Wer die Wahl hat ...

Joshua Dobbs eröffnete mit seinem ersten Touchdown.Die Entscheidung für die Coaches der Pittsburgh Steelers ist nach dem deutlichen 39:24 über die Carolina Panthers nicht einfacher geworden. Zahlreiche Spieler nutzten die Möglichkeiten des letzten Vorbereitungsspiels, um sich gekonnt in Szene zu setzen. Jetzt ist nämlich der Zeitpunkt für die Coaches, den Kader auf die vorgeschriebene 53 Spieler zu stutzen. Nach dieser Partie dürfte es noch schwerer fallen, sich von einigen Spielern zu trennen.

Da wäre zum einen QB Joshua Dobbs. In seiner Einsatzzeit erlief er einen Touchdown, warf einen weiteren und führte die Steelers in vier Angriffsserien zu einer 17:7-Führung. Und hätten nicht zwei seiner Receiver-Kollegen sichere Pässe in der Endzone fallen gelassen, wäre die Statistik noch beeindruckender.

Aber unabhängig von der Statistik beeindruckte Dobbs mit sicheren Pässen, dem Gespür wie man den heranrückenden Linemen mit einigen Haken ein Schnäppchen schlägt, und, wenn dies einmal nicht möglich war, wie man unter stärksten Druck die Nerven behält und den Pass dennoch an den Mann bringt, wohl wissend um den unmittelbar folgenden Einschlag des herannahenden Abwehrspielers.

Es war die Abstand beste Leistung von Dobbs im Trikot der Steelers. Die statistische Leitung in dieser Vorbereitungssaison drückt sich auch in einem QB-Rating von 112,0 Punkten aus. Eine Entlassung erscheint unter diesem Gesichtspunkten eigentlich unmöglich.

Aber nur eigentlich. Denn nach ihm kam QB Mason Rudolph, der bislang in den Vorbereitungsspielen nicht überzeugen konnte, und legte eine ähnlich gute Leistung hin. Mit zwei weiteren Touchdown-Pässen schraubte er das zwischenzeitliche Ergebnis auf 32:10. Fast schien es, als ob die Leistung von Dobbs auch ihn angestachelt hätte. Nun blitzte endlich das Können auf, das die Steelers veranlasst hatte, ihn in der dritten Runde zu draften. Vor allem sein Pass auf den durch drei Spieler abgeschirmten WR Tevin Jones unmittelbar vor der Halbzeit sorgte für ein Raunen unter den Fans.

Nach den beeindruckenden Leistungen beider Jung-Quarterbacks wird zumindest unter den Fans spekuliert, dass der eigentlich an Nr. 2 gesetzte erfahrene Landry Jones seinen Platz an Dobbs verlieren könnte und Mason die Nr. 3 bleibt. Die Coaches werden sich darauf aber wohl kaum einlassen. Und einen vierten Quarterback im Kader können und wollen sich die Coaches ebenfalls nicht leisten. Es wird spannend, aber nicht nur bei den Quarterbacks.

Mit WR Jones hat nämlich ein weiterer Streichkandidat dafür gesorgt, dass die Entscheidung für die Coaches schwieriger wird. Unermüdlich rackerte er, fing drei Pässe für 90 Yards Raumgewinn, zwei davon für Touchdowns, und sorgte darüber hinaus stets für Unruhe im Backfield der Panthers.

Dies gilt auch für die WR Justin Hunter (3 Pässe, 72 Yards) und Bucky Hodges (2, 43). Vor allem letzterer zerriss sich förmlich, wenn es darum ging, für seine Receiver-Kollegen nach dem Catch angreifende Abwehrspieler aus dem Weg zu räumen. Dieses Spiel hinterlässt den Eindruck, dass die Steelers gleich zwei NFL-Teams mit konkurrenzfähigen Receivern bestücken könnten. Und auch RB Steven Ridley, LB Ola Adeniyi und DE Lavon Hooks hinterließen einen ganz starken Eindruck.

Aus Sicht der Panthers war es der bisher schwächste Auftritt in der Pre-Season. Die Defense erlaubte den Steelers mehr als 300 Yards mit deren Offense und die eigene Offense konnte die Defense der Steelers nie ernsthaft in Bedrängnis bringen. Erst zum Spielende hin machten RB Reggie Bonnafon (2-Yard-Lauf-) und WR Bug Howard (18-Yard-Pass von QB Kyle Allen) das Ergebnis etwas erträglicher. Aber auch die Panthers werden genügend Hinweise für die anstehenden schwierigen personellen Entscheidungen bekommen haben, wenn auch vielleicht anders als erhofft.

Korber - 01.09.2018

Joshua Dobbs eröffnete mit seinem ersten Touchdown.

Joshua Dobbs eröffnete mit seinem ersten Touchdown. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtFotoshow Pittsburgh Steelers - Carolina Panthers (Getty Images)mehr News Carolina Pantherswww.panthers.commehr News Pittsburgh Steelerswww.steelers.comSpielplan/Tabellen Carolina PanthersOpponents Map Carolina PanthersSpielplan/Tabellen Pittsburgh SteelersOpponents Map Pittsburgh Steelersfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Carolina Panthers

Spiele Carolina Panthers

08.09.

Carolina Panthers - Los Angeles Rams

19:00 Uhr

13.09.

Carolina Panthers - Tampa Bay Buccaneers

02:20 Uhr

22.09.

Arizona Cardinals - Carolina Panthers

22:05 Uhr

29.09.

Houston Texans - Carolina Panthers

19:00 Uhr

06.10.

Carolina Panthers - Jacksonville Jaguars

19:00 Uhr

13.10.

Tampa Bay Buccaneers - Carolina Panthers

15:30 Uhr

27.10.

San Francisco 49ers - Carolina Panthers

21:05 Uhr

03.11.

Carolina Panthers - Tennessee Titans

19:00 Uhr

10.11.

Green Bay Packers - Carolina Panthers

19:00 Uhr

17.11.

Carolina Panthers - Atlanta Falcons

19:00 Uhr

24.11.

New Orleans Saints - Carolina Panthers

19:00 Uhr

01.12.

Carolina Panthers - Washington Redskins

19:00 Uhr

08.12.

Atlanta Falcons - Carolina Panthers

19:00 Uhr

15.12.

Carolina Panthers - Seattle Seahawks

19:00 Uhr

22.12.

Indianapolis Colts - Carolina Panthers

19:00 Uhr

29.12.

Carolina Panthers - New Orleans Saints

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Carolina Panthers
Carolina Panthers
Der Draft ist seit 2015 an wechselnden Orten ausgerichtet worden

Ausrichter 2021 und 2023 verkündet

And the
Draft goes to...

Tampa Bay Buccaneers
Tampa Bay Buccaneers
NFC East
NFC East
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE