Special Teams sichern Patriots Sieg

Cordarrelle Patterson,trug einen Kickoff in die Endzone Sieben Punkte Rückstand, eine Sekunde auf der Uhr verbleibend, 55 Yards bis zur Endzone. Der Auftrag für Chicagos Quarterback Mitch Trubisky lautete also: Mit einem Hail Mary in die Endzone die Verlängerung erzwingen. Und die meisten Bestandteile dieser Aufgabe meisterte die Nummer 10 der Bears auch bravourös. Allerdings landete sein Pass bei Kevin White exakt einen Yard vor der Endzone. Und dann war die Defense der Patriots wie so oft in dieser Partie sofort zur Stelle. So blieb es beim 38:31 für die Gäste aus New England.

Mit etwas bösen Willen könnte man fragen, warum Trubisky nicht auch diesen Pass überworfen hat. Seine Genauigkeit ließ über weite Strecken zu wünschen übrig, was vor allem seine Receiver zu spüren bekamen. Bis zum letzten Drive konnte man die gefangenen Pässe der Wide Receiver in Diensten Chicagos an einer Hand abzählen. Die variantenreiche Defense von Bill Belichek und Co. schien den Quarterback in seinem zweiten Jahr oft zu überfordern, so dass am Ende nur kurze Sicherheitspässe heraussprangen.

Die Patriots auf der anderen Seite erzielten im vierten Spiel in Folge mindestens 38 Punkte – was einen neuen Team-Rekord bedeutet. Umso eindrucksvoller wird dieser Umstand durch die Tatsache, dass man gegen die Bears auf Rob Gronkowski verzichten musste. Der TIght End, zuletzt wieder einmal wieder wichtigste Waffe im Passspiel, musste mit Rückenproblemen aussetzen. Im ersten Spielzug des zweiten Viertels erwischte es dann auch noch Rookie Running Back Sony Michel. Bei einem Tackle von Bilal Nichols wurde das Knie Michels so verdreht, dass er den Ball verlor und nur mit Hilfe von Feld humpeln konnte.

Wieder einmal griff aber das "Next man up"-Prinzip: James White zeigt eine starke Leistung als Ballträger. Josh Gordon, der vier Pässe für 100 Yards fing, etabliert sich immer mehr im Pass-Angriff. Und für Punkte sorgten dann auch noch die Special Teams der Patriots. Einerseits in Person von Cordarrelle Patterson, der einen Kickoff in die Endzone trug. Anderseits durch Kyle van Noy der einen geblockten Punt in Punkte verwandelte.

Nachdem letzte Woche also der Shootout gegen Kansas City und damit eine der stärksten Offenses der NFL gewonnen werden konnte, besiegten die Patriots nun mit den Bears eine der bislang eindrucksvollsten Defenses. Allerdings muss man an dieser Stelle einschränkend bemerken, dass Khalil Mack nach seiner Knöchelverletzung gegen Miami in der vergangenen Woche nicht wirklich in Erscheinung treten konnte. So sprang nur ein Sack gegen Tom Brady heraus, der die ihm gegebene Zeit natürlich zu nutzen weiß.

Für beide Mannschaften geht es mit Partien gegen AFC East Teams weiter: Während die Patriots nach Buffalo reisen, heißen die Bears in der kommenden Woche die Jets willkommen.

Garn - 21.10.2018

Cordarrelle Patterson,trug einen Kickoff in die Endzone

Cordarrelle Patterson,trug einen Kickoff in die Endzone (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Chicago Bears - New England Patriots (Getty Images)mehr News Chicago Bearswww.chicagobears.commehr News New England Patriotswww.patriots.comSpielplan/Tabellen Chicago BearsOpponents Map Chicago BearsSpielplan/Tabellen New England PatriotsOpponents Map New England Patriotsfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Chicago Bears

Spiele Chicago Bears

10.09.

Green Bay Packers - Chicago Bears

24

:

23

18.09.

Chicago Bears - Seattle Seahawks

24

:

17

23.09.

Arizona Cardinals - Chicago Bears

14

:

16

30.09.

Chicago Bears - Tampa Bay Buccaneers

48

:

10

14.10.

Miami Dolphins - Chicago Bears

31

:

28

21.10.

Chicago Bears - New England Patriots

31

:

38

28.10.

Chicago Bears - New York Jets

24

:

10

04.11.

Buffalo Bills - Chicago Bears

9

:

41

11.11.

Chicago Bears - Detroit Lions

34

:

22

19.11.

Chicago Bears - Minnesota Vikings

02:20 Uhr

22.11.

Detroit Lions - Chicago Bears

18:30 Uhr

02.12.

New York Giants - Chicago Bears

19:00 Uhr

09.12.

Chicago Bears - Los Angeles Rams

19:00 Uhr

16.12.

Chicago Bears - Green Bay Packers

19:00 Uhr

23.12.

San Francisco 49ers - Chicago Bears

22:05 Uhr

30.12.

Minnesota Vikings - Chicago Bears

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Chicago Bears
Green Bay Packers
Nick Chubb sammelte über 200 Yards

NFL Woche 10

Gleich einige
Überraschungen!

NFL

football-aktuell Ranking

1

Kansas City Chiefs

2

Pittsburgh Steelers

3

New Orleans Saints

4

Los Angeles Rams

5

Chicago Bears

6

Los Angeles Chargers

7

Baltimore Ravens

8

New England Patriots

9

Seattle Seahawks

10

Washington Redskins

Tennessee Titans

Baltimore Ravens

Cleveland Browns

Seattle Seahawks

New Orleans Saints

Cincinnati Bengals

Carolina Panthers

Detroit Lions

New England Patriots

Los Angeles Rams

zum Ranking vom 13.11.2018
Green Bay Packers
NFC North

Los Angeles Rams - Kansas City Chiefs

51.4 % favorisieren die Los Angeles Rams

Indianapolis Colts - Tennessee Titans

57.2 % gehen mit den Indianapolis Colts

Chicago Bears - Minnesota Vikings

60.1 % denken: Sieg Chicago Bears

New Orleans Saints - Philadelphia Eagles

68.8 % setzen auf die New Orleans Saints

NFC South
Adrian Amos #38 (Chicago Bears)Adrian Amos #38 (Chicago Bears)Foto-Show ansehen: Chicago Bears
Chicago Bears - Detroit Lions
Überblick: Foto-Shows NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE