Kann Marburg Revanche nehmen?

Andrecus LindleyDerbys wie man die Lokalduelle gemeinhin nennt, haben immer ihren besonderen Reiz. Das ist auch im Football nicht anders, wenn am Sonntag um 16 Uhr in Marburger Georg-Gassmann Stadion die heimischen Mercenaries auf die Samsung Frankfurt Universe treffen. Beide Teams liegen aktuell auf Playoffrängen, doch es geht auch um die Vorherrschaft im hessischen American Football. Zwar sind die Frankfurter aktuell sicher stärker einzuschätzen, dennoch ist ein Sieg der Marburger nicht vollkommen aus der Welt.

Auf die Frankfurter dürfte also auf jeden Fall deutlich mehr Arbeit als im Hinspiel warten. Mitte Mai siegte man gegen die Marburger im heimischen Stadion überdeutlich mit 63:7. Jedoch waren die Marburger an diesem Tag aus verschiedenen Gründen vollkommen indisponiert. Eine ähnlich schwache Vorstellung sollte den Mercenaries nicht noch einmal unterlaufen.

Seitdem mit dem US-Amerikaner Dale Heffron wieder ein Football "Master-Mind" als Head Coach an der Seitenlinie der Marburger steht, ging die Entwicklung in den letzten Jahren wieder stets bergauf. Auch in diesem Jahr sind die Söldner wieder auf Playoff-Kurs und Zuhause sogar noch ungeschlagen. Das es keine leichte Aufgabe für die "Men in Purple" werden dürfte ihren zweiten Platz zu festigen zeigen auch die Statistiken. Sowohl in der Defense als auch in der Offense rangieren die Mercenaries unter den Top 10 der gesamten GFL.

Vor allem stechen im Team der Marburger jedoch die Einzelkönner heraus. Dabei ist allen Anhängern der Universe vor allem Silas Nacita noch bestens in Erinnerung. In Abwesenheit der etatmässigen Quarterbacks schüttelte der US-Amerikaner, von Haus aus eigentlich Running Back, kurzerhand das beste Rating aller Spielmacher während seiner Einsätze aus der Hand. Nun da in Zac Cunha der neue Quarterback gefunden ist, wird Nacita wieder als Rusher oder Passempfänger, wo er nicht minder gefährlich ist, ist er doch sowohl der beste Receiver als auch Rusher der Marburger, auflaufen. Neben Nacita sind in der Offense vor Allem Running Back Andrecus Lindley und die Receiver Phil Lanieri und Hendrik Schwarz zu beachten.

Auch in der Defense sind die Nordhessen bestens aufgestellt. Mit den Linebackern Peter Jinkens, Jack Rice und Neal Howey ist man in der Mitte des Feldes stark besetzt und auch in der Line und im Backfield hat man mit Joshua Clarke und Ronald Hairston exzellente Kräfte.

Wittig - 12.08.2018

Andrecus Lindley

Andrecus Lindley (© Frank BAUMERT)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Frankfurt Universewww.frankfurt-universe.demehr News Marburg Mercenarieswww.mercenaries.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Frankfurt UniverseOpponents Map Frankfurt UniverseSpielplan/Tabellen Marburg MercenariesOpponents Map Marburg Mercenariesfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Marburg Mercenaries
Frankfurt Universe
Frankfurt Universe
Frankfurt Universe
Frankfurt Universe
Frankfurt Universe
Frankfurt Universe
Sachsen

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Berlin Rebels

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Marburg Mercenaries

8

Kiel Baltic Hurricanes

9

Cologne Crocodiles

10

Munich Cowboys

Braunschweig NY Lions

Frankfurt Universe

Dortmund Giants

Munich Cowboys

Stuttgart Scorpions

Berlin Rebels

Dresden Monarchs

Darmstadt Diamonds

Allgäu Comets

Trier Stampers

zum Ranking vom 23.09.2018
Sachsen
Sachsen
Hamburg
Hamburg
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Brandenburg
Brandenburg
Bayern
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE