Zweiter US-Boy für die Dukes

Neben Linebacker Michael Taylor haben die Ingolstadt Dukes einen zweiten Defensivspezialisten aus den Staaten verpflichtet. Fred Payne, der in Gainesville/Georgia geboren und aufgewachsen ist, machte dort an der High School schon durch 360 Tackles und 14 Interceptions auf sich aufmerksam. Noch weitaus imposanter waren in dieser Zeit aber seine 90 Kickoff Return-Touchdowns.

Auch an der Western Carolina University zählte er danach stets zu den Stützen des Teams, was 241 Tackles und vier Interceptions in 45 Spielen unterstreichen. Ab 2016 kam er bei den Herren zum Einsatz, wobei er es in zehn Begegnungen für die Western Carolina Catamounts zu 87 Tackles in der Division I der Football Championship Subdivision brachte.

Im Dezember machte der führende Tackler der Catamounts seinen Abschluss in Finanzwissenschaften. "Ich war froh, dass ich mit der Schule fertig war, weil ich mich einfach auf den Football konzentrieren konnte", sagte Payne. Anfang des Jahres wurde er von den NFL-Scouts zu einem Pro-Day eingeladen, doch die Hoffnung auf einen Vertrag bei den Detroit Lions oder den San Francisco 49ers erfüllte sich nicht.

Jetzt will Payne sein Glück in der GFL versuchen. "Ich war schon einmal in Europa und hatte eine sehr schöne Zeit. Ich habe eine Menge großartiger Leute kennen gelernt und mich auch viel mit ihrer Kultur und Geschichte beschäftigt." Das will er auch bei den Dukes wieder tun, wobei natürlich das Sportliche im Vordergrund steht.

Von den Straubing Spiders kommen nach Alexander Weber zwei weitere Spieler nach Ingolstadt. Philipp Ponader startete seine Football-Karriere bei den Fursty Razorbacks, mit denen er 2016 in die GFL 2 aufstieg. Weil er 2018 berufsbedingt nach Niederbayern ging, schloss er sich den Straubing Spiders an. Dort zog er sich aber bald eine Knieverletzung zu, die ihn zu einer längeren Pause zwang. Jetzt will er eine Klasse höher einen Neuanfang starten.

Ebenso wie Linebacker Markus Stark, der als Sechsjähriger seine sportliche Laufbahn als Fußball-Torwart in seiner Geburtsstadt Weiden begann. Als sich dort die Vikings gründeten, stieg er im Alter von 22 Jahren auf Football um. In der vergangenen Saison hat er sein Können schon bei den Spiders angedeutet, denn beim Aufsteiger, der auf Anhieb Platz drei in der 2. Bundesliga erreichte, erwies er sich als Nummer 10 unter den Leading Tacklern der GFL 2.

Doch im Gegenzug haben sich auch die Straubinger etliche Spieler von den Dukes geholt. Zusammen mit dem bisherigen Offensive-Koordinator der Dukes, Sammy Farghali, der bei den Spiders als Chefcoach tätig sein wird, wechselten Sterry Codrington, Timo Benschuh, Jan Hochschild und Johannes Zirngibl nach Niederbayern.

Elmer Ihm - 05.11.2018

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Ingolstadt Dukeswww.in-dukes.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Ingolstadt Dukes
Ingolstadt Dukes
Niedersachsen
Niedersachsen
Niedersachsen
Niedersachsen
Schleswig-Holstein
Schleswig-Holstein
Schleswig-Holstein
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Hessen
Hessen
Bayern
Bayern
Berlin
Berlin
Brandenburg
Nordrhein-Westfalen
GFL 2
GFL 2
GFL 2
GFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE