Vikings II gewinnen knapp in St. Pölten

Es wurde wieder nichts mit einem Sieg der St. Pölten InvadersBei zu Beginn traumhaften Footballwetter startete am letzten Samstag das erste Spiel der Rückrunde für die Generali Invaders St. Pölten. Gegner der bisher noch sieglosen St. Pöltner waren die Vienna Vikings II, die zuvor wenigstens einen Sieg verbuchen konnten. Dieser gelang im Hinspiel gegen eben die Invaders knapp mit 25:16. Die Gastgeber machtne sich also durchaus Hoffnungen den ersten Saisonsige landen zu können. Doch es sollte auhc diesmal nicht klappen. Mit 20:13 setzten sich erneut knapp die Vikings II durch.

Nach dem Kickoff der Invaders kämpften sich die Vikings II bis an die 25-Yard Linie vor, wo der Field Goal Versuch aber zu kurz kam. Von dort übernahmen die Invaders den Ball und gelangten durch einen spektakulären 30-Yard-Catch von #8 Maximilian Luger in die gegnerische Hälfte. Nach einem leicht überworfenen Ball beim kommenden Third Down mussten die Invaders aber dann doch punten. Da aber #10 Lukas Mimler den Punt durch Luger nur wenige Zentimeter vor der Endzone der Vikings sicherte, hatte das Gastteam nun das gesamte Feld vor sich und ohne ein neues First Down mussten diese den Ball wieder an die St. Pöltner abgeben.

Durch einen missglückten Punt der Vikings waren die Invaders damit in perfekten Positionen die ersten Punkte auf das Scoreboard zu bringen, als sie ihren Drive von der gegnerischen 20-Yard-Linie starteten. Nach einem First Down durch einen Shovel Pass an #84 Patrick Singer konnten die Rot-Goldenen aber keinen weiteren Raumgewinn erzielen. Nach einem First Down durch die Gäste war dann wieder Schluss, aber diesmal waren es die Invaders, die ihren Drive von innerhalb der eigenen 1 starten mussten. Damit drehte sich das Blatt und die Wiener waren jetzt tief in der gegnerischen Hälfte mit ihrer Offense. Diese wurde aber zu einem Field Goal Versuch gehalten und durch einen zu hohen Snap war das Heimteam schon wieder an der eigenen 40-Yard-Linie.

Und schon wieder machten es die Invaders den Vikings gleich und erreichten kein First Down. Jetzt waren die Wikinger erneut dran mit ihrer Offense. Ein Quarterback Sack durch #50 Haris Palic zwang sie allerdings erneut das Angriffsrecht abzugeben und nach einem Punt Block durch Langzeit-Spieler #24 Andreas Inzinger waren die St. Pöltner jetzt an der gegnerischen 8-Yard Linie. Die Fans jubelten bereits als #8 Maximilian Luger augenscheinlich die Enzone überschritt, doch der Jubel verstummte als die Referees entschieden, dass der Receiver ein paar Zentimeter zu kurz gekommen sei. Nun musste #34 Wolfgang Luftensteiner den Weg durch die Mitte wählen um den Invaders Punkte zu verschaffen und mit 7:0 in Führung zu gehen.

Nach einem starken Return durch die Vikings und einer 15-Yard Strafe waren die Wiener aber schon wieder in der gegnerischen Hälfte. Drei Plays später schafften diese beim Heimteam Verwirrung und ein paar verpasste Tackles später kam es auch schon zum Ausgleich – Stand 7:7. Die Invaders bekamen noch zwei Chancen sich die neuerliche Führung vor der Hälfte zu verschaffen durch eine Interception von #30 Safety Georg Edlinger, aber konnten diese nicht in Punkte umwandeln. Dadurch hatten die Gäste aus der Hauptstadt noch eine gute Minute um selbst zu scoren und kamen auch bis an die Invaders 45, aber ein Sack von #54 Akan Karabulut beendete die erste Spielhälfte.

Bei einsetzendem leichten Regen startete die zweite Hälfte durch einen Kickoff an das Heimteam. Trotz eines missglückten Snaps beim ersten Spielzug, konnte #8 Maximilian Luger einen 68-Yard Pass von #7 Quarterback Sebastian Zeilinger in einen Touchdown verwandeln – Spielstand 13:7 Invaders nach einem fehlgeschlagenen PAT. Durch einen weiteren Stopp der Invaders Defense wechselte das Angriffsrecht noch einmal hin und her bis die Gäste wieder an der Reihe waren und vier Plays später die Partie nach einem langen Lauf mit einem Touchdown-Pass neuerlich ausglichen – Spielstand 13:13.

Nach zwei Flags gegen die Vikings bei der darauffolgenden Offensiv-Sequenz der Heimmannschaft, waren es dann ein Sack und eine Strafe für einen illegalen Block gegen die Invaders die eine sonst recht gute Serie wieder zu Ende brachten. Das leitete den wahrscheinlich besten Drive der Wiener ein, als diese in neun Plays über das Feld marschierten und durch einen weiteren Touchdown Pass erstmals die Führung erlangten – 20:13 Vikings.

Die Invaders wurden bei ihren zwei nächsten Possessions gestoppt, als die Vikings Verteidiger begannen immer physischer mit den gegnerischen Receivern zu werden. Daraufhin schien es kurz so als hätte #21 Cornerback Michael Häusler die Partie durch einen Interception Return für einen Touchdown wieder ausgeglichen, aber ein Personal Foul schenkte den Gästen stattdessen ein neues First Down. Die Defense konnte die Gäste danach noch zweimal stoppen und die Invaders Offense sich bis an die gegnerische 5-Yard-Linie vorkämpfen, aber ein Sack der Wikinger beendete das spannende Spiel mit 20:13 für die Wiener.

Wittig - 06.06.2019

Es wurde wieder nichts mit einem Sieg der St. Pölten Invaders

Es wurde wieder nichts mit einem Sieg der St. Pölten Invaders (© SPI/Martin Luger)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Division 1football.atmehr News St. Pölten Invaderswww.invaders.atmehr News Vienna Vikingswww.viennavikings.commehr News Vienna Vikings IIwww.viennavikings.comSpielplan/Tabellen Division 1League Map Division 1Spielplan/Tabellen St. Pölten InvadersOpponents Map St. Pölten InvadersSpielplan/Tabellen Vienna Vikings IIOpponents Map Vienna Vikings IIfootball-aktuell-Ranking Europa
St. Pölten Invaders

Spiele und Tabelle St. Pölten Invaders

31.03.

Bratislava Monarchs - St. Pölten Invaders

54

:

0

06.04.

St. Pölten Invaders - Styrian Bears

6

:

21

04.05.

Vienna Vikings II - St. Pölten Invaders

25

:

16

11.05.

St. Pölten Invaders - Vienna Knights

6

:

21

01.06.

St. Pölten Invaders - Vienna Vikings II

13

:

20

09.06.

Vienna Knights - St. Pölten Invaders

23

:

14

22.06.

St. Pölten Invaders - Bratislava Monarchs

13

:

31

Bratislava Monarchs

.857

7

6

1

0

270

:

102

Vienna Knights

.750

8

6

2

0

173

:

145

Styrian Bears

.571

7

4

3

0

149

:

150

Vienna Vikings II

.286

7

2

5

0

89

:

157

St. Pölten Invaders

.000

7

0

7

0

68

:

195

30.06.

Styrian Bears - St. Pölten Invaders

14:00 Uhr

Spielplan/Tabellen St. Pölten Invaders
Hohenems Blue Devils
Hohenems Blue Devils
Hohenems Blue Devils
Tirol Raiders II
Tirol Raiders II
Tirol Raiders II
Telfs Patriots
Carinthian Lions
Division 1
Division 1
AFL
AFL

Austria

football-aktuell Ranking

1

Tirol Raiders

2

Vienna Vikings

3

Graz Giants

4

Prague Black Panthers

5

Danube Dragons

6

Mödling Rangers

7

Bratislava Monarchs

8

Traun Steelsharks

9

Telfs Patriots

10

Vienna Knights

Prague Black Panthers

St. Pölten Invaders

Telfs Patriots

Salzburg Bulls

Fehervar Enthroners

Danube Dragons

Vienna Knights

Tirol Raiders II

Salzburg Ducks

Carinthian Lions

zum Ranking vom 23.06.2019
Nationalteam
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE