwetter trotzten wurden mit einer epischen Schlacht belohnt, die noch ein Highlight hatte. QB Manuel Farkas führte seine Rhinos in Field Goalreichweite und bereitete so die große Bühne für seinen Kicker Patrick Rois. Die Hammers warfen sich in den Kick, aber es war zu spät und so war Patrick Rois mit seinem 37-Yard-Field-Goal der Held des Tages und bescherte dem Brucker American Football eine Sternstunde.

Die Rhinos stehen mit diesem Sieg erneut im Finale. Der Gegner kommt wie schon im Vorjahr aus Ungarn. Die Neuauflage des Finales der Vorsaison wird auch diesmal wieder in Oberaich stattfinden. Für eine große Show ist also gesorgt, wenn der frischgebackene ungarische Staatsmeister aus Fehervar, mit seinem Head Coach Jim Ward in Oberaich auf ein Tänzchen vorbeischaut. Das Endspiel findet schon in sechs Tagen statt und wird sicher das Highlight des Jahres für den obersteirischen Football.

Wittig - 14.07.2019

Geschafft - die Upper Styrian Rhinos stehen im Challenge Bowl

Geschafft - die Upper Styrian Rhinos stehen im Challenge Bowl (© USR/Fritz Schwammenschneider)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Division 3football.atmehr News Schwaz Hammerswww.hammers.atmehr News Upper Styrian Rhinoswww.usrhinos.atSpielplan/Tabellen Division 3League Map Division 3Spielplan/Tabellen Schwaz HammersOpponents Map Schwaz HammersSpielplan/Tabellen Upper Styrian RhinosOpponents Map Upper Styrian Rhinosfootball-aktuell-Ranking Europa
German Bowl XLI
German Bowl Travel
Division 3

Aktuelle Spiele und Tabelle Division 3

Schwaz Hammers

1.000

8

8

0

0

296

:

61

Pinzgau Celtics

.750

8

6

2

0

222

:

89

Gmunden Rams

.250

8

2

6

0

50

:

171

Carinthian Eagles

.250

8

2

6

0

56

:

195

Wörgl Warriors

.250

8

2

6

0

54

:

162

Fehervar Enthroners

1.000

8

8

0

0

276

:

24

Upper Styrian Rhinos

.625

8

5

3

0

133

:

141

Danube Dragons II

.500

8

4

4

0

154

:

163

Asperhofen Blue Hawks

.375

8

3

5

0

129

:

142

Weinviertel Spartans

.000

8

0

8

0

54

:

276

Spielplan/Tabellen Division 3
Division 3
Pinzgau Celtics
Upper Styrian Rhinos
Schwaz Hammers
Gmunden Rams
Carinthian Eagles
Weinviertel Spartans
Wörgl Warriors
Asperhofen Blue Hawks
Danube Dragons II
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE