29 Punkte reichten nicht

Dominic Becker (Berlin Rebels) wird attackiert von Harold Wills (Berlin Bears) Die Berlin Bears gewinnen am Sonntagnachmittag das lange Zeit ausgeglichene Spiel in der Regionalliga Ost bei der zweiten Mannschaft der Berlin Rebels mit 42:29.

Knapp 24 Stunden nach dem 14:13 Erfolg der Berlin Thunderbirds in Leipzig musste die zweite Mannschaft der Berlin Rebels auf diesen Erfolg des Tabellennachbarn reagieren. Die Charlottenburger packten auch 29 Punkte auf das heimische Scoreboard, aber diese mit Abstand beste Saisonleistung ihrer Offense reichte am Ende jedoch nicht.

Die Bears waren, trotz des höchstwahrscheinlichen Verfehlens der diesjährigen Aufstiegsrunde – den Spandau Bulldogs fehlt nur noch ein Unentschieden aus den verbleibenden drei Partien – der erwartet schwere Gegner, der die Punkte nicht einfach so hergab.

Die Rebels gingen mit ihrem zweiten Drive durch einen Pass des wieder aufgebotenen Quarterback Dominic Becker auf Wide Receiver Mike Arndt über zwei Yards in Führung, konnten die Conversion allerdings nicht in zusätzliche Punkte umwandeln. Dies ermöglichte den Gästen die 7:6 Führung, nach der auch zum ersten Mal die Seiten gewechselt wurden.

Der zweite Spielabschnitt war der punktreichste. Wieder wehrte das Heimteam einen ausgespielten vierten Versuch der Südberliner ab und ging mit einem Field Goal von Kicker Ben Hermann, der bekanntlich auch ein guter Quarterback ist, erneut in Führung. Dieses beantworteten die Gäste mit einem TD ihres amerikanischen QB Cameron Mayfield, der von seinem Backup Marcus Neuhold mustergültig bedient wurde. Arndt wiederum brachte seine Farben erneut in Front (PAT Hermann), aber zur Halbzeit waren es dann wieder die Bears, die die Führung zurückerobert hatten. Mit einem 21:16 aus Sicht der Neuköllner verabschiedeten sich beide Teams in die Pause.

Auch das dritte Viertel verlief im Großen und Ganzen ausgeglichen. Highlight war Hermanns Onside-Kick direkt zum Wiederanpfiff, der unter großem Jubel von seinem eigenen Team gesichert werden konnte. Wide Receiver Pablo Hain sorgte mit seinem Catch, dass dieser unerwartete Ballbesitz auch zu Punkten führte (PAT Hermann.) Die Bears drehten erneut das Spiel und zum letzten Seitenwechsel betrug deren Vorsprung wieder ganze fünf Punkte.

Noch gaben sich die Hausherren aber nicht geschlagen. Running Back Alexander Pauly drückte dem nächsten Drive der Charlottenburger seinen Stempel auf und nach seinem Touchdown wollten die Rebels wieder mehr als nur den PAT und damit drei Punkte Vorsprung. Aber die Conversion gelang den Rebels wieder nicht und die Bears konterten erneut. Defensive End Harold Wills, der zweite US-Amerikaner in den Reihen der Blauen, brachte nach seiner Interception kurz vor der Halbzeit sich nun in den Angriff seines Teams ein und auch deren nächsten Punkte auf das Scoreboard.

Dabei ließ es der Tabellendritte nicht bewenden und legte noch eine Interception und einen Score obendrauf. Den Rebels, die lange Zeit einen großen Kampf geliefert hatten, blieb der Erfolg am Ende verwehrt. Wieder hatte die individuelle Stärke von Importspielern in einem Spiel der Regionalliga Ost den Unterschied ausgemacht.

Durch diese Niederlage und dem Auswärtssieg der Berlin Thunderbirds in Leipzig wird die Luft für die zweite Mannschaft der Berlin Rebels am Tabellenende noch dünner als ohnehin schon. Ein Sieg im Heimspiel am ersten Septemberwochenende gegen die Magdeburg Virgin Guards reicht dem Team von Volker Hertzberg zum sportlichen Klassenerhalt nun nicht mehr. Der einzige Vorteil der Charlottenburger ist der, dass sie ihr Spiel bei den Spandau Bulldogs eine Woche später als die Thunderbirds austragen und dann vielleicht doch noch etwas richten können.

Thomas Sellmann - 21.08.2018

Dominic Becker (Berlin Rebels) wird attackiert von Harold Wills (Berlin Bears)

Dominic Becker (Berlin Rebels) wird attackiert von Harold Wills (Berlin Bears) (© Dirk Pohl)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Berlin Bearswww.berlinbears.demehr News Berlin Rebelswww.berlin-rebels.demehr News Berlin Rebels IIwww.berlin-rebels.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Berlin BearsOpponents Map Berlin BearsSpielplan/Tabellen Berlin Rebels IIOpponents Map Berlin Rebels IIfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Berlin Bears
Bayern
Bayern
Bayern
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Baden-Württemberg
GFL
GFL
GFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE