Ein Sieg muss her

Handschlag zwischen Kim Kuci und Troy TomlinAm Samstag trifft das GFL-Team der Berlin Rebels auf den Deutschen Vizemeister aus Braunschweig. Kickoff für das Spiel gegen die New Yorker Lions im Berliner Mommsenstadion ist um 15 Uhr.

Drei vollkommen unnötige und deshalb besonders schmerzliche Niederlagen haben die Berlin Rebels in dieser Saison hinnehmen müssen. Demgegenüber haben die Charlottenburger einen Auswärtssieg eingefahren, den man ihnen im Vorfeld in dieser Art und Weise so nicht unbedingt zugetraut hat. Somit hat das Team von Head Coach Kim Kuci zwei Punkte gegenüber den Dresden Monarchs, die bisher nur den direkten Vergleich gegen die Berliner und ihr Heimspiel gegen die Niedersachsen verloren haben, aufzuholen.

Um das erklärte Saisonziel zu erreichen, sind für die Rebels bei den zwei nach diesem Wochenende ausstehenden Spielen - in Hamburg bei den Huskies und daheim gegen die Hildesheim Invaders - Siege ohnehin Pflicht. Zusätzlich bleibt den schwarz-silbernen aber erst noch die Mammutaufgabe des doppelten Punktgewinns gegen die Löwenstädter und auch die gestaltet sich für die Berliner als ein Muss: Die Lions dürfen auch am Samstag keinesfalls als Sieger den Platz verlassen.

Das ist zwar reichlich ambitioniert, aber, eine Niederlage der Sachsen in Braunschweig vorausgesetzt, ist das die einzige Möglichkeit, die Monarchs dank des direkten Vergleiches gegen diese, noch abzufangen. Darauf, dass die Königlichen am Samstag gegen die Cologne Crocodiles oder in Hildesheim verlieren werden, bauen die Rebels mit Sicherheit nicht.

Dass auch die Braunschweiger unter starkem Druck Fehler machen, die ein Match vorentscheiden, hat das Hinspiel gezeigt. Statistisch gesehen hätten die Gastgeber das Spiel nicht verlieren dürfen ... wären da nicht das sehr gute erste Viertel der Rebels und die beiden Interceptions von Quarterback Jadrian Clark gewesen. Diese brachten den Hauptstädtern jeweils Ballbesitz, insgesamt 9 Punkte und ließen den Vorsprung der Gäste Mitte des zweiten Spielabschnitts auf 24:6 anwachsen. Dann hatte sich die Defense der Lions auf die Charlottenburger eingestellt. Anschließend folgten nur noch Punts der Berliner – sechs am Stück. Die Defense brachte das Spiel für die Rebellen aber noch nach Hause. 48 Solotackles wogen sämtliche Feldvorteile des Nordmeisters aus. Von d Führung zehrte Kucis Team bis zum Spielende.

Man kann sich nicht darauf verlassen, dass das in dieser Form ein zweites Mal gelingt. Deswegen sind die Rebels gut beraten, wenn sie mit ihrem Angriff mehr erste Versuche erzielen und somit mehr Zeit von der Uhr nehmen. In den Spielen gegen die Spitzenteams sind sie hier bisher deutlich im Nachteil. Eine weitere Baustelle sind die Field-Goal-Versuche. 65 Prozent erfolgreiche Kicks sind definitiv zu wenig, wenn nur zwei Drittel aller Besuche in der gegnerischen Red Zone zu Touchdowns führt.

Die Rebels müssen am Samstag liefern, wenn sie das Heimspiel in den Playoffs noch erreichen wollen. Aber die Lions haben dieses auch noch nicht fest. Wenn sie gegen die Berliner und gegen die Dresdner (gegen letztere mit mehr als 20 Punkten) verlieren sollten, fänden sie sich bei "normalem" Ausgang aller anderen Spiele auf Platz 3 wieder und müssten in den Playoffs nach Frankfurt reisen – ein Gedanke, der Braunschweigs Head Coach Troy Tomlin wahrlich nicht schmecken dürfte. Allein schon deshalb wird das Mommsenstadion am Samstagnachmittag sicher andere New Yorker Lions als in der ersten Halbzeit des Hinspiels erleben. Das Heimteam ist gut beraten, das zu spielen, was es am besten kann und auf jegliche, sonst gern eingestreute, Besonderheiten zu verzichten.

Thomas Sellmann - 24.08.2018

Handschlag zwischen Kim Kuci und Troy Tomlin

Handschlag zwischen Kim Kuci und Troy Tomlin (© Dirk Pohl)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Berlin Rebelswww.berlin-rebels.demehr News Braunschweig FFCwww.newyorker-lions.demehr News Braunschweig NY Lionswww.newyorker-lions.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Berlin RebelsOpponents Map Berlin RebelsSpielplan/Tabellen Braunschweig NY LionsOpponents Map Braunschweig NY Lionsfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Berlin Rebels
Niedersachsen
Niedersachsen
Niedersachsen
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Bayern
Bayern
Hamburg
Brandenburg
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE