Nur bedingt angriffsfähig

Head Coach Jim Harbaugh (Michigan) steht mehr unter Druck, als sein Kollege Brian Kelly ( Notre Dame).Altmeister Lou Holtz motivierte die Irish Fans einen Tag vor dem Saisoneröffnungsspiel gegen Michigan mit einem seiner Motivationsreden und verwies auf die Bedeutung der Rivalry zwischen den Fighting Irish und der Wolverines, die irgendwie stets eine Richtungsvorentscheidung für beide Teams bedeutete. Wer das Match gewann konnte sich weiterhin Hoffnungen auf die Landesmeisterschaft machen, wer verlor, konnte auch weiter planen, allerdings für die nächste College Football Saison. Entsprechend bot die Universität alles Mögliche Analoge und Digitale auf, um die Tradition und Rituale dieser bedeutenden Rivalität hervorzuheben und die Emotionen hoch kochen zu lassen.

Nur konnten die aktuellen beiden Teams es schaffen, in die Fußstapfen ihrer Vorgängergenerationen zu treten, oder waren die Schuhe für Jim Harbaugh und Brian Kelly noch zu groß, um die Erwartungen zu erfüllen? Die Gastgeber hatten auf jeden Fall den besseren Start. 21 Punkte und 233 Yards eroberten die Irish in den ersten zwei Vierteln, doch nach der Pause verebbte der Angriff sehr schnell und ließ Michigan, die vor der...

Head Coach Jim Harbaugh (Michigan) steht mehr unter Druck, als sein Kollege Brian Kelly ( Notre Dame).

Head Coach Jim Harbaugh (Michigan) steht mehr unter Druck, als sein Kollege Brian Kelly ( Notre Dame). (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
Booking.com
Notre Dame Fighting Irish
Big Ten
Big Ten
Big Ten
Big Ten
Big Ten
Independents
Independents
Independents
Deutschland
Deutschland
NFL
College
Europa
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE