23 Spieler sind live beim Draft

RB Derrius Guice musste - abgesehen von S. Griffin - am längsten warten, bis er 2018 gezogen wurdeInsgesamt 23 potenzielle First Round Picks werden beim Draft Ende April in Nashville / Tennessee persönlich anwesend sein – einer mehr als noch im Vorjahr. Die NFL hat die Liste jetzt veröffentlicht; im Gegensatz zur Veranstaltung im letzten Jahr handelt es sich ausschließlich um hochgehandelte Prospects.

2018 war mit dem späteren Seattle Seahawks Shaquem Griffin auch eine "Feelgood-Story" vertreten; es war von vorneherein klar, dass der aufgrund einer seit Geburt bestehenden Behinderung nur noch mit einer Hand spielende Linebacker keinesfalls in der ersten Runde gedraftet werden würde. Tatsächlich wurde er dann in Runde 5 und somit erst am dritten Tag gedraftet. Das tat jedoch weder seiner Freude noch der Begeisterung der (dann immer noch) anwesenden Fans keinerlei Abbruch. Unter tosendem Jubel – sicherlich genauso ungewöhnlich wie sein Lebenslauf – betrat er das Podium nach seiner Wahl.

Nicht ganz so lange, aber zumindest bis Tag 2, mussten dann Cornerback Josh Jackson (#45 Green Bay Packers), Guard Connor Williams (#50 Dallas Cowboys) und Running Back Derrius Guice (#59 Washington Redskins) im Green Room ausharren, bevor ihre Picks verkündet wurden. Wirklich enttäuscht schienen auch sie nicht zu sein.

Der überraschende First Overall Pick 2018, Quarterback Baker Mayfield, hatte sich damals nicht in Dallas befunden, sondern stattdessen zu Hause mit seiner Familie gewartet – und dann gefeiert.

In diesem Jahr fällt auf den ersten Blick nur das Fehlen von Ohio State Quarterback Dwayne Haskins auf; die drei hoch gehandelten Quarterbacks Kyler Murray (Oklahoma), Drew Lock (Missouri) und Daniel Jones (Duke) werden dagegen genauso vor Ort sein wie Pass Rusher Nick Bosa, der aktuell für den Nummer 2 Pick (hinter Kyler Murray) hochgehandelt wird.

Hier die komplette Liste der Spieler, die über den roten Teppich ihrem Lebenstraum in Nashville ein Stück näherkommen werden:

Josh Allen, LB, Kentucky
Deandre Baker, DB, Georgia
Nick Bosa, DE, Ohio State
Marquise Brown, WR, Oklahoma
Brian Burns, DE, Florida State
Devin Bush, LB, Michigan
Andre Dillard, OT, Washington State
Noah Fant, TE, Iowa
Cody Ford, OT, Oklahoma
T.J. Hockenson, TE, Iowa
Josh Jacobs, RB, Alabama
Daniel Jones, QB, Duke
Drew Lock, QB, Missouri
D.K. Metcalf, WR, Ole Miss
Kyler Murray, QB, Oklahoma
Ed Oliver, DT, Houston
Montez Sweat, DE, Mississippi State
Jawaan Taylor, OT, Florida
Devin White, LB, LSU
Christian Wilkins, DT, Clemson
Greedy Williams, CB, LSU
Jonah Williams, OT, Alabama
Quinnen Williams, DT, Alabama

Carsten Keller - 11.04.2019

RB Derrius Guice musste - abgesehen von S. Griffin - am längsten warten, bis er 2018 gezogen wurde

RB Derrius Guice musste - abgesehen von S. Griffin - am längsten warten, bis er 2018 gezogen wurde (© Carsten Keller)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News NFLwww.nfl.comSpielplan/Tabellen NFLLeague Map NFLfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
NFL
NFC
AFC
London ist diesmal viermal Schauplatz einer NFL-Partie

Inklusive 4x London

64.713 Versuche für
den perfekten Spielplan

PODCArSTen 17 - Rivers Mühlenhof

Viele weitere Audios : hier
Europa
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE