Chiefs beeindrucken bei Reids Jubiläumssieg

Chiefs Spielmacher Patrick Mahomes eilt von Rekord zu RekordAndy Reid, der Head Coach der Kansas City Chiefs, hätte sich keinen schöneren Abend für seinen 200sten Sieg als NFL Coach wünschen können. Sein Team bezwang vor begeistertem Heimpublikum in überzeugender Manier die Cincinnati Bengals mit 45:10 und schraubte damit das Sieg-Niederlagenverhältnis in dieser Saison auf 6-1.

Nach dem spektakulären Spiel der Vorwoche gegen New England, das mit einer Last Second Niederlage geendet hatte, war es das zweite Primetime Spiel der Chiefs hintereinander, dass landesweit für Aufsehen sorgte. Das Team aus Kansas City hat sich mit seiner attraktiven und erfolgreichen Spielweise mittlerweile zu einem Publikumsmagneten und TV Quotenbringer entwickelt. Die seit Jahrzehnten im Football Business tätigen Sunday Night Kommentatoren Al Michaels und Chris Collinsworth äußerten sich trotz aller gebotenen Objektivität immer wieder in Superlativen über die Spielweise von Mahomes und Co.

Kansas City dominierte die Bengals das komplette Spiel, was nicht nur im deutlichen Endergebnis zum Ausdruck kam. Mit Hilfe von 33 First Downs erzielte die Offense um Patrick Mahomes 551 Yards Raumgewinn; die vormals oft zu Recht kritisierte Defense der Chiefs ließ hingegen nur 15 First Downs sowie 239 Yards der Bengals zu. 7,9 Yards pro Spielzug erzielten die Chiefs im Schnitt; dagegen sahen die 4,4 Yards der Bengals recht harmlos aus. Spielmacher Patrick Mahomes warf 4 Touchdown Pässe und bediente dabei zweimal RB Kareem Hunt sowie je einmal TE Travis Kelce und WR Tyreek Hill. Die weiteren Punkte für Kansas City erzielten Kareem Hunt mit einem Lauf-Touchdown, S Ron Parker mit einem Pick Six sowie Kicker Harrison Buttker mit einem Field Goal und sechs Extrapunkten.

Bengals Quarterback Andy Dalton erwischte eher einen gebrauchten Tag. 19 vollständige Pässe sorgten für lediglich 148 Yards Raumgewinn. Es gelang lediglich ein Touchdown-Wurf auf seinen Tight End zum zwischenzeitlichen 7:14; daneben verschuldete er eine kostspielige Interception. Die von einigen Verletzungsausfällen geplagte Bengals Defense fand nie so recht ein Gegenmittel gegen die Offensivkraft der Chiefs. Patrick Mahomes und Co. schredderten ein ums andere Mal die Abwehrformationen der Bengals und so war das Spiel bereits kurz nach Beginn des 3. Spielabschnitts bei einem Spielstand von 38-10 für die Chiefs entschieden. Den einseitigen Spielverlauf nutzten beide Teams, indem sie mit fortschreitender Spieldauer Backups zum Einsatz brachten.

Der 23-jährige Spielmacher der Chiefs, Patrick Mahomes, sorgt von Spieltag zu Spieltag für neue Rekorde. Mittlerweile hat er sechs Spiele hintereinander Pässe für mindestens 300 Yards Raumgewinn geworfen. Nach den vier Touchdown Pässen gegen Cincinnati stehen für ihn 22 geworfene Touchdowns zu Buch, was ebenfalls einen neuen Rekord in der Geschichte der NFL darstellt.

Von schwereren Verletzungen wurden beide Teams diesmal weitgehend verschont. Auf Seiten der Bengals konnten WR John Ross, TE Mason Schreck sowie LB Vontaze Burfict das Spiel nicht zu Ende führen. Bei den Chiefs musste LB Terrance Smith den Platz noch in der ersten Halbzeit wegen Knieproblemen verlassen.

Peter Schmitt - 22.10.2018

Chiefs Spielmacher Patrick Mahomes eilt von Rekord zu Rekord

Chiefs Spielmacher Patrick Mahomes eilt von Rekord zu Rekord (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Kansas City Chiefs - Cincinnati Bengals (Getty Images)mehr News Cincinnati Bengalswww.bengals.commehr News Kansas City Chiefswww.kcchiefs.comSpielplan/Tabellen Cincinnati BengalsOpponents Map Cincinnati BengalsSpielplan/Tabellen Kansas City ChiefsOpponents Map Kansas City Chiefsfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Cincinnati Bengals

Spiele Cincinnati Bengals

09.09.

Indianapolis Colts - Cincinnati Bengals

23

:

34

14.09.

Cincinnati Bengals - Baltimore Ravens

34

:

23

23.09.

Carolina Panthers - Cincinnati Bengals

31

:

21

30.09.

Atlanta Falcons - Cincinnati Bengals

36

:

37

07.10.

Cincinnati Bengals - Miami Dolphins

27

:

17

14.10.

Cincinnati Bengals - Pittsburgh Steelers

21

:

28

21.10.

Kansas City Chiefs - Cincinnati Bengals

45

:

10

28.10.

Cincinnati Bengals - Tampa Bay Buccaneers

37

:

34

11.11.

Cincinnati Bengals - New Orleans Saints

14

:

51

18.11.

Baltimore Ravens - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

25.11.

Cincinnati Bengals - Cleveland Browns

19:00 Uhr

02.12.

Cincinnati Bengals - Denver Broncos

19:00 Uhr

09.12.

Los Angeles Chargers - Cincinnati Bengals

22:05 Uhr

16.12.

Cincinnati Bengals - Oakland Raiders

19:00 Uhr

23.12.

Cleveland Browns - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

30.12.

Pittsburgh Steelers - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Cincinnati Bengals
Pittsburgh Steelers
Mahomes kann viel Ketchup gewinnen - und den direkten Vergleich zweier Topteams

Vorschau NFL-Woche 11


Showdown in LA

Pittsburgh Steelers
Cleveland Browns
AFC North

NFL

football-aktuell Ranking

1

Kansas City Chiefs

2

Pittsburgh Steelers

3

New Orleans Saints

4

Los Angeles Rams

5

Chicago Bears

6

Los Angeles Chargers

7

Baltimore Ravens

8

New England Patriots

9

Seattle Seahawks

10

Washington Redskins

Tennessee Titans

Baltimore Ravens

Cleveland Browns

Seattle Seahawks

New Orleans Saints

Cincinnati Bengals

Carolina Panthers

Detroit Lions

New England Patriots

Los Angeles Rams

zum Ranking vom 13.11.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE