German-Bowl-Tickets begehrt

Frankfurt Universe will Berlin zur lila Hölle machen.Seit die Finalpaarung für den den German Bowl XL im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark Berlin am 13. Oktober feststeht, hat der Vorverkauf für das 40. Jubiläums-Finale im deutschen American Football noch einmal erheblich angezogen. Die Schwäbisch Hall Unicorns und Samsung Frankfurt Universe verfügen jeweils über eine engagierte Anhängerschaft, die nun die Reise nach Berlin plant, um ihr Team zu unterstützen.

Die Frankfurter, für die es die erste German-Bowl-Teilnahme überhaupt ist, gehören bei ihren Heimspielen ohnehin zu den zuschauerträchtigsten Vereinen in der American-Football-Bundesliga GFL. Einst als Reminiszenz an den ehemaligen Frankfurter NFL-Europe-Profi-Club Frankfurt Galaxy formiert, an den sich Universe auch bei Namensgebung und Logogestaltung anlehnte, hatte man schon bei der Gründung eine große "Fanbase" im Rhein-Main-Gebiet. Zum German Bowl XL wollen die Frankfurter nun auch die Gegentribüne im Berliner Jahn-Sportpark in die "lila Hölle" verwandeln, als die sie ihr Heimstadion am Bornheimer Hang bezeichnen. Für den Vorverkauf sind inzwischen auch Plätze in den unteren Reihen in den Frankfurter Fan-Blöcken freigegeben worden, um der Nachfrage gerecht zu werden. Für die Frankfurter zählt nun vor allem eines: Dabei sein, wenn ihr Team die Chance auf die erste Meisterschaft hat.

Die Schwäbisch Hall Unicorns haben drei German Bowls bereits gewonnen. Den Erfolgshunger von Mannschaft und Fans stillt dies noch lange nicht. Wie in den vergangenen Jahren wird ein Sonderzug aus Schwäbisch Hall pünktlich zum Start des Rahmenprogramms (FanZone ab 14 Uhr, Stadionöffnung ab 16 Uhr, Kickoff um 18 Uhr) direkt nach Berlin anrollen und die Haupttribüne im Jahn-Sportpark in ein grün-weißes Fahnenmeer tauchen. Für die Rückfahrt nach dem Spiel wünschen sich die Fans nichts sehnlicher, als dass dann auch wieder große Teile des Teams an Bord sein werden. Denn dies würde bedeuten, dass es mit dem vierten Titelgewinn geklappt hat. Dann nämlich lassen die Unicorns ihren Mannschaftsbus leer nach Hause fahren - Spieler und Trainer starten ihre Feier gemeinsam mit den Fans bereits im Zug auf der Rückreise.

Die Verbundenheit zu den Anhängern fußt auch auf der besonderen Rolle, die die Unicorns als einziger der GFL-Clubs und als einer der ganz wenigen der rund 500 Vereine im deutschen American Football zu Hause spielen: Sie sind - als Abteilung der TSG Schwäbisch Hall - das unangefochtene sportliche Aushängeschild der Stadt, die klare Nummer eins auch gegenüber den örtlichen Fußballern. Vor einigen Jahren wurde der moderne Optima-Sportpark in Schwäbisch Hall neu errichtet - vor allem für die und wegen der Unicorns, nachdem diese 2011 und 2012 ihre ersten Meistertitel geholt hatten. Seither rechtfertigen sie diese Investition der Stadt durch stetig steigende Besucherzahlen. Um 12 Prozent steigerten sie ihren Zuschauerschnitt in diesem Jahr auf rund 2.200 pro Spiel. Beim Halbfinale gegen Dresden waren über 3.200 dabei - in einer Stadt mit knapp 40.000 Einwohnern.

Auch das Berliner Sportpublikum, das eine feine Nase dafür hat, wann sich große Spitzenereignisse anbahnen, wird sich am 13. Oktober auf den Weg in den Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark aufmachen. Dafür spricht auch, dass die Wetterprognosen sich verfestigen und auch für das German-Bowl-Wochenende noch Spätsommer statt Herbst verheißen - Tageshöchsttemperaturen um die 20 Grad werden für den 13. Oktober für möglich gehalten. In den USA ist American Football traditionell eine Herbstsportart - und auch die Fans in Deutschland sind hartgesotten und lassen sich vom Wetter nun schon mal gar nicht aufhalten. Bei German Bowls gab es schon spektakuläre Spiele, bei denen die Elemente ihre denkwürdige Rolle spielten. Legendär waren etwa die letzten Minuten beim German Bowl 2013 im Jahn-Sportpark während eines Wolkenbruchs - nur wer live vor Ort dabei war, wird sich an solche großen German-Bowl-Momente später ein Leben lang erinnern. Aber gut: Wenn es denn im Oktober einen lauschigen Sommerabend und die letzten Sommerstrahlen des Jahres am großen Jubiläumstag des German American Football geben sollte: Um so schöner wird es, im Stadion dabei zu sein!

Auerbach - 05.10.2018

Frankfurt Universe will Berlin zur lila Hölle machen.

Frankfurt Universe will Berlin zur lila Hölle machen. (© CS-Sportfoto)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Frankfurt Universewww.frankfurt-universe.demehr News Schwäbisch Hall Unicornswww.unicorns.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Frankfurt UniverseOpponents Map Frankfurt UniverseSpielplan/Tabellen Schwäbisch Hall UnicornsOpponents Map Schwäbisch Hall Unicornsfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Frankfurt Universe
Bayern
Bayern
Bayern

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Frankfurt Universe

3

Berlin Rebels

4

Braunschweig NY Lions

5

Dresden Monarchs

6

Marburg Mercenaries

7

Potsdam Royals

8

Munich Cowboys

9

Kiel Baltic Hurricanes

10

Allgäu Comets

Hamburg Huskies

Rhein-Main R. Offenbach

Wernigerode Mountain T.

Jade Bay Buccaneers

Gießen Golden Dragons II

Elmshorn Fighting Pirates

Cologne Ronin

Nordhorn Vikings

Radebeul Suburbian Foxes

Fulda Saints

zum Ranking vom 14.10.2018
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Hessen
Hessen
Hessen
Nordrhein-Westfalen
Sachsen
Unicorns kommen auf das FeldUnicorns kommen auf das FeldFoto-Show ansehen: GFL
Germanbowl 2018 Schwäbisch Hall Unicorns...
Überblick: Foto-Shows Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE