Dragons weiter ungeschlagen

In 14 Tagen geht es für Chad Jeffries wieder gegen die Tirol Raiders.Auch im dritten Spiel der Saison blieben die Danube Dragons siegreich und bezwangen vor eigener Kulisse die bis dato ungeschlagenen SonicWall Rangers Mödling deutlich mit 37:14. Die Fans im Stadion Donaufeld sowie die Zuseher der ORF Live-Übertragung sahen die bislang beste Leistung der Gastgeber. Die Dragons traten als sehr komplette Mannschaft auf und konnten in allen Phasen der Partie überzeugen. Die Dragons bleiben somit gemeinsam mit den Tirol Raiders ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Dragons Head Coach Stefan Pokorny war dann auch von der Leistung seines Team sehr angetan: "Wir haben unseren Gameplan perfekt exekutiert, darum stehen wir jetzt als klarer Sieger da. Wir wussten, wir müssen den Ball aus den Händen der Rangers bringen und das haben wir auch geschafft." Auch QB Chad Jeffries war zufrieden: "Wir wussten, dass die Ranger ein schwerer Gegner sind. Aber wir hatten eine gute Vorbereitungswoche und haben heute unseren Game Plan sehr gut umgesetzt. Angriff, Verteidigung, Special Teams - rundum ein großartiges Spiel. Jetzt haben wir zwei Wochen Zeit zur Vorbereitung auf die Partie gegen die Raiders. Ich freue mich schon sehr auf die Partie. Wir werden ihnen alles geben, was wir haben, um auch in Innsbruck bestehen zu können."

Schon früh im ersten Viertel geben die Dragons Defense die Marschrichtung vor. Der erste, zunächst vielversprechend aussehende Drive der Gäste kann durch eine Interception von CB Florian Albrecht kurz vor der Endzone gestoppt werden – es ist der bereits dritte Pick von Albrecht in ebenso vielen Spielen. Die Offense der Drachen läßt sich nicht zweimal bitten und schlägt postwendend Kapital: Ein sensationeller 85 Yard Run von QB Chad Jeffries bringt die Hausherren erstmals in Front, eine Führung die über die gesamte Begegnung nicht wieder hergegeben wird. Der darauffolgende Versuch der Rangers, erstmals anzuschreiben, wird von S Matthias Rebl unterbunden, da er mit einer spektakulären Interception den zweiten Dragons-Turnover kreieren kann. Wenig später findet Jeffries WR Philipp Haun aus 28 Yards in der Endzone und die Dragons bauen ihre Führung auf 14:0 aus.

Auch der dritte Drive der Gäste stellt sich in dieser Form dar. Diesmal ist es LB David Staltner, der einen Pass von Rangers QB Raleigh Yeldell abfängt. Zwischenresümee der an diesem Nachmittag fantastischen Dragons Defense: 3 Drives, 3 Interceptions. Doch auch die Offense der Drachen weiß stets zu überzeugen. Für den dritten Touchdown in ebensovielen Versuchen sorgt RB Dominik Mattes und stellt auf den neuen Score von 21:0 für die Hausherren. Ein leichtfertiger Fumble von Rangers WR Roman Namdar bleibt daraufhin ohne Folgen. So kommt es kurz vor Ende der ersten Halbzeit zu einem Aufbäumen der Gäste, als Yeldell WR Anton Wegan zum Touchdown bedient und die Rangers erstmals anschreiben dürfen. Mit einem Spielstand von 21:7 geht es in die Kabinen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte dauert es für die Dragons nur wenige Sekunden, um jegliche Hoffnungen auf ein Comeback der Mödlinger schnell zu begraben. Jeffries findet mit einem 42-Yard-Pass WR Reinhard Knaus in der Endzone und die Führung der Dragons wird erneut auf 21 Punkte ausgebaut. Dem nächsten, mittlerweile fünften Turnover der Rangers Offense – diesmal ist es ein Fumble von RB Florian Wegan – folgt der fünfte Touchdown der Dragons. Ein kurzer Pass auf TE Lukas Gold stellt auf 34:7 für die Donaudrachen. Es ist wohl die endgültige Entscheidung in diesem Spiel, die die Rangers frustrieren lässt. Es folgen jede Menge Diskussionen mit den Schiedsrichtern, etliche Flaggen, sowie drei Ausschlüsse gegen Spieler der Rangers.

An einem aus Sicht der Gäste rabenschwarzen Tag findet Yeldell im letzten Spielabschnitt immerhin noch die Endzone. Er kann damit zumindest ein wenig Ergebniskosmetik betreiben. Den Schlusspunkt in einer hitzigen Partie setzen die Dragons durch ein 21-Yard-Field-Goal von Reinhard Knaus und stellen so den Endstand von 37:14 her.

Wittig - 09.04.2019

In 14 Tagen geht es für Chad Jeffries wieder gegen die Tirol Raiders.

In 14 Tagen geht es für Chad Jeffries wieder gegen die Tirol Raiders. (© TR/Johannes Iwantscheff)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News AFLfootball.atmehr News Danube Dragonswww.danubedragons.commehr News Mödling Rangerswww.rangers.at Spielplan/Tabellen AFLLeague Map AFLSpielplan/Tabellen Danube DragonsOpponents Map Danube DragonsSpielplan/Tabellen Mödling RangersOpponents Map Mödling Rangersfootball-aktuell-Ranking Europa
German Bowl XLI
German Bowl Travel
Danube Dragons

Spiele Danube Dragons

06.07.

Danube Dragons - Graz Giants

24

:

17

13.07.

Tirol Raiders - Danube Dragons

49

:

43

17.03.

Graz Giants - Danube Dragons

10

:

12

31.03.

Danube Dragons - Traun Steelsharks

45

:

28

06.04.

Danube Dragons - Mödling Rangers

37

:

14

22.04.

Tirol Raiders - Danube Dragons

34

:

14

05.05.

Vienna Vikings - Danube Dragons

10

:

3

19.05.

Danube Dragons - Amstetten Thunder

45

:

10

26.05.

Danube Dragons - Graz Giants

21

:

14

01.06.

Amstetten Thunder - Danube Dragons

6

:

35

15.06.

Danube Dragons - Vienna Vikings

21

:

27

22.06.

Prague Black Panthers - Danube Dragons

34

:

31

Spielplan/Tabellen Danube Dragons
Vienna Vikings
Nachwuchs
Nachwuchs
Nachwuchs
Nachwuchs
Frauen
AFL
Vereine Österreich
Österreich
Österreich
Österreich
Österreich
Deutschland
NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE