Carolina wehrt Aufholjagd ab

Christian McCaffrey und die Panthers ließen sich von den Bucs nicht stoppen.Mit 42:28 schlugen die Carolina Panthers die Tampa Bay Buccaneers. Bereits bis zum zweiten Viertel hatten die Panthers mit einem 35:7-Vorsprung den Grundstein für den erfolg gelegt. Doch Tampa Bay kam vor der Pause noch zu einem Touchdown und legte im dritten Viertel und zu Beginn des letzten Abschnitts noch einmal nach. In dieser Phase ließ Ryan Fitzpatrick, der insgesamt vier Touchdown-Pässe warf, je zwei auf O.J. Howard und Adam Humphries, noch einmal die Erinnerung an seine starken Leistungen vom Beginn der Saison wach werden.

Allerdings: Auch diesmal war dies ein Muster ohne Wert wie schon bei anderen Gelegenheiten in dieser saison, als die Buccaneers erst nach einem klaren Rückstand gegen nachlässiger werdende gegnerische Verteidigungen aufdrehte. Zu Beginn der Partie und noch einmal am Ende, als Fitzpatrick unter Druck stand, die letzte kleine Chance schnell zu nutzen, warf er Interceptions.

So waren die Panthers eben das insgesamt eben doch bessere Team. Ziemlich klar überlegen zu Beginn und am Ende auch wieder voll konzentriert, als es darauf ankam. Quarterback Cam Newton warf bei 25 Versuchen 19 vollständige Pässe (76,0 Prozent) für 247 Yards und zwei Touchdowns ohne Interception - was ein Passer Rating von 133,2 ergab. Mario Addison bejubelte drei Quarterback Sacks, zwei davon in der ersten Hälfte binnen nur drei Spielzügen, und war die gesamte Partie über immer wieder dicht an Fitzpatrick dran. Im Angriff stach neben Newton natürlich wieder Christian McCaffrey, der 78 Yards Raumgewinn mit Passfängen machte und zwei Touchdowns und 79 Yards erlief.

Carolina bleibt damit in der NFC South an den New Orleans Saints an der Tabellenspitze dran. Die Buccaneers müssen sich wohl wieder von allzu großen Hoffnungen lösen. Gegen Atlanta, Cincinnati und nun auch Carolina setzte man zwar gefällige Akzente - aber eben immer nur dann, wenn die Partien durch einen hohen Vorsprung des Gegners schon vorentschieden waren. Carolina hatte ab dem dritten Viertel wohl auch schon die kommende schwere Auswärtsreise nach Pittsburgh bereits am Donnerstag im Hinterkopf. Für Tampa Bay wird es in den kommenden Woche gegen Washington und New York womöglich etwas leichter - eine Chance also für Fitzpatrick (oder doch Jameis Winston?) und den nicht mehr allzu fest im Sattel sitzenden Head Coach Dirk Koetter zu beweisen, dass man zumindest im Mittelfeld der Liga mithalten kann.

Auerbach - 06.11.2018

Christian McCaffrey und die Panthers ließen sich von den Bucs nicht stoppen.

Christian McCaffrey und die Panthers ließen sich von den Bucs nicht stoppen. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Carolina Panthers - Tampa Bay Buccaneers (Getty Images)mehr News Carolina Pantherswww.panthers.commehr News Tampa Bay Buccaneerswww.buccaneers.comSpielplan/Tabellen Carolina PanthersOpponents Map Carolina PanthersSpielplan/Tabellen Tampa Bay BuccaneersOpponents Map Tampa Bay Buccaneersfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Carolina Panthers

Spiele Carolina Panthers

09.09.

Carolina Panthers - Dallas Cowboys

16

:

8

16.09.

Atlanta Falcons - Carolina Panthers

31

:

24

23.09.

Carolina Panthers - Cincinnati Bengals

31

:

21

07.10.

Carolina Panthers - New York Giants

33

:

31

14.10.

Washington Redskins - Carolina Panthers

23

:

17

21.10.

Philadelphia Eagles - Carolina Panthers

17

:

21

28.10.

Carolina Panthers - Baltimore Ravens

36

:

21

04.11.

Carolina Panthers - Tampa Bay Buccaneers

42

:

28

09.11.

Pittsburgh Steelers - Carolina Panthers

52

:

21

18.11.

Detroit Lions - Carolina Panthers

19:00 Uhr

25.11.

Carolina Panthers - Seattle Seahawks

19:00 Uhr

02.12.

Tampa Bay Buccaneers - Carolina Panthers

19:00 Uhr

09.12.

Cleveland Browns - Carolina Panthers

19:00 Uhr

18.12.

Carolina Panthers - New Orleans Saints

02:15 Uhr

23.12.

Carolina Panthers - Atlanta Falcons

19:00 Uhr

30.12.

New Orleans Saints - Carolina Panthers

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Carolina Panthers
Atlanta Falcons
Mahomes kann viel Ketchup gewinnen - und den direkten Vergleich zweier Topteams

Vorschau NFL-Woche 11


Showdown in LA

Atlanta Falcons
New Orleans Saints
NFC East
NFC South

NFL

football-aktuell Ranking

1

Kansas City Chiefs

2

Pittsburgh Steelers

3

New Orleans Saints

4

Los Angeles Rams

5

Chicago Bears

6

Los Angeles Chargers

7

Baltimore Ravens

8

New England Patriots

9

Seattle Seahawks

10

Washington Redskins

Tennessee Titans

Baltimore Ravens

Cleveland Browns

Seattle Seahawks

New Orleans Saints

Cincinnati Bengals

Carolina Panthers

Detroit Lions

New England Patriots

Los Angeles Rams

zum Ranking vom 13.11.2018
NFC North
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE