Rebels spielen um den Scandic Bowl

Head Coach Kim Kuci (Berlin Rebels)Am 27.04.2019 stehen sich um 17 Uhr im Karlstader Tingvalla IP, dem Leichtathletikstadion des IF Göta, die Carlstad Crusaders und das GFL-Team der Berlin Rebels gegenüber.

"Uns war es in diesem Jahr besonders wichtig, auch auf internationaler Ebene weitere Erfahrungen zu sammeln. Mit den Carlstad Crusaders ist es uns gelungen, ein erstklassiges Team auf höchster europäischer Ebene zu finden.", so äußerte sich Kim Kuci, Head Coach der Berlin Rebels, zum anstehenden Pre-Season-Game der Hauptstädter und bedankte sich gleichzeitig bei den schwedischen Gastgebern: "Die Crusaders haben großartige Arbeit geleistet, um diese Begegnung möglich zu machen.Trainer und Spieler freuen sich sehr auf dieses Highlight gleich zu Beginn der neuen Saison.”

Während der achtfache schwedische Meister, der im letzten Endspiel mit 41:42 nur knapp den Stockholm Mean Machine unterlag, zu diesem Zeitpunkt bereits zwei Pflichtspiele absolviert haben wird, startet die offizielle Spielzeit für die Berliner erst am 11.05.2019 mit dem Spiel gegen die Potsdam Royals.
Spätestens zu diesem Zeitpunkt müssen die Charlottenburger topfit sein, denn der Kampf um die begehrten Playoffplätze in der Nordgruppe der höchsten deutschen Spielklasse wird in diesem Jahr an Spannung weiter zunehmen. Die Royals waren bereits in der vergangenen Saison der erwartet unangenehme schwere Gegner. Da wiegt jeder Punktverlust doppelt. Anschließend müssen die schwarz-silbernen gegen die New Yorker Lions spielen. Zwar konnten gegen diese die letzten beiden Spiele gewonnen werden, Selbstläufer sind die Matches gegen den vielfachen German Bowl Sieger beileibe nicht.

Das weiß auch der langjährige verantwortliche Trainer der Berliner: "Der diesjährige Spielplan erwartet von uns gleich zu Beginn der Saison in Höchstform aufzulaufen und daher bedurfte es eines besonders guten Vorbereitungsgegners." Dieser hat jetzt ein den Rebels bekanntes Gesicht in seinen Reihen. Mit Quarterback Shazzon Mumphreys, der im letzten Jahr noch das blau/gelbe Trikot der Hildesheim Invaders trug, hat Kucis Team in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht. Der US-Amerikaner sah sich in beiden Spielen gegen die aggressive Defense um Linebacker Rory Johnson ständig unter Druck und konnte lediglich Pässe für 137 Yards an den Mann bringen. Einem Touchdown-Pass standen zwei Interceptions und vier Quarterback Sacks gegenüber.

Defensiv sind die Rebels trotz des Abgangs von Defensive Back Jamaal White auch in dieser Saison wieder sehr gut aufgestellt, konnten sich punktuell sogar verstärken. Einige Fragen wirft allerdings noch die Qualität der diesjährigen Angriffsabteilung des letztjährigen Tabellendritten der Nordgruppe auf, denn die Offense konnte in der Vergangenheit im Spiel durch die Luft oftmals nicht überzeugen und der letzte Neuzugang ist ein weiterer Running Back.

Ahmad Khalife, der zusammen mit dem zuletzt zu den Rebels gewechselten Naji El-Ali in der A-Jugend der Berlin Adler spielte, anschließend in das Herrenteam des sechsfachen Deutschen Meisters wechselte und dem Team bis zum Saisonende 2018 angehörte, wird zukünftig dritter Ballträger der Charlottenburger und gibt dem Team somit auf einer weiteren Position die nötige Tiefe.

Die Beantwortung der wichtigsten Frage heben sich die Rebellen traditionell fast immer bis zum Schluss auf. Spätestens zum Scandic Bowl wird dann aber auch der Spielführer der Berliner für die Saison 2019 feststehen.

Thomas Sellmann - 09.03.2019

Head Coach Kim Kuci (Berlin Rebels)

Head Coach Kim Kuci (Berlin Rebels) (© CS-Sportfoto)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Berlin Rebelswww.berlin-rebels.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Berlin RebelsOpponents Map Berlin Rebelsfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Berlin Rebels

Spiele Berlin Rebels

11.05.

Berlin Rebels - Potsdam Royals

17

:

30

18.05.

Berlin Rebels - Braunschweig NY Lions

12

:

29

26.05.

Berlin Rebels - Hildesheim Invaders

15:00 Uhr

09.06.

Berlin Rebels - Kiel Baltic Hurricanes

15:00 Uhr

15.06.

Düsseldorf Panther - Berlin Rebels

17:00 Uhr

23.06.

Berlin Rebels - Düsseldorf Panther

15:00 Uhr

29.06.

Cologne Crocodiles - Berlin Rebels

17:00 Uhr

28.07.

Braunschweig NY Lions - Berlin Rebels

03.08.

Hildesheim Invaders - Berlin Rebels

16:00 Uhr

10.08.

Potsdam Royals - Berlin Rebels

16:30 Uhr

18.08.

Berlin Rebels - Cologne Crocodiles

15:00 Uhr

25.08.

Berlin Rebels - Dresden Monarchs

15:00 Uhr

31.08.

Kiel Baltic Hurricanes - Berlin Rebels

16:00 Uhr

07.09.

Dresden Monarchs - Berlin Rebels

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Berlin Rebels
Berlin Rebels
Kiel Baltic Hurricanes
Kiel Baltic Hurricanes

GFL

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Frankfurt Universe

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Stuttgart Scorpions

7

Potsdam Royals

8

Hildesheim Invaders

9

Marburg Mercenaries

10

Kiel Baltic Hurricanes

Braunschweig NY Lions

Ingolstadt Dukes

Hildesheim Invaders

Munich Cowboys

Kiel Baltic Hurricanes

Frankfurt Universe

Allgäu Comets

Marburg Mercenaries

Düsseldorf Panther

Stuttgart Scorpions

zum Ranking vom 19.05.2019
Düsseldorf Panther
Düsseldorf Panther
GFL Nord
Rebel vs. LionsRebel vs. LionsFoto-Show ansehen: GFL
Berlin Rebels vs. New Yorker Lions
Überblick: Foto-Shows Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE