Roster beschlossen: Broncos feuern Ex-QB Lynch

Neu bei den Broncos: Kevin HoganEine Woche vor dem Auftakt in die NFL-Saison 2018 wechseln die Denver Broncos noch einmal auf ihrer Quarterback-Position durch. Nach einer enttäuschenden Vorsaison setzt das Team aus Colorado ihren Nummer-3-Quarterback Paxton Lynch auf die Waiver-Liste und entfernt den 25-Jährigen damit vom Team-Roster. Lynchs Ersatz bei den Wildpferden: der ehemalige Backup-Quarterback von DeShone Kizer in Cleveland, Kevin Hogan.

"Vance (Joseph) und ich haben uns heute früh mit Paxton getroffen und ihn darüber informiert, dass dieser Schritt für uns alle Beteiligten wohl am besten ist"", erklärt Broncos-General Manager John Elway in einem Statement des Teams. "Wir bedanken uns bei ihm für all seine harte Arbeit als Bronco und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute."

Der ehemalige Erstrunden-Pick verlässt das Team damit gezwungenermaßen nach zwei Jahren. 2016 wurde Lynch von den Broncos gedraftet, startete in der letzten Saison in vier Spielen für das Team. Eine hohe Verletzungsanfälligkeit und enttäuschende Leistungen in der Vorsaison haben dem Texaner nun jedoch wohl den Garaus gemacht.

Lynchs Ersatzmann: Kevin Hogan. Der 25-Jährige beginnt bei den Broncos sein drittes NFL-Jahr, nachdem er in der fünften Runde des NFL-Drafts 2016 von den Kansas City Chiefs unter Vertrag genommen wurde. Der Stanford-Absolvent schaffte es zwar nicht ins Roster von Kansas City, wechselte jedoch wenig später ins Trainings-Team der Cleveland Browns und stieg anschließend ins aktive Team auf.

2016 und 2017 spielte er in acht Spielen für die Browns. In der abgelaufenen Saison erzielte er bei begrenzter Spielzeit vier Touchdowns für Cleveland und brachte 61,3 Prozent seiner Pässe (571 Yards) an seine Mitspieler. 2018 wechselte er kurzzeitig zu den Redskins, wurde in der vergangenen Woche jedoch von Washington auf die Waiver-Liste gesetzt. In Denver übernimmt Hogan gemeinsam mit Chad Kelly erneut die Backup-Quarterback-Rolle hinter Case Keenum.

Über das Wochenende verabschiedeten sich die Broncos zudem vorerst von einer großen Anzahl weiterer Spieler. Darunter waren auch mehrere erst 2017 gedraftete Spieler wie Isaiah McKenzie (WR), Brenden Langley (CB), Carlos Henderson (WR) oder sogar De'Angelo Henderson (RB) und der eigentlich vielversprechende Jeff Holland (LB).

Mit dem finalen 53 Mann starken Roster treten die Broncos am kommenden Sonntag beim Saisonauftakt zu Hause gegen die Seattle Seahawks an. Kickoff ist um 22:25 Uhr deutscher Zeit.

Tobias Bluhm - 02.09.2018

Neu bei den Broncos: Kevin Hogan

Neu bei den Broncos: Kevin Hogan (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtFotoshow Arizona Cardinals - Denver Broncos (Getty Images)mehr News Denver Broncoswww.denverbroncos.comSpielplan/Tabellen Denver BroncosOpponents Map Denver Broncosfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Denver Broncos

Spiele Denver Broncos

09.09.

Denver Broncos - Seattle Seahawks

27

:

24

16.09.

Denver Broncos - Oakland Raiders

20

:

19

23.09.

Baltimore Ravens - Denver Broncos

27

:

14

02.10.

Denver Broncos - Kansas City Chiefs

23

:

27

07.10.

New York Jets - Denver Broncos

34

:

16

14.10.

Denver Broncos - Los Angeles Rams

20

:

23

19.10.

Arizona Cardinals - Denver Broncos

10

:

45

28.10.

Kansas City Chiefs - Denver Broncos

30

:

23

04.11.

Denver Broncos - Houston Texans

17

:

19

18.11.

Los Angeles Chargers - Denver Broncos

22:05 Uhr

25.11.

Denver Broncos - Pittsburgh Steelers

22:25 Uhr

02.12.

Cincinnati Bengals - Denver Broncos

19:00 Uhr

09.12.

San Francisco 49ers - Denver Broncos

22:05 Uhr

16.12.

Denver Broncos - Cleveland Browns

02:20 Uhr

25.12.

Oakland Raiders - Denver Broncos

02:15 Uhr

30.12.

Denver Broncos - Los Angeles Chargers

22:25 Uhr

Spielplan/Tabellen Denver Broncos
Oakland Raiders
Mahomes kann viel Ketchup gewinnen - und den direkten Vergleich zweier Topteams

Vorschau NFL-Woche 11


Showdown in LA

New York Giants - T. Bay Buccaneers

53.8 % sehen als Sieger die New York Giants

Baltimore Ravens - Cincinnati Bengals

52 % sind überzeugt von den Baltimore Ravens

Jacksonville Jaguars - Pittsburgh Steelers

60.1 % gehen mit den Pittsburgh Steelers

Los Angeles Chargers - Denver Broncos

61.8 % denken: Sieg Los Angeles Chargers

Los Angeles Chargers
Kansas City Chiefs
AFC North
AFC North

NFL

football-aktuell Ranking

1

Kansas City Chiefs

2

Pittsburgh Steelers

3

New Orleans Saints

4

Los Angeles Rams

5

Chicago Bears

6

Los Angeles Chargers

7

Baltimore Ravens

8

New England Patriots

9

Seattle Seahawks

10

Washington Redskins

Tennessee Titans

Baltimore Ravens

Cleveland Browns

Seattle Seahawks

New Orleans Saints

Cincinnati Bengals

Carolina Panthers

Detroit Lions

New England Patriots

Los Angeles Rams

zum Ranking vom 13.11.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE