Amboss steigt in die Oberliga ab

Amboss-QB Tom Schroeder geht selbstDer AFC Remscheid Amboss hat am Samstag das Auswärtsspiel bei Meisterschaftskandidat Bielefeld Bulldogs mit 18:48 verloren. Durch die zehnte Niederlage im zehnten Saisonspiel sowie durch den gleichzeitigen 26:14-Heimsieg der Bonn Gamecocks gegen die Gelsenkirchen Devils steht der Abstieg in die Oberliga NRW für den Amboss fest. "Ich bin stolz auf die Mannschaft, die trotz des minimalen Kaders alles gegeben und aus sich rausgeholt hat", sagte Franco Finelli, erster Vorsitzender des Vereins, nach dem Spiel. "Mein Dank gilt aber auch den Trainern, die in dieser Situation keinen einfachen Job haben", ergänzte Finelli. Der nun feststehende Abstieg kommt für den Amboss indes nicht mehr überraschend. Bereits seit der Niederlage im letzten Spiel vor der Sommerpause in Gelsenkirchen laufen die Planungen für die vierte Liga.

In Bielefeld hatte der Amboss mutig begonnen und gleich in seinem ersten Angriffsrecht einen vierten Versuch ausgespielt, musste den Ball aber nach "Turnover on Downs" an die Bulldogs abgeben, die direkt darauf durch Wide Receiver David Terentschenko und einen Extrapunkt von Tobias Stork in Führung gingen. Doch die Mannschaft von Amboss-Head-Coach Paule Gummelt zeigte eine starke Reaktion, eroberte mit einer guten Defense-Leistung, in der vor allem die Linebacker Raven Tummoszeit und Clemens Riecke sowie Defensive Back Nico Leidel mit vielen Tackles vorangingen, ebenfalls den Ball durch "Turnover on Downs" und glich dann aus. Tom Schröder, der für den ausgefallenen Carsten Schumacher wieder als Quarterback auf dem Feld stand, fand Wide Receiver Cole Williams und Kicker Nick Zimmermann sorgte für den 7:7-Zwischenstand.

Im zweiten Viertel allerdings legten die Bielefelder dann den Grundstein zum späteren Sieg: Die Receiver Felix Blissenbach, Max Nolte und nochmals Terentschenko erzielten insgesamt drei Touchdowns, Zimmerman verkürzte zwischenzeitlich durch ein Field Goal. Ärgerlich war vor allem der letzte Touchdown der Hausherren vor der Pause. Schröder war 20 Sekunden vor der Pause aufs Ganze gegangen und hatte mit einem Risikopass eine Interception produziert. Ein tiefer Pass von Bielefelds Schröder-Pendant Niklas Gorny hatte das Ergebnis so noch vor der Pause in die Höhe schnellen lassen.

Auch nach der Pause erwischte Bielefeld den besseren Start. Gerade zwei Spielzüge reichten für einen weiteren Touchdown von Terentschenko aus. Im Schlussviertel machten dann Schröder selbst für den Amboss mit einem Touchdown und einer Two Point Conversion die restlichen Punkte für die Gäste. Receiver Wladislaw Mischura brachte Bielefeld nochmal aufs Scoreboard. Ein Highlight war zwischenzeitlich Tummoszeit mit einer Interception gelungen.

"Trotz der hohen Niederlage können alle Beteiligten stolz sein. Heute hat eine verschworene Einheit auf dem Platz gestanden, die uns Hoffnung für die Zukunft gibt", sagte Amboss-Pressesprecher Markus Schulz. Ein Beispiel des Teamspirits in Ostwestfalen lieferte Christoph Henkel. Der Wide Receiver war gesundheitlich angeschlagen nach Bielefeld gereist, stellte sich dennoch in den Dienst der Mannschaft und setzte noch sportliche Akzente. Neben Williams und Tim Winterhager, die Gummelt nach dem Spiel hervorhob, gab es auch noch ein Sonderlob des Trainers für Henkel: "Henkel hat heute überzeugt und einige sehr spektakuläre Catches in der gegnerischen Red Zone gehabt."

Das letzte Saisonspiel für den AFC Remscheid Amboss ist endlich terminiert. Am Samstag, den 15. September, findet das Nachholspiel gegen die Bonn Gamecocks statt. Kickoff ist um 15.30 Uhr im Stadion Reinshagen. Damit endet für den Amboss eine nervenaufreibende Saison verspätet und doch vorzeitig. Denn das ebenfalls ursprünglich ausgefallene Spiel gegen die Troisdorf Jets wurde nun endgültig vom Verband abgesagt und mit 0:20 aus Sicht des Amboss gewertet. Die Jets, die als einziges Team der Liga überhaupt für den Aufstieg beim Verband gemeldet hatten, stehen damit als Meister der Regionalliga West fest und steigen in die GFL 2 auf.

Gegen die Bonn Gamecocks wird der Amboss indes noch einmal alle Kräfte mobilisieren. "Wir werden noch einmal alles geben", sagt Franco Finelli, der sich ebenso wenig wie die Mannschaft sieglos in die Oberliga verabschieden will.


Tillmann - 03.09.2018

Amboss-QB Tom Schroeder geht selbst

Amboss-QB Tom Schroeder geht selbst (© Amboss / CEPD Sports)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Bielefeld Bulldogswww.bielefeld-bulldogs.demehr News Remscheid Ambosswww.remscheid-amboss.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Bielefeld BulldogsSpielplan/Tabellen Remscheid Amboss
3. Liga
3. Liga
3. Liga
3. Liga Mitte
3. Liga Mitte
3. Liga Mitte
3. Liga Südwest
3. Liga Nord
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE