Dez kommt unter!

Dez Bryant wird bis Saisonende für die Saints auflaufenEs hat lange gedauert, aber ex-Dallas Cowboys Wide Receiver Dez Bryant scheint endlich fündig geworden zu sein: Der bereits im April in Texas entlassene Wide Receiver soll üblicherweise verlässlichen Informationen nach bei den New Orleans Saints unter Vertrag genommen werden.

Bryant hatte seit seiner Entlassung, die aufgrund seines im Vergleich zur Leistung exorbitanten Gehalts (er hätte 16,5 Millionen Dollar diese Saison verdient) und seinem Hang zu "bemerkenswerten" Aussagen nicht mehr überraschend kam, mehrmals gegen sein Ex-Team nachgetreten.

Direkt nach seiner Entlassung hatte Bryant erklärt, dass er am liebsten für ein Team spielen würde, das zweimal im Jahr gegen die Cowboys antreten darf, da er die Kündigung "persönlich nehme". Übersetzt heißt das: Er wünschte sich eine Anstellung bei einem NFC East Teams – den New York Giants, Titelverteidiger Philadelphia Eagles oder Washington Redskins. Allerdings hatten die allesamt abgewunken und auch ansonsten hatte sich Bryant den Bedarf an ihm sicher deutlich höher vorgestellt.

Mit einer Reihe Tweets gegen die Cowboys-Verantwortlichen und ehemaligen Mitspieler sorgte er im Sommer auch nicht gerade dafür, dass andere Franchises Schlange standen, um seine mittlerweile maximal mittelmäßigen Leistungen einzukaufen.

Er absolvierte mehrere Probetrainings, darunter eines in Cleveland, das hervorragend von den Kameras von Hard Knocks eingefangen wurde, und bei denen er jeweils gelobt wurde ... ohne dass ein Vertrag zustande kam.

Das scheint sich jetzt geändert zu haben: Es fehlen wohl noch die letzten Details, aber dann wird er neben Michael Thomas, Tre’Quan Smith und Co um den Titel spielen können. Nachdem der erfahrene WR Ted Ginn Jr. in Woche 7 aufgrund einer Knieverletzung auf die Injured Reserve Liste gestellt werden musste, wurde bei den Saints der Bedarf an einem erfahrenen Wide Receiver erkannt.

Als Bonus kommt noch hinzu, dass die Saints Ende November bei den Dallas Cowboys spielen, so dass Dez Bryant auch diesen Wunsch erfüllt bekommt, zumindest einmal gegen sein früheres Team auflaufen zu können. Zudem hat er bei den Saints eine reelle Titelchance, die sich momentan bei den Dallas Cowboys so bei weitem nicht abzeichnet.

Seine ehemaligen Mannschaftskollegen und Head Coach Jason Garrett lobten ihn jetzt jedenfalls überschwänglich. Vergessen sind die überaus fragwürdigen Tweets des Sommers – zumindest vor den Kameras. Intern könnte das durchaus anders aussehen.

Unter anderem war es wohl Bryants Wunsch nur einen Vertrag bis Saisonende zu bekommen, um dann erneut als Free Agent im März verhandeln zu können. Jetzt muss er dazu nur noch die passende Leistung abliefern; die Motivation dazu fehlte ihm nie.

Carsten Keller - 08.11.2018

Dez Bryant wird bis Saisonende für die Saints auflaufen

Dez Bryant wird bis Saisonende für die Saints auflaufen (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Dallas Cowboyswww.dallascowboys.commehr News New Orleans Saintswww.neworleanssaints.comSpielplan/Tabellen Dallas CowboysOpponents Map Dallas CowboysSpielplan/Tabellen New Orleans SaintsOpponents Map New Orleans Saintsfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
New Orleans Saints

Spiele New Orleans Saints

09.09.

New Orleans Saints - Tampa Bay Buccaneers

40

:

48

16.09.

New Orleans Saints - Cleveland Browns

21

:

18

23.09.

Atlanta Falcons - New Orleans Saints

37

:

43

30.09.

New York Giants - New Orleans Saints

18

:

33

09.10.

New Orleans Saints - Washington Redskins

43

:

19

21.10.

Baltimore Ravens - New Orleans Saints

23

:

24

29.10.

Minnesota Vikings - New Orleans Saints

20

:

30

04.11.

New Orleans Saints - Los Angeles Rams

45

:

35

11.11.

Cincinnati Bengals - New Orleans Saints

14

:

51

18.11.

New Orleans Saints - Philadelphia Eagles

48

:

7

23.11.

New Orleans Saints - Atlanta Falcons

31

:

17

30.11.

Dallas Cowboys - New Orleans Saints

13

:

10

09.12.

Tampa Bay Buccaneers - New Orleans Saints

14

:

28

18.12.

Carolina Panthers - New Orleans Saints

9

:

12

23.12.

New Orleans Saints - Pittsburgh Steelers

22:25 Uhr

30.12.

New Orleans Saints - Carolina Panthers

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen New Orleans Saints
Carolina Panthers
Derrick Henry war zum zweiten Mal in Folge nicht zu stoppen

NFL Woche 15

Es wird eng
im Playoffrennen

Carolina Panthers
Alvin Kamara #41 (New Orleans Saints)Alvin Kamara #41 (New Orleans Saints)Foto-Show ansehen: Carolina Panthers
Carolina Panthers - New Orleans Saints
Überblick: Foto-Shows NFL
Atlanta Falcons

Seattle Seahawks - Kansas City Chiefs

55.2 % favorisieren die Seattle Seahawks

Tennessee Titans - Washington Redskins

51.9 % sind überzeugt von den Tennessee Titans

Indianapolis Colts - New York Giants

50.8 % sehen als Sieger die New York Giants

Cleveland Browns - Cincinnati Bengals

55.8 % setzen auf die Cincinnati Bengals

Tampa Bay Buccaneers

NFL

football-aktuell Ranking

1

Chicago Bears

2

Los Angeles Chargers

3

Kansas City Chiefs

4

New Orleans Saints

5

Los Angeles Rams

6

Seattle Seahawks

7

Indianapolis Colts

8

Pittsburgh Steelers

9

Houston Texans

10

New England Patriots

Los Angeles Chargers

Indianapolis Colts

Tennessee Titans

Philadelphia Eagles

Pittsburgh Steelers

Los Angeles Rams

New York Giants

Dallas Cowboys

New England Patriots

Detroit Lions

zum Ranking vom 18.12.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE