Dolphins stoppen Darnold

RB Frank Gore ist nun auf Platz 4 in der ewigen NFL-Besteliste bei erlaufenen YardsGroß war die Euphorie bei den Fans der New York Jets nach der überragenden Vorstellung ihres Teams zum Auftakt in Detroit. Auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt haben sie nun die Miami Dolphins, die ihr Gastspiel bei den Jets im New Yorker MetLife Stadium mit 20:12 gewannen.

Sogar die Begriffe "Playoffs" und "Divisionstitel" machten nach dem überragenden Sieg der Jets in die Detroit die Runde, doch fragten sich viele Fans eher wie schlecht die Lions in diesem Spiel auftraten und weniger wie gut die Jets sind. Denn die Defensive der Lions war schlichtweg unterirdisch und nicht auf dem Feld und somit ein leichtes für jeden Quarterback zu sezieren. Somit sahen viele Fans eher das Divisionsduell mit den Dolphins als Gradmesser und das wurde es auch.

Dabei wäre es aber zu früh eine Vorhersage über eventuelle Playoffteilnahmen bei beiden Teams zu treffen. Bei den Jets zeigte Rookie QB Sam Darnold eine gute Leistung und warf Pässe für 341 Yards, darunter aber auch zwei Interceptions, die Miami nutzte. S T.J. McDonald fing einen Pass von Darnold ab und trug ihn 31 Yards zurück an die 15 Yard Linie der Jets. Er bereitete damit den Weg für RB Kenyan Drakes Touchdown-Lauf zum 7:0 vor. Auch dem zweiten Touchdown der Dolphins, dieses Mal durch WR Albert Wilson nach Pass von QB Ryan Tannehill, ging ein Ballverlust der Jets voraus. TE A.J. Derby erhöhte nach Pass von Tannehill vor der Pause noch auf 20:0.

Während es für die Jets positiv ist, dass das Team nach der Halbzeitpause das Spiel spannender gestalten konnte, müssen sich die Dolphins fragen, warum das Team auf einmal da Spielen im zweiten Durchgang einstellte und man fast noch den sicher geglaubten Sieg gefährdete. Durch RB Bilal Powell und K Jason Myers kamen die Jets noch auf 20:13 heran, eine Wende konnten die Jets dem Spiel aber nicht mehr geben. Routiniert gelang es Miami die letzten sechs Minuten von der Uhr zu nehmen und den zweiten Saisonsieg einzufahren.

Zu feiern hatte auch RB Frank Gore etwas bei den Dolphins. Mit 25 Yards in neun Laufversuchen hatte er zwar keine überragenden Statistiken vorzuweisen, es reichte aber in der Kategorie Laufyards in der Karriere mit 14.103 auf Rang 4 vorzurücken, nur hinter den Hall-of-Famern Emmitt Smith, Walter Payton und Barry Sanders.

Schüler - 17.09.2018

RB Frank Gore ist nun auf Platz 4 in der ewigen NFL-Besteliste bei erlaufenen Yards

RB Frank Gore ist nun auf Platz 4 in der ewigen NFL-Besteliste bei erlaufenen Yards (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow New York Jets - Miami Dolphins (Getty Images)mehr News Miami Dolphinswww.miamidolphins.commehr News New York Jetswww.newyorkjets.comSpielplan/Tabellen Miami DolphinsOpponents Map Miami DolphinsSpielplan/Tabellen New York JetsOpponents Map New York Jetsfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Miami Dolphins

Spiele Miami Dolphins

09.09.

Miami Dolphins - Tennessee Titans

27

:

20

16.09.

New York Jets - Miami Dolphins

12

:

20

23.09.

Miami Dolphins - Oakland Raiders

28

:

20

30.09.

New England Patriots - Miami Dolphins

38

:

7

07.10.

Cincinnati Bengals - Miami Dolphins

27

:

17

14.10.

Miami Dolphins - Chicago Bears

31

:

28

21.10.

Miami Dolphins - Detroit Lions

21

:

32

26.10.

Houston Texans - Miami Dolphins

42

:

23

04.11.

Miami Dolphins - New York Jets

13

:

6

11.11.

Green Bay Packers - Miami Dolphins

31

:

12

25.11.

Indianapolis Colts - Miami Dolphins

19:00 Uhr

02.12.

Miami Dolphins - Buffalo Bills

19:00 Uhr

09.12.

Miami Dolphins - New England Patriots

19:00 Uhr

16.12.

Minnesota Vikings - Miami Dolphins

19:00 Uhr

23.12.

Miami Dolphins - Jacksonville Jaguars

30.12.

Buffalo Bills - Miami Dolphins

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Miami Dolphins
New England Patriots
Von Miller gelang eine Interception zum richtigen Zeitpunkt

NFL Woche 11

Nicht der Tag
der Quarterbacks

New England Patriots
AFC South
AFC South
AFC North
AFC North

NFL

football-aktuell Ranking

1

New Orleans Saints

2

Chicago Bears

3

Kansas City Chiefs

4

Los Angeles Rams

5

Pittsburgh Steelers

6

Los Angeles Chargers

7

New England Patriots

8

Baltimore Ravens

9

Seattle Seahawks

10

Houston Texans

New Orleans Saints

Chicago Bears

Houston Texans

Indianapolis Colts

New England Patriots

Kansas City Chiefs

Pittsburgh Steelers

Minnesota Vikings

Atlanta Falcons

Carolina Panthers

zum Ranking vom 19.11.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE