Ex-Pads gewinnen Big Bowl

Knapp vor dem ersehnten Ziel gestoppt: die Walldorf Wanderers unterliegen im Finale ihres eigenen TurniersNicht ganz gereicht hat es für die den amtierenden deutschen Champion Walldorf Wanderers. Bei der 13. Auflage des "Big Bowl" der Wanderers, belegte der Gastgeber am Ende durch ein 14:20 gegen die London Ex-Pads Platz 2. Dennoch ein Erfolg: seit 10 Jahren hatte der Gastgeber kontinuierlich darauf hingearbeitet wieder einmal ins Endspiel einzuziehen. Bei den Damen war das Team von WFFN USA mit 14:7 gegen die London Hyde Park Renegades erfolgreich, Dritter wurden die Amazing Austrian Amazones.

Hochklassige Partien sahen die Zuschauern auf dem Sportplatz der TGS Walldorf, dem Austragungsort dieses traditionellen internationalen Turniers. An beiden Tagen des Wochenendes wird der Big Bowl ausgetragen, der alleine wegen seiner 64 Mannschaften aus aller Welt bei vielen Teams große Beliebtheit genießt. "Wir haben hier sechs Felder und können daher Samstags die Partien der Vorrunde und Sonntags die Finalrunde austragen. Um mehr Mannschaften zuzulassen, bräuchten wir mindestens ein Feld mehr, dafür haben wir hier aber leider keinen Platz", erklärte Matthias Bieniek von der Turnierleitung der Wanderers. So würden sich die Starterplätze beim Big Bowl in den Konkurrenzen der Herren- und Damenmannschaften meist immer sehr schnell füllen. Immer wieder lassen sich die Organisatoren dennoch etwas einfallen und stellen noch an der einen oder anderen organisatorischen Stellschraube. "Für dieses Jahr haben wir uns einen Turnierplan für alle Teilnehmer zum Einsehen auf eine drei Meter lange Plane drucken lassen. Zudem übertragen wir die Finalrunde am Sonntag dank Jonas Reuter als Live-Stream auf YouTube. Dort kann man die Finalspiele auch noch einmal nachträglich ansehen", so Bieniek.

Rund 60 Helfer aus der Mannschaft und dem Umfeld der Wanderers waren beim Big Bowl im Einsatz, sehr gefreut hat sich das Team über das Engagement der Handballer der TGS, die vor allem bei der legendären Party am Samstagabend mit DJ Don Cherry den Footballer helfend zur Seite standen. "Auch wenn wir hier unseren Sport betreiben, so wird beim Big Bowl auch immer kräftig gefeiert. Nicht selten gehen unsere Partys bis vier Uhr morgens und bereits um acht geht der Spielbetrieb weiter", so Bieniek.

Bei den Aktiven ist das Konzept und die gesamte Veranstaltung sehr beliebt. "Wir sind von Freitag bis Montag hier, da habe ich mir extra Urlaub genommen", erzählt Kody Price, die mit ihrem Damenteam "Coventry Cougars" in Walldorf am Start war. "Ich bin zum dritten Mal hier und es macht immer viel Spaß. Zum einen ist das sportliche Niveau sehr hoch, zum anderen trifft man hier viele Freunde und Bekannte aus aller Welt." Die weiteste Anreise hatten in diesem Jahr die Teams der "Reapers". Während bei den Herren die "Reapers" aus Venezuela anreiste, kam die gleichnamige Damenmannschaft aus Chile. Aus dem Mutterland des American Football waren die "Warriors" aus Philadelphia am Start, aus Mexiko reiste sogar die Frauen-Nationalmannschaft an. Aber auch aus Russland, Spanien, Schottland, Frankreich, Österreich, Dänemark, Italien und aus allen Teilen Deutschlands kamen die 48 Herren- und 16 Damenmannschaften, um den Sieger des 13. Big Bowl zu ermitteln.

Hochklassige Partien sahen die Besucher auf der Sportanlage der TGS wieder einmal und wie immer war das Wetter zum Big Bowl perfekt. "Nur in einem Jahr hatten wir 30 Minuten vor dem Ende des ersten Turniertages ein Gewitter. Sonst haben wir den Big Bowl immer bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen ausgetragen", sagte Bieniek abschließend.

Nach spannenden Vorrundenspielen mit der einen oder anderen Überraschung, setzte sich am Ende aber doch die Favoriten durch. In einem spannenden und hochklassigen Damen-Finale gingen zunächst die Hyde Park Renegades in Führung, ehe die Amerikanerinnen des Teams WFFN USA die Partie drehten und 14:7 gewannen. Auch bei den Herren war es ein spannendes Finale. Groß war die Freude bei Gastgeber Walldorf Wanderers über den ersten Finaleinzug nach 10 Jahren, doch am Ende durften sich London Ex-Pads dank einem 20:14 über ihren ersten Titelgewinn freuen. Sie sind somit Nachfolger der Copenhagen Towers, während das beste Deutsche Flag Football-Team weiterhin auf den ersten Sieg beim eigenen Turnier warten muss.

Schüler - 03.06.2019

Knapp vor dem ersehnten Ziel gestoppt: die Walldorf Wanderers unterliegen im Finale ihres eigenen Turniers

Knapp vor dem ersehnten Ziel gestoppt: die Walldorf Wanderers unterliegen im Finale ihres eigenen Turniers (© Schüler)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Senior Flagwww.flagfootball.deSpielplan/Tabellen Senior FlagLeague Map Senior Flagfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Senior Flag

Aktuelle Spiele Senior Flag

23.06.

Berlin Bears - Dresden Monarchs

20

:

52

23.06.

Hamburg Pioneers Snappers - Hamburg Phoenix

60

:

6

29.06.

Kiel Baltic Hurricanes - H. Pion. Snappers

15:00 Uhr

30.06.

Assindia Fire Birds - FFC Braunschweig

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Senior Flag
GFL
GFL

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Hildesheim Invaders

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Stuttgart Scorpions

7

Frankfurt Universe

8

Marburg Mercenaries

9

Potsdam Royals

10

Cologne Crocodiles

Wiesbaden Phantoms

Würzburg Panthers

Ravensburg Razorbacks

Marburg Mercenaries

Cologne Falcons

Saarland Hurricanes

Eberswalder Warriors

Ansbach Grizzlies

Hamburg Blue Devils

Amberg Mad Bulldogs

zum Ranking vom 23.06.2019
3. Liga
4. Liga

Potsdam Royals - Dresden Monarchs

53.7 % denken: Sieg Dresden Monarchs

Allgäu Comets - Frankfurt Universe

67.9 % tippen auf die Frankfurt Universe

Troisdorf Jets - Hannover Spartans

6.8 % tippen auf ein Remis!

Darmstadt Diamonds - Saarland Hurricanes

65.4 % tippen auf die Saarland Hurricanes

RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE