Wieder eine Heimniederlage der Rams

QB Brett Kasper konnte keine Akzente setzen.Nachdem die Giessen Golden Dragons letzte Woche gegen die Nürnberger ihren ersten Saisonsieg eingefahren hatte, waren es diesmal die Straubing Spiders, die beide Punkte aus der Noris mitnahmen. Mit einem 41:25-Sieg fuhren sie nach Hause. Der Head Coach der Rams, Salimir Mehanovic war auch heute nicht zu beneiden. Der ohnehin schon dünne Kader wurde durch weitere Ausfälle dezimiert und weitere Spieler aus der Jugend und den Rams2 mussten einspringen. Die konnte die fehlenden Starter natürlich nicht ersetzen.

Die Rams gewannen den Coin Toss und entschieden sich, den Ball ins Spiel zu bringen. Die Defense war noch nicht richtig auf dem Feld, als die Spiders gleich den ersten Spielzug mit einem 81-Yard-Pass in Führung ginge, PAT auch gut, also 0:7. Im den nächste Drives neutralisierten die Verteidiger den gegnerischen Angriff und so kam es immer wieder zum Befreiungskick. Gleich zu Beginn des zweiten Spielviertels erzielten die Gäste mit einem weiteren 5-Yard-Passs die nächsten Punkte und führten mit 14:0. Mit einem QB Sneak von Brett Kasper und gelungenem Extrapunkt verkürzten die...

QB Brett Kasper konnte keine Akzente setzen.

QB Brett Kasper konnte keine Akzente setzen. (© CS-Sportfoto)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
Nürnberg Rams
Wiesbaden Phantoms
GFL 2 Nord
GFL 2 Nord
GFL 2 Nord
GFL 2 Süd
GFL
GFL
GFL
GFL
GFL 2
GFL 2
GFL 2
4. Liga
4. Liga
Vereine Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE