Neustart bei den Scorpions Juniors

Sebastian Blase wechselte 2016 von Braunschweig nach StuttgartWie auch die Frauen hatten die Jugendmannschaften der Stuttgart Scorpions diese Woche ihr Kickoff-Meeting für die neue Saison. Dort stellte sich auch der neue Head Coach der U19, Sebastian Blase, vor. Blase, der letzte Saison bei der U19 schon Defensive Coordinator war, folgt damit auf Mario Campos Neves, der letzte Woche überraschend zurückgetreten war. Diese Nachricht hat alle im Verein ziemlich geschockt. "Ich glaube, ich bin genauso überrascht wie alle anderen auch. Das ist immer so eine Sache, wo man sich dann hinterher fragt oder mit anderen drüber spricht, ‚weißt du noch, wo du warst, als es passiert ist.‘ Ich glaube, wir sind in dem Moment alle so ein bisschen aus den Wolken gefallen", äußerte sich Blase zum Rücktritt, "aber bei mir hat sich dann auch so ein bisschen so eine Art Zwangsaktionismus eingesetzt." Diese durfte er dann auch umsetzen, da Campos ihn als seinen Nachfolger beim Vorstand vorschlug. Volker Lessing, der neue Vorstandvorsitzenden der Scorpions, betonte hierbei, dass der Rücktritt von Campos nur persönliche Gründe hatte. Zuletzt war immer wieder spekuliert worden, dass es auch gesundheitliche Gründe geben könnte.

Blase hat seit dem Bekanntwerden vom Rücktritt Campos an den bereits vorhandenen Saisonplan weitergearbeitet beziehungsweise seine Ideen miteingebracht. Ihm war dabei ganz wichtig zu betonen, dass er keine Kopie von seinem Vorgänger sein möchte. "Mario hat seine Stärken in der Teamführung, in ganz bestimmten Bereichen gehabt. Das hat er einfach überragend gemacht. Aber ich denke halt, dass meine Stärken gerade auch im Bereich der körperlichen und mentalen Vorbereitung liegen", sagt Blase, der Sportwissenschaft und Psychologie studiert hat. Im Meeting hat vor allem die mentale Vorbereitung eine große Rolle gespielt. Blase möchte seine Jungs zu "Monstern" machen, die ihre Grenze austesten und im besten Fall erweitern sollen. Auch im athletischen Bereich legt er einen großen Wert auf Physis, Speed und Kondition, womit er seine Gegner müde machen will.
Unterstützung bekommt er in der kommenden Saison vom Offensive Coordinator Hauke Bastert, der bereits letztes Jahr mit dabei war und dieses Jahr wohl noch etwas mehr Verantwortung übernehmen wird. Weiterhin ist u.a. Jermaine Guynn, Head Coach der Scorpions, als Sprinttrainer dabei und auch Daniel Mirus wird seine Erfahrung an die D-Liner weitergeben.

Bezüglich der Erwartungen an die neue Saison hält Blase den Ball erstmal flach. "Ich haben viele von den Jungs jetzt gerade erst das erste Mal gesehen. Die letzte Woche hatte ich meist nur irgendwelche Namen und Geburtsdaten," weiß Blase noch nichts Genaues über die Stärke seines Kaders. Er sieht sich jedoch weiter als letztes Jahr, wo der komplette Trainerstab neu war. Wohin die Reise gehen wird, werden die nächsten Wochen und Monaten zeigen. Die Hoffnung auf eine erneut starke Saison mit der Teilnahme am Junior Bowl würde Blase aber sofort unterschreiben.

Sebastian Mühlenhof - 27.10.2018

Sebastian Blase wechselte 2016 von Braunschweig nach Stuttgart

Sebastian Blase wechselte 2016 von Braunschweig nach Stuttgart (© Scorpions)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFL Juniorswww.gfl-juniors.demehr News Stuttgart Scorpionsstuttgart-scorpions.deSpielplan/Tabellen GFL JuniorsLeague Map GFL Juniors
Stuttgart Scorpions
Schwäbisch Hall Unicorns
Brandenburg
Brandenburg
Brandenburg
Brandenburg
Berlin
Berlin
Berlin
Bayern
Bayern
Bayern
Niedersachsen
Niedersachsen
Niedersachsen
Hessen
Schleswig-Holstein
Rheinland-Pfalz
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE