Wolfpack empfängt Riders zum Derby

Am kommenden Samstagnachmittag wird das Wolfpack-Stadium an der Bruchstraße in Mönchengladbach-Mülfort erneut zu einem Schauplatz der ganz besonderen Art: die American Footballer des Rudels erwarten die Lokalrivalen der Schiefbahn Riders zum Rückspiel in der NRW Verbandsliga um 16 Uhr. Und die Zuschauer dürfen ein spannendes und emotionales Spiel erwarten. Mit Ausnahme des letzten Jahres treffen die hochklassigsten Teams des linken Niederrheins in den jeweiligen Meisterschafsrunden der Ober- oder Verbandsliga seit 2013 immer wiederaufeinander; bei jedem Match geht es, abseits aller sportlichen Rivalität, immer auch ein wenig um "die Ehre".

Nicht nur deshalb werden die Mannschaften am Samstag erneut Alles geben. Die Gäste aus der Nachbargemeinde Willich müssen gewinnen, um sich zumindest die rechnerische Chance auf das Saisonziel, den Titelgewinn und Wiederaufstieg in die Oberliga, zu erhalten. Dazu müssten die Riders allerdings in den drei ausstehenden Spielen jeweils nicht nur als Sieger vom Platz gehen, die besser platzierten Crocodiles und Bulldozer müssten zusätzlich Schützenhilfe durch unerwartete Niederlagen leisten.

Wesentlich entspannter, zumindest aus sportlicher Sicht, dagegen kann das Mönchendladbach Wolfpack in die Partie gehen. Das in diesem Jahr zur Gänze neu formierte und junge Team hat mit dem Abstieg nichts mehr zu tun, wäre aber bei einem Erfolg über die Riders zurück im Rennen um mindestens den dritten Platz in der Abschlusstabelle - könnte am Ende die Schiefbahner noch überholen.

Diese gehen als leichter Favorit ins Derby, konnten in den sieben Partien seit 2013 viermal gegen das Wolfpack gewinnen. Dabei war ausgerechnet das Ergebnis des letzten Aufeinandertreffens beider Mannschaften, das Hinspiel im Mai diesen Jahres in Schiefbahn, mit 21:0 der deutlichste Sieg. Dass das Mönchengladbacher Rudel allerdings jetzt besser vorbereitet sein wird, zeigte die knappe Niederlage der Vitusstädter am Samstag in Köln. Gegen die Cologne Crocodiles II unterlag das Team von Head Coach Phil Scales am Ende mit 15:16, hatte dabei nach der Pause noch mit 15:9 in Führung gehen können. Mit einem Field Goal wäre danach sogar der Sieg möglich gewesen. Leider misslang dieser Versuch, stattdessen erzielten die Gastgeber einen Touchdown und verwandelten den Extrapunktversuch erfolgreich zum hauchdünnen Sieg. Neben der Defense, die in Halbzeit eins durch ein Safety scoren konnte, besorgten Tobias Amberger (Interception-Return TD), Danny Lange (TD nach 40-Yard-Pass) und Markus Lenzkes (PAT) für das Wolfpack die Punkte.

Der Kickoff zum Derby gegen den Lokalrivalen im Wolfpack-Stadium an der Bruchstraße in Mönchengladbach-Mülfort ist für 16 Uhr angesetzt. Neben dem gewohnt familienfreundlichen Rahmenprogramm erwartet alle interessierten Zuschauer auch der Coin Toss durch MdL Frank Boss, der sich als Vorsitzender des Sportausschusses der Stadt vor Ort auch persönlich ein Bild von den Trainings- und Spielmöglichkeiten der heimischen Footballer machen möchte. Die Tore öffnen um 14 Uhr; aufgrund der schwierigen Parkplatzsituation rund um die ehemalige BSA Mülfort empfiehlt der Verein eine frühzeitige Anreise, besser noch die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs.


8. September 2018
Mönchengladbach Wolfpack vs. Schiefbahn Riders
Wolfpack-Stadium, Bruchstraße 64, 41238 Mönchengladbach-Mülfort
Kickoff: 16 Uhr
Einlass: 14:oo Uhr

Tillmann - 07.09.2018

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 5. Ligamehr News 5. Liga NRWmehr News Mönchengladbach Wolfpackwww.mg-wolfpack.demehr News Schiefbahn Ridersschiefbahn-riders.deSpielplan/Tabellen 5. LigaLeague Map 5. LigaSpielplan/Tabellen 5. Liga NRWLeague Map 5. Liga NRWSpielplan/Tabellen Schiefbahn RidersOpponents Map Schiefbahn Ridersfootball-aktuell-Ranking Deutschland
5. Liga

Aktuelle Spiele 5. Liga

15.06.

Allgäu Comets II - Rosenheim Rebels

21

:

35

15.06.

Backnang Wolverines - Ostalb Highlanders

20

:

41

15.06.

Ingolstadt Dukes II - Regensburg Royals

52

:

14

15.06.

Bad Tölz Capricorns - Augsburg Storm

85

:

3

15.06.

Mosel Valley Tigers - Fulda Saints

13

:

27

15.06.

Brandenburg Patriots - Stralsund Pikes

6

:

23

15.06.

Hannover Stampeders - Hamburg Blue Devils II

21

:

28

15.06.

Bayreuth Dragons - Ansbach Grizzlies

19

:

12

16.06.

Schweinfurt Ball Bearings - Neustadt Falcons

6

:

10

16.06.

Eberswalder Warriors - Beelitz Blue Eagles

46

:

0

16.06.

Cologne Crocodiles II - Schiefbahn Riders

60

:

0

16.06.

Pirmasens Praetorians - Nauheim WildBoys

abgesagt

16.06.

Vogtland Rebels - Suhl Gunslingers

abgesagt

16.06.

Amberg Mad Bulldogs - Aschaffenburg Stall.

8

:

6

16.06.

Weiden Vikings - Nürnberg Hawks

0

:

10

16.06.

Heidelberg Hunters - Kornwestheim Cougars

34

:

14

Spielplan/Tabellen 5. Liga
5. Liga

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Hildesheim Invaders

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Stuttgart Scorpions

7

Frankfurt Universe

8

Potsdam Royals

9

Marburg Mercenaries

10

Cologne Crocodiles

Hildesheim Invaders

Stuttgart Scorpions

Ravensburg Razorbacks

Elmshorn Fighting Pirates

Assindia Cardinals

Offenburg Miners

Potsdam Royals

Dresden Monarchs

Leonberg Alligators

Ravensburg Razorbacks II

zum Ranking vom 16.06.2019
5. Liga Ost
5. Liga Ost
5. Liga Bayern
5. Liga Bayern
5. Liga Nord

Braunschweig NY Lions - Hildesheim Invaders

48 % glauben an den Sieg der Hildesheim Invaders

Stuttgart Scorpions - Munich Cowboys

48 % glauben an den Sieg der Munich Cowboys

Hamburg Huskies - Solingen Paladins

48 % favorisieren die Solingen Paladins

Hamburg Blue Devils - Bremerhaven Seah.

48 % setzen auf die Bremerhaven Seahawks

RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE