Bulldogs zu stark für Bonn

Zum wiederholten Male in dieser Regionalliga-Saison erlebten die Bonn Gamecocks ein Spiel mit zwei völlig verschiedenen Hälften – erneut mit dem besseren Ende für den Gegner. Bei den Bielefeld Bulldogs unterlagen die Bundesstädter am Samstag mit 21:41, womit auch die Revanche für die 14:28 Heimniederlage Ende Mai misslang.

Bis zur Pause war Bonn den Ostwestfalen weitgehend ebenbürtig gewesen und mit zwei Field Goals von Lars Borchwald in Führung gegangen, bevor Bielefeld mit einem Touchdown-Pass von Quarterback Niklas Gorny auf Wide Receiver Max Nolte ausgleichen konnte. Einen weiteren Field Goal Versuch setzte Borchwald neben die Torstangen, dennoch konnten die hochfavorisierten Gastgeber erst Augenblicke vor der Pause durch einen Touchdown-Pass von Quarterback Niklas Gorny auf Receiver Felix Blissenbach samt Extrapunkt von Tobias Stork mit 13:6 erstmalig die Führung erobern.

Im dritten Viertel gelang es Bielefeld dann, sich allmählich klarer abzusetzen. Erneut waren es die Wide Receiver Nolte und Blissenbach, die von Spielmacher Gorny mit Touchdown-Pässen bedient wurden, Stork holte beide Extrapunkte. Die Gäste konnten hingegen lediglich durch einen Touchdown von Running Back Ben Michel verkürzen, sodass es mit einem 27:13-Rückstand gegenüber den Hausherren ins Schlussviertel ging. Die dünne Personaldecke der Bonner – verletzungsbedingt waren die Kampfhähne nur mit einem 27-Mann-Rumpfkader angereist – machte sich nun überdeutlich bemerkbar. Bielefeld nutzte die schwindende Gegenwehr zu zwei weiteren Touchdowns von Maximilian Nolte und machte so den Sack endgültig zu. Immerhin war den Gamecocks noch ein wenig Ergebniskosmetik vergönnt, als Quarterback Ferdi Rieck Receiver Moritz Schober mit einem Touchdown-Pass bediente; Running Back Niklas Esser steuerte danach mit einer Two-Point-Conversion die letzten Bonner Punkte zum Endstand von 41:21 bei.

Cocks Head Coach Stefan Naumann, der zur ohnehin schon angespannten Personalsituation während der Begegnung auch noch weitere Ausfälle in den Reihen seines Teams hinnehmen musste, sagte im Anschluss: "Bielefeld hat gut gespielt, uns zunächst aber unterschätzt. In der zweiten Spielhälfte ist uns einfach die Puste ausgegangen. Insgesamt haben wir ein gutes Spiel gemacht, ich bin mit unserer Leistung zufrieden." In der Tabelle der Regionalliga NRW rutscht Bonn nach der Niederlage auf den vorletzten Rang ab. Bielefeld erobert die Tabellenführung von den Paderborn Dolphins, die den Assindia Cardinals ebenfalls am Samstag im Spitzenspiel 28:14 unterlagen.

Ihr nächstes Spiel bestreiten die Gamecocks am 29. Juni bei Aufsteiger und Tabellenschlusslicht Aachen Vampires.

Schlüter - 17.06.2019

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtFotoshow Bielefeld Bulldogs vs Bonn Gamecocks (Marcus Hirnschal)mehr News 3. Ligamehr News Bielefeld Bulldogswww.bielefeld-bulldogs.demehr News Bonn Gamecockswww.gamecocks.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Bielefeld BulldogsOpponents Map Bielefeld BulldogsSpielplan/Tabellen Bonn GamecocksOpponents Map Bonn Gamecocksfootball-aktuell-Ranking Deutschland
German Bowl XLI
Bonn Gamecocks

Spiele Bonn Gamecocks

27.04.

Gelsenkirchen Devils - Bonn Gamecocks

33

:

24

04.05.

Bonn Gamecocks - Aachen Vampires

29

:

24

19.05.

Assindia Cardinals - Bonn Gamecocks

26

:

24

25.05.

Bonn Gamecocks - Bielefeld Bulldogs

14

:

28

02.06.

Paderborn Dolphins - Bonn Gamecocks

31

:

0

08.06.

Bonn Gamecocks - Cologne Falcons

31

:

3

15.06.

Bielefeld Bulldogs - Bonn Gamecocks

41

:

21

29.06.

Aachen Vampires - Bonn Gamecocks

33

:

13

07.07.

Cologne Falcons - Bonn Gamecocks

10

:

13

13.07.

Bonn Gamecocks - Assindia Cardinals

8

:

48

24.08.

Bonn Gamecocks - Paderborn Dolphins

15:00 Uhr

31.08.

Bonn Gamecocks - Gelsenkirchen Devils

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Bonn Gamecocks
Bielefeld Bulldogs
Aachen Vampires
Gelsenkirchen Devils
3. Liga Südwest

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Hildesheim Invaders

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Frankfurt Universe

7

Marburg Mercenaries

8

Stuttgart Scorpions

9

Potsdam Royals

10

Kiel Baltic Hurricanes

Frankfurt Universe

Straubing Spiders

Saarland Hurricanes

Burghausen Crusaders

Rehburg Raptors

Biberach Beavers

Marburg Mercenaries

Ravensburg Razorbacks

Nürnberg Rams

München Rangers

zum Ranking vom 21.07.2019
3. Liga Südwest
3. Liga Südwest
3. Liga Südwest
3. Liga West
GFL

Potsdam Royals - Cologne Crocodiles

66.1 % sind überzeugt von den Potsdam Royals

Hildesheim Invaders - Kiel Baltic Hurricanes

78.8 % denken: Sieg Hildesheim Invaders

Allgäu Comets - Stuttgart Scorpions

69.8 % sehen als Sieger die Stuttgart Scorpions

Rostock Griffins - Elmshorn Fighting Pirat.

67.7 % favorisieren die Elmshorn Fighting Pirates

5. Liga
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE