Dritter Sieg in Folge

Munich Cowboys auf ErfolgskursDie Ausgangslage war klar. Nur mit einem Sieg über die in der Tabelle einen Platz besser positionierten Marburger konnten die Munich Cowboys ihre Chance auf die Playoffs wahren.

So begann das Team von Head Coach Garren Holley vor 1748 Zuschauern auch äußerst engagiert und fokussiert. Maxim Soujon sorgte gleich in der ersten Aktion des Spiels mit einem Klasse-Return für sehr viel Raumgewinn. Nach drei Minuten war es ein 25-Yard-Pass von Trenton Miller auf Soujon, der zur 7:0-Führung (PAT Robert Werner) für die Münchner führte. Doch auch die Marburger wussten um die Bedeutung des Spiels. Vor allem das Duo Silas Nacita und Andrecus Lindley machte es der Münchner Defense immens schwer. Nacita, der im Spiel abwechselnd als Quarterback, Running Back und Wide Receiver eingesetzt wurde, war es auch, der mit seinem Lauf in die gegnerische Endzone den 7:7-Ausgleich (PAT Kristof Szakacs) erzielte. Jetzt waren die Munich Cowboys wieder an der Reihe. Zwar verlor Maxim Soujon beim anschließenden Return fast den Ball. Die Offense marschierte aber weiter engagiert über das Feld und brachte sich in aussichtsreiche Position. Zwei Minuten vor dem Viertelende passte Trenton Miller erneut auf Maxim Soujon und der Münchner Receiver sorgte für die 14:7-Führung (PAT Robert Werner).

Anfang des zweiten Quarters hatte sich die Münchner Abwehr besser auf die Gäste eingestellt und konnte den Marburger Angriff stoppen. Die eigene Offense funktionierte weiter prächtig. Running Back Jan Peters schloss einen Drive mit seinem kurzen Lauf in die Marburger Endzone zum 21:7 (PAT Robert Werner) ab. Nun schlichen sich immer mehr Fehler in das Angriffsspiel der Mercenaries ein. Ein Pass von Silas Nacita konnte abgefangen werden, so dass München erneut in Ballbesitz kam. Eine Minute vor der Halbzeit erhöhte Robert Werner mit einem 25-Yard-Field-Goal auf 24:7. Zehn Sekunden später leistete sich Silas Nacita seine zweite Interception in diesem Spiel. Die Munich Cowboys bestraften diesen Fehler aber nicht mit weiteren Punkten.

Im dritten Viertel begannen die Mercenaries zunächst mit dem etatmäßigen Quarterback Zac Cunha. Das Angriffsspiel der Gäste blieb aber weiter von Unsicherheiten geprägt. Immerhin sorgte ein 29-Yard-Field-Goal von Kristof Szakacs nach zweieinhalb Minuten für den 24:10-Zwischenstand. Die Munich Cowboys zeigten sich aber als an diesem Tag stärkeres Team. Die Defense sorgte mit starken Aktionen dafür, dass eine Aufholjagd der Gäste nicht stattfand.

Das Schlussviertel sollte es noch einmal in sich haben. Zunächst erhöhten die Munich Cowboys durch einen Touchdown von James Okike nach 45-Yard-Pass von Trenton Miller auf 31:10 (PAT Robert Werner). Danach kamen die Gäste mit Alexander Thury als Quarterback besser ins Spiel und verkürzten nach Pass auf Andrecus Lindley auf 31:17 (PAT Kristof Szakacs). Der folgende Onside-Kick misslang, so dass die Munich Cowboys in guter Feldposition an den Ball kamen. Maxim Soujon erhöhte nach 25-Yard-Pass von Trenton Miller auf 38:17 (PAT Robert Werner) und James Okike sorgte mit seinem zweiten Touchdown vier Minuten vor dem Ende für den 45:17-Endstand (PAT Robert Werner).

Insgesamt funktionierte das Spiel der Munich Cowboys in allen Bereichen. Marburgs Head Coach Dale Heffron sprach in der anschließenden Pressekonferenz von den Münchnern als aktuell drittbestes Team der GFL Gruppe Süd. Er sah die Schwäche seines Teams in den vielen Verletzten und fehlender Qualität bei den Backups. Für die Munich Cowboys gilt es, diesen Sieg kurzzeitig zu genießen, sich dann aber auf die schwere Aufgabe im bayerischen Duell gegen die Allgäu Comets am 1. September vorzubereiten. Vor allem überzeugten die Münchner durch eine herausragende Teamleistung. Dies sind beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Schlussspurt.

Mackedanz - 19.08.2018

Munich Cowboys auf Erfolgskurs

Munich Cowboys auf Erfolgskurs (© Peter Roth)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielVideo zum Spielmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Munich Cowboyswww.munich-cowboys.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Munich CowboysOpponents Map Munich Cowboysfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Munich Cowboys

Spiele Munich Cowboys

22.09.

Braunschweig NY Lions - Munich Cowboys

59

:

14

21.04.

Munich Cowboys - Frankfurt Universe

0

:

17

28.04.

Schwäbisch Hall Unicorns - Munich Cowboys

48

:

7

20.05.

Marburg Mercenaries - Munich Cowboys

33

:

30

09.06.

Ingolstadt Dukes - Munich Cowboys

44

:

21

16.06.

Munich Cowboys - Schwäbisch Hall Unicorns

14

:

44

24.06.

Allgäu Comets - Munich Cowboys

28

:

31

08.07.

Munich Cowboys - Ingolstadt Dukes

28

:

23

21.07.

Munich Cowboys - Kirchdorf Wildcats

12

:

13

28.07.

Frankfurt Universe - Munich Cowboys

45

:

6

04.08.

Stuttgart Scorpions - Munich Cowboys

14

:

21

11.08.

Kirchdorf Wildcats - Munich Cowboys

6

:

14

18.08.

Munich Cowboys - Marburg Mercenaries

45

:

17

01.09.

Munich Cowboys - Allgäu Comets

24

:

34

08.09.

Munich Cowboys - Stuttgart Scorpions

37

:

7

Spielplan/Tabellen Munich Cowboys
Ingolstadt Dukes
Ingolstadt Dukes
Ingolstadt Dukes
Allgäu Comets
GFL Süd
GFL Süd
GFL Süd
GFL Nord
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE