Frankfurt endgültig Zweiter

Frankfurts RB Joe Bergeron feierte gegen Kirchdorf sein Comeback.Rund 1.400 Zuschauer hatten sich am Sonntag in der PSD Bank Arena zu Frankfurt eingefunden. Auf dem Plan stand das Duell gegen den Aufsteiger aus Kirchdorf, der sich nach einer langen Anreise am Vortag im Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Frankfurt beweisen wollte. Für die Gastgeber ging es weiter darum, den zweiten Platz im Süden zu sichern und sich damit das Heimrecht für die erste Playoffrunde zu erspielen.

Dies dürfte nun auch endgültig gelungen sein, nachdem die Wildcats deutlich mit 38:7 in die Schranken verwiesen worden. Selbst drei Niederlagen in den verbleibenden Spielen können den Frankfurtern nun nichts mehr anhaben, es sei denn man würde am letzten Spieltag mit 60 Punkten Unterschied gegen die Allgäu Comets verlieren. Drei Niederlagen und eine davon in einer solchen Höhe dürften selbst die größsten Pessimisten der Universe nicht "zutrauen". Nach oben ist allerdings auch nichts mehr möglich, denn die Schwäbisch Hall Unicorns stehen bereits als Meister der GFL Süd fest.

Kirchdorf eröffnete mit der Offense das Spiel, kam aber gegen die Frankfurter Verteidigung nur knapp über die Mittellinie hinaus. Besser machte es der Angriff der Universe: Nach einem lange Drive mit Pässen auf Thomas und Robinson verwandelte Schließlich Kicker Marius Duis aus 40 Yards zur 3:0 Führung. Auch die nächsten Punkte gingen auf das Konto der "Men in Purple". Diesmal bediente Quarterback Elffers seinen Receiver Tim Thomas und der schraubte den Spielstand auf 10:0 (PAT Duis). In der Folge verpasste es Marius Duis per Field Goal die Führung auszubauen, doch ein misslungener Snap der Kirchdorfer brachte die "Men in Purple" wieder in Ballbesitz. Es dauerte nicht lange, da zündete Running Back Justin Rodney den Turbo und gallopierte über 60 Yards in die Endzone zur 17:0 Halbzeitführung (PAT Duis).

Auch die zweite Hälfte begann vielversprechend aus Sicht von Samsung Frankfurt Universe. Wieder war es Tim Thomas der einen Elffers Pass über 35 Yards zum 24:0 fing (PAT Duis). Das man die Leistung der Frankfurter Defense in dieser Saison meist nicht nochmal extra loben muss, dürfte den meisten Zuschauern mittlerweile bekannt sein, dennoch produzieren die Männer von Thomas Kösling immer wieder sehenswerte Highlights, die einer besonderen Erwähnung bedürfen. In diese Kategorie reiht sich auch die Interception durch Fernando Lowery nahtlos ein, welche der Offense wieder eine hervorragende Felposition verschaffen sollte. Das es die "Men in Purple" nicht nur durch die Luft sondern auch zu Fuss können, bewies dann wieder Justin Rodney, der mit seinem zweiten Score des Tages auf 31:0 stellte (PAT Duis).

Sonny Weishaupt, der nun als Quarterback für Frankfurt agierte, brachte sein Team in der Folge wieder in Field Goal Range, doch leider war Duis aus gut 38 Yards nicht erfolgreich. Besser machte es dann Running Back Andreas Betza aus kurzer Distanz und diesmal verwandelte Duis den PAT sicher zum 38:0. Den Schlusspunkt setzten dann allerdings die Wilcats in Person von Receiver Clemens Erlsbacher, der den Touchdown zu 38:7 Endstand erzielte.

Wittig - 20.08.2018

Frankfurts RB Joe Bergeron feierte gegen Kirchdorf sein Comeback.

Frankfurts RB Joe Bergeron feierte gegen Kirchdorf sein Comeback. (© Frank BAUMERT)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielVideo zum SpielFotoshow Frankfurt Universe vs. Kirchdorf Wildcats (Frank BAUMERT)Fotoshow Frankfurt Universe vs Kirchdorf Wildcats (Miladinovic)mehr News GFLwww.gfl.infomehr News Frankfurt Universewww.frankfurt-universe.demehr News Kirchdorf Wildcatswww.kirchdorf-wildcats.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Frankfurt UniverseOpponents Map Frankfurt UniverseSpielplan/Tabellen Kirchdorf WildcatsOpponents Map Kirchdorf Wildcatsfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Kirchdorf Wildcats

Spiele Kirchdorf Wildcats

21.04.

Kirchdorf Wildcats - Stuttgart Scorpions

15

:

7

29.04.

Marburg Mercenaries - Kirchdorf Wildcats

33

:

7

05.05.

Kirchdorf Wildcats - Ingolstadt Dukes

20

:

20

19.05.

Kirchdorf Wildcats - Schwäbisch H. Unic.

0

:

29

02.06.

Kirchdorf Wildcats - Marburg Mercenaries

29

:

24

17.06.

Allgäu Comets - Kirchdorf Wildcats

35

:

23

30.06.

Kirchdorf Wildcats - Allgäu Comets

17

:

33

08.07.

Stuttgart Scorpions - Kirchdorf Wildcats

35

:

14

21.07.

Munich Cowboys - Kirchdorf Wildcats

12

:

13

04.08.

Ingolstadt Dukes - Kirchdorf Wildcats

21

:

9

11.08.

Kirchdorf Wildcats - Munich Cowboys

6

:

14

19.08.

Frankfurt Universe - Kirchdorf Wildcats

38

:

7

25.08.

Kirchdorf Wildcats - Frankfurt Universe

7

:

31

08.09.

Schwäbisch Hall Unicorns - Kirchdorf Wildcats

40

:

0

Spielplan/Tabellen Kirchdorf Wildcats
Schwäbisch Hall Unicorns
Schwäbisch Hall Unicorns
Schwäbisch Hall Unicorns
Frankfurt Universe
Frankfurt Universe
Frankfurt Universe
GFL Süd

GFL

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Frankfurt Universe

3

Berlin Rebels

4

Braunschweig NY Lions

5

Dresden Monarchs

6

Marburg Mercenaries

7

Potsdam Royals

8

Munich Cowboys

9

Kiel Baltic Hurricanes

10

Allgäu Comets

Marburg Mercenaries

Hamburg Huskies

Ingolstadt Dukes

Dresden Monarchs

Kiel Baltic Hurricanes

Hildesheim Invaders

Kirchdorf Wildcats

Allgäu Comets

Munich Cowboys

Frankfurt Universe

zum Ranking vom 13.10.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE