Ohne Disch geht es in Kiel weiter

Head Coach Dan Disch kommt nicht wieder nach Kiel zurück. Nachdem die Betreibergesellschaft der Kiel Baltic Hurricanes vor sechs Wochen einen Insolvenzantrag stellen musste, wurde das Insolvenzverfahren nun am 1. Dezember eröffnet. Fortan wird der American Sports Club Kiel nunmehr die Geschicke um die GFL Mannschaft wieder selbst leiten. Vereinsvorstand Mario Lemke und Geschäftsführer der Betreibergesellschaft Gunnar Peter waren sich einig - es soll auch weiterhin hochklassiger Bundesliga Football in Kiel geboten werden.

"Natürlich müssen wir mit extremer Vorsicht unseren Haushalt planen und können keinerlei Risiken eingehen, die unseren Sportverein gefährden könnten. Dies bedeutet zunächst auch schmerzliche Einschnitte im Personalbereich", so Vorstandsvorsitzender Mario Lemke. "Ein amerikanischer Cheftrainer ist die mit Abstand größte Einzelkostenposition in unserem Haushalt und dieses Risiko können wir unter den momentanen Umständen nicht eingehen. So gern wir Coach Disch auch 2019 als Head Coach der Kiel Baltic Hurricanes gesehen hätten, müssen wir nun einen anderen Weg beschreiten. Wir bedauern diesen Schritt...

Head Coach Dan Disch kommt nicht wieder nach Kiel zurück.

Head Coach Dan Disch kommt nicht wieder nach Kiel zurück. (© Dirk Pohl)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
Kiel Baltic Hurricanes
Berlin Rebels
Berlin Rebels
Hildesheim Invaders
Hildesheim Invaders
Potsdam Royals
Potsdam Royals
Braunschweig NY Lions
GFL Süd
GFL Süd
GFL Süd
GFL Nord
GFL Nord
GFL Nord
GFL 2
GFL 2
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE