Spinnen spielen Farmer schwindlig

Kevin Graupner (Straubing Spiders)Es waren sehr zufriedene Gesichter zu sehen am vergangenen Sonntag im SpiderDome. Die GFL 2-Mannschaft der Straubing Spiders hatte soeben das 7. Saisonspiel gewonnen und sich eindrucksvoll aus der Sommerpause zurückgemeldet. Offense wie Defense zeigten gegen die Montabaur Fighting Farmers eine bärenstarke Leistung und machten auch deutlich, dass man in dieser Liga gelernt hat, niemanden zu unterschätzen. So wurde auch in den letzten Tagen trainiert, wie Defensive Coordinator Run Tom Gmeiner nach dem Spiel erklärte: "Wir haben diese Woche hochkonzentriert gearbeitet und die Plays von Montabaur analysiert. Diese Mannschaft kann Football spielen, jedoch haben wir das Team richtig einstellen können, sodass wir nach dem 0:3 dann das Zepter nicht mehr hergegeben haben!" Und wie, kein Score gelang den Gästen mehr. Mit 53:3 überrollten die Spiders die Fighting Farmers.

In der Tat war aber in den ersten Minuten der Partie ein wenig Sand im Getriebe, die Offense musste nach drei Spielzügen wieder vom Feld, die Defense brauchte ein paar First Downs, um die Farmers zu stoppen, was dann mit dem Field Goal für die Gäste endete. Ab diesem Zeitpunkt legte dann auch die Offense der Spinnen mit der ganzen Feuerkraft los, wie man sie aus den letzten Wochen, gerade im heimischen Stadion, kennt. Erst wurde Sixten Dragan – einer von insgesamt zehn ehemaligen Juniors, die am Sonntag das Jersey der Spiders trugen – von Mark Wright bedient, dann Darius White zur 13:3-Führung. Den Farmers gelang dann zwar ein erneuter Drive in die Red Zone der Spiders, das Field Goal konnte jedoch dieses Mal verhindert werden. Im Gegenzug war es dann erneut ein ehemaliger Junior – Fabian Holmer erzielte seinen ersten von zwei Touchdowns zum 20:3, noch vor der Pause erhöhten die Spinnen auf 27:3.

Auch nach der Pause agierten beide Mannschaftsteile hochkonzentriert und waren erpicht darauf, den gut 1.000 Zuschauern zu zeigen, warum man zurecht auf Platz 3 in der 2. Bundesliga steht. Kevin Graupner, Darius White & eben Fabien Holmer erzielten dann noch insgesamt 4 Touchdowns zum Endergebnis von 53:03. Defensive Coordinator Nadine Nurasyid war sehr stolz nach der Partie: "Wir sind hervorragend aus der Sommerpause gekommen. Wir haben im Grunde alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Unsere Juniors, die jetzt dazu gestoßen sind, haben einen enormen Schwung und Wind ins Team gebracht, das merkt man in jeder Einheit. Dazu haben wir viele Verletzte zurückbekommen. Da reicht ein einfacher Blick aufs Roster – in Albershausen hatten wir noch 28 Spieler dabei, am Sonntag waren wir 43. Wir sind gerüstet für den Endspurt!"

Und gerade dieser wird nicht leichter – es geht Schlag auf Schlag gegen die Teams auf Platz 4 (Nürnberg Rams) und Platz 5 (Wiesbaden Phantoms), beides Mal auf fremden Platz. Wenn die Spiders noch in Lauerstellung bleiben wollen, brauchen sie auch in diesen Spielen die volle Teamleistung, um sich von den oberen Plätzen nicht mehr verdrängen zu lassen.

Wittig - 06.08.2018

Kevin Graupner (Straubing Spiders)

Kevin Graupner (Straubing Spiders) (© Spi/Markus Hoffmann)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum Spielmehr News GFL 2www.gfl.infomehr News Montabaur Fighting Farmerswww.fighting-farmers.demehr News Straubing Spiderswww.straubing-spiders.deSpielplan/Tabellen GFL 2League Map GFL 2Spielplan/Tabellen Montabaur Fighting FarmersSpielplan/Tabellen Straubing Spiders
Montabaur Fighting Farmers
GFL 2 Nord
GFL 2 Nord
GFL 2 Nord
GFL
GFL
GFL
GFL 2
GFL 2
GFL 2
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE