Verletzte auf beiden Seiten

Devonta Freeman kann - unter anderen - nicht auflaufenDie Hiobsbotschaften häuften sich vor dem heiß ersehnten Duell der Carolina Panthers bei den Atlanta Falcons: Den Gästen fallen gleich drei O-Liner mit Verletzungen aus. Außerdem mussten sie sich auch noch mit Hurrikan "Florence" herumschlagen. Aber auch bei den Falcons sind Verluste zu beklagen.

Zunächst hatten die Panthers sogar geplant, ihre Flugpläne zu ändern, aber letztendlich trainierte man doch am Freitag und flog am Samstag nach Atlanta. Die Randbereiche des Hurrikans hatten am Donnerstag das Festland erreicht, waren jedoch mittlerweile minimal schwächer als zuvor prognostiziert gewesen. Trotzdem sind genügend Schäden zu verzeichen in North und South Carolina.

Abgesehen von der Sorge um ihre Häuser und Familien mussten die Panthers auch noch den Ausfall von Left Tackle Matt Kalil (Woche 1), Right Tackle Daryl Williams (siehe gesonderten Bericht) und jetzt auch des dreimaligen Pro Bowlers Right Guards Trai Turner verkraften. Turner muss aufgrund einer Gehirnerschütterung pausieren.

Head Coach Ron Rivera wollte noch nicht preisgeben, wer stattdessen auflaufen wird. Allerdings verpflichtete Carolina Chris Clark, der sowohl Left als auch Right Tackle spielen kann und bereits acht Jahre NFL-Erfahrung vorweisen kann.

Der war auch gleich begeistert, dass er mit und für Cam Newton spielen kann: "Ich sauge das alles in mich ein und es ist unglaublich, dass ich eine Chance bekomme, hier zu sein und für einen Quarterback wie Cam blocken zu können. Das war immer etwas, was ich tun wollte, weil er so elektrisierend ist. Ich mag es für so einen Spieler blocken zu dürfen."

Chris Clark spielte fünf Jahre bei den Denver Broncos und anschließend drei Jahre im Trikot der Houston Texans. Insgesamt kann er auf 106 Spiele zurückblicken, von denen er genau die Hälfte auch startete.

Nachdem man auch in Atlanta mit Verletzungen zu kämpfen hat, können beide Teams nicht ohne Sorgenfalten antreten: Bei den Falcons wird nämlich Running Back Devonta Freeman aufgrund einer Knieverletzung nicht auflaufen können. Tevin Coleman und Ito Smith werden hier größere Rollen bekommen (müssen).

Zudem stehen seit der Auftaktniederlage in Philadelphia mit Safety Keanu Neal und Linebacker Deion Jones gleich zwei Stützen der Verteidigung auf der Injured Reserve Liste, wobei Jones zumindest nach mindestens 8 Spielen wieder zurückkehren könnte, wenn er fit ist.

Alles andere als gute Voraussetzungen also für ein Spiel zweier Spitzenmannschaften des Vorjahres also. Trotzdem kann man eine hochklassige Partie erwarten.

Carsten Keller - 16.09.2018

Devonta Freeman kann - unter anderen - nicht auflaufen

Devonta Freeman kann - unter anderen - nicht auflaufen (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Atlanta Falconswww.atlantafalcons.commehr News Carolina Pantherswww.panthers.comSpielplan/Tabellen Atlanta FalconsOpponents Map Atlanta FalconsSpielplan/Tabellen Carolina PanthersOpponents Map Carolina Panthersfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Atlanta Falcons

Spiele Atlanta Falcons

07.09.

Philadelphia Eagles - Atlanta Falcons

18

:

12

16.09.

Atlanta Falcons - Carolina Panthers

31

:

24

23.09.

Atlanta Falcons - New Orleans Saints

37

:

43

30.09.

Atlanta Falcons - Cincinnati Bengals

36

:

37

07.10.

Pittsburgh Steelers - Atlanta Falcons

41

:

17

14.10.

Atlanta Falcons - Tampa Bay Buccaneers

34

:

29

23.10.

Atlanta Falcons - New York Giants

23

:

20

04.11.

Washington Redskins - Atlanta Falcons

14

:

38

11.11.

Cleveland Browns - Atlanta Falcons

28

:

16

18.11.

Atlanta Falcons - Dallas Cowboys

19

:

22

23.11.

New Orleans Saints - Atlanta Falcons

31

:

17

02.12.

Atlanta Falcons - Baltimore Ravens

16

:

26

09.12.

Green Bay Packers - Atlanta Falcons

34

:

20

16.12.

Atlanta Falcons - Arizona Cardinals

19:00 Uhr

23.12.

Carolina Panthers - Atlanta Falcons

19:00 Uhr

30.12.

Tampa Bay Buccaneers - Atlanta Falcons

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Atlanta Falcons
Tampa Bay Buccaneers
Amari Cooper war nicht zu stoppen von den Eagles

NFL Woche 14

Sensationen
über Sensationen!

Tampa Bay Buccaneers

NFL

football-aktuell Ranking

1

Chicago Bears

2

Los Angeles Rams

3

Kansas City Chiefs

4

New Orleans Saints

5

Los Angeles Chargers

6

Seattle Seahawks

7

New England Patriots

8

Dallas Cowboys

9

Houston Texans

10

Pittsburgh Steelers

Chicago Bears

New York Giants

New England Patriots

Seattle Seahawks

Detroit Lions

Los Angeles Rams

Washington Redskins

Pittsburgh Steelers

Kansas City Chiefs

Atlanta Falcons

zum Ranking vom 11.12.2018
NFC West

Carolina Panthers - New Orleans Saints

56.2 % setzen auf die Carolina Panthers

New York Jets - Houston Texans

51.2 % setzen auf die Houston Texans

Pittsburgh Steelers - New England Patriots

49.8 % tippen auf die Pittsburgh Steelers

Cincinnati Bengals - Oakland Raiders

62.7 % glauben an den Sieg der Oakland Raiders

NFC West
NFC
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE