Packers trauern um Jim Taylor

Jim Taylor spielte neun Saisons für die Green Bay Packers und gewann unter anderem den Super Bowl I. Die Green Bay Packers trauern um ihren ersten Hall-of-Famer der Lombardi-Ära. Fullback Jim Taylor verstarb am Sonnabend überraschend im Alter von 83 Jahren in seiner Heimatstadt Baton Rouge, Louisiana, wie das Team mitteilte.

"Mein erstes Jahr war das schlimmste in der Geschichte der Packers", erinnerte sich Taylor 2010. Die Franchise gewann nur eines der damals zwölf Spiele und der Rookie durfte nur in den letzten beiden Partien ran. Doch in der darauffolgenden Offseason übernahm Vince Lombardi das Zepter in Wisconsin. "Er hat mich zum Stammspieler", ergänzte Taylor, der als College-Spieler bereits im Team der Louisiana State University beeindruckte.

1960 feierte der damals 25-Jährige seinen Durchbruch. 1110 Rushing Yards und elf Touchdowns waren die Ausbeute, zwei Jahre später legte er mit 1474 Yards und 14 Touchdowns die beste Saison seiner Laufbahn hin. Im NFL-Championship-Game gegen die New York Giants trug er mit 85 Yards und einem Touchdown zum 16:7-Sieg bei. "Ich hatte damals viele Carries und wurde nicht oft gestört. Aus diesem Blickwinkel war das Spiel eines der größten meiner Karriere", so Taylor.

Zwischen 1960 und 1964 war Taylor der wohl beste Running Back der Liga. In diesen fünf Saisons sammelte er 6069 Rushing Yards, 824 Receiving Yards und erzielte 71 Touchdowns. In jedem dieser Jahre wurde er ins All-Pro Team und in den Pro Bowl gewählt. Zudem feierte er mit den Green Bay Packers zwei Titel. In den fünf Jahren kam er jeweils auf mehr als 1000 Yards pro Saison – einen Wert, den er als erster Spieler der NFL erreichte.

In den darauffolgenden Jahren wurde es etwas ruhiger um ihn, dennoch half er den Packers zu zwei weiteren Titeln. Der Super Bowl I war sein letztes Spiel für Green Bay. Er gewann es mit 35:10 gegen die Kansas City Chiefs. Nach seiner Zeit in Wisconsin spielte er noch ein Jahr bei den New Orleans Saints.

"1962 als MVP gewählt zu werden hat in mir das Gefühl geweckt, mein Ziel erreicht zu haben", sagte Taylor einmal. Und auch sein ehemaliger Trainer Vince Lombardi meinte: "Er ist vielleicht nicht der Größte, aber seine Balance und sein Willen sind herausragend. Er ist schwer von den Beinen zu kriegen und kämpft um jedes Yard."

In seinen neun Jahren in Green Bay kam Taylor auf insgesamt 8207 Rushing Yards und 91 Touchdowns, 1976 wurde er als erster Spieler der Vince-Lombardi-Ära in die Pro Football Hall of Fame aufgenommen.

Seine Bestmarke von 1474 Rushing Yards in einer Saison für die Green Bay Packers wurde erst 2003 von Ahman Green überboten.

Fabian Biastoch - 14.10.2018

Jim Taylor spielte neun Saisons für die Green Bay Packers und gewann unter anderem den Super Bowl I.

Jim Taylor spielte neun Saisons für die Green Bay Packers und gewann unter anderem den Super Bowl I. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Green Bay Packerswww.packers.comSpielplan/Tabellen Green Bay PackersOpponents Map Green Bay Packersfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Green Bay Packers

Spiele Green Bay Packers

10.09.

Green Bay Packers - Chicago Bears

24

:

23

16.09.

Green Bay Packers - Minnesota Vikings

29

:

29

23.09.

Washington Redskins - Green Bay Packers

31

:

17

30.09.

Green Bay Packers - Buffalo Bills

22

:

0

07.10.

Detroit Lions - Green Bay Packers

31

:

23

16.10.

Green Bay Packers - San Francisco 49ers

33

:

30

28.10.

Los Angeles Rams - Green Bay Packers

29

:

27

05.11.

New England Patriots - Green Bay Packers

31

:

17

11.11.

Green Bay Packers - Miami Dolphins

31

:

12

16.11.

Seattle Seahawks - Green Bay Packers

27

:

24

26.11.

Minnesota Vikings - Green Bay Packers

02:20 Uhr

02.12.

Green Bay Packers - Arizona Cardinals

19:00 Uhr

09.12.

Green Bay Packers - Atlanta Falcons

19:00 Uhr

16.12.

Chicago Bears - Green Bay Packers

19:00 Uhr

23.12.

New York Jets - Green Bay Packers

19:00 Uhr

30.12.

Green Bay Packers - Detroit Lions

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Green Bay Packers
Green Bay Packers
Mahomes kann viel Ketchup gewinnen - und den direkten Vergleich zweier Topteams

Vorschau NFL-Woche 11


Showdown in LA

Detroit Lions
Detroit Lions

NFL

football-aktuell Ranking

1

Kansas City Chiefs

2

Pittsburgh Steelers

3

New Orleans Saints

4

Los Angeles Rams

5

Chicago Bears

6

Los Angeles Chargers

7

Baltimore Ravens

8

New England Patriots

9

Seattle Seahawks

10

Washington Redskins

Tennessee Titans

Baltimore Ravens

Cleveland Browns

Seattle Seahawks

New Orleans Saints

Cincinnati Bengals

Carolina Panthers

Detroit Lions

New England Patriots

Los Angeles Rams

zum Ranking vom 13.11.2018
NFC South
NFC North
Nick Vannett #81 (Seattle Seahawks)Nick Vannett #81 (Seattle Seahawks)Foto-Show ansehen: Green Bay Packers
Seattle Seahawks - Green Bay Packers
Überblick: Foto-Shows NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE