Fitter Luck beim Colts Camp

2017 konnte Andrew Luck kein einziges Spiel bestreiten. Das sieht 2018 wohl wieder anders aus.Die Indianapolis Colts starteten am Mittwoch auf dem Grand Park Sports Campus in Westfield, Indiana, in ihr 2018 Training Camp. Die Frage, die natürlich alle umtrieb, wie fit präsentiert sich Quarterback Andrew Luck?

Zum ersten Mal seit 1,5 Jahren nahm Luck wieder vollständig am Teamtraining teil. Am Mittwoch brachte Luck bei 7-gegen-7 Drills 11 von 11 Pässe an den Mann. Beim 11-gegen-11 Scrimmage glänzte Luck mit einem bezaubernden Playaction-Pass auf Tight End Eric Ebron, der letzte Saison für die Detroit Lions spielte. Im zweiten Training am Donnerstag spielte Luck erneut souverän auf. Am Ende des Tages standen 15 von 19 erfolgreiche Pässen zu Buche, hauptsächlich zu Eric Ebron, Jack Doyle und WR Ryan Grant. Anfangs waren viele Kurzpässe dabei, später traute sich Luck auch mehr in die Tiefe.

Colts Head Coach Eric Reich zeigte sich zufrieden: "Es lief ganz gut. Hinter dem Center stehen, die Team Einheiten anführen, Plays machen, im Huddle die Kontrolle übernehmen, an der Line of Scrimmage Plays ändern - er macht, was er immer gemacht hat."

Am Samstag wird nicht damit gerechnet, dass Luck beim ersten Training in voller Pad-Montur teilnimmt. Am Sonntag wird es dann auch für ihn so weit sein, mit Full Pads und seinen Mitspielern auf dem Trainingsgelände zu stehen.

In der Colts Offense gibt es einige weitere Fragezeichen vor dem Saisonstart. Auf der Running Back Position herrscht ein Kampf um die Hackorder unter dem neuen Head Coach. Zum Start der regulären Saison ist Robert Turbin für 4 Spiele gesperrt. Turbin tanzte frühzeitig beim Training an, um Extraeinheiten mit Ballsicherheit Drills abzuhalten. Die weiteren Kandidaten im Backfield heißen Christine Michael und Marlon Mack (First Unit), die unter Druck gesetzt werden von den Rookies Nyheim Hines (4. Runde 2018) und Jordan Wilkins (5. Runde 2018), sowie Josh Ferguson (3. Colts Saison).

Mit dem neuen Defensive Coordinator Matt Eberflus geht auch ein Wechsel zur 4-3 Base Defense einher. Bei Drills mit Linebackern und Defensive Backs hörte man Eberflus immer wieder rufen: "Zeigt mir euren Speed!” Bleibt abzuwarten, ob dieses Jahr bei Blitzen mehr davon zu sehen sein wird.

Noch Ausruhen darf sich Kicker Adam Vinatieri, mit 45 Jahren der dienstälteste NFL-Akteur. Stattdessen kümmert sich Michael Badgley anfangs um die Field Goals und Kicks im Camp. Bei Vinatieri kann man davon ausgehen, dass er nach 22 Jahren weiß, wie man fit und bestens vorbereitet in die Saison geht.

Bis zum 18. August wird noch auf dem Grand Park Sports Campus geschwitzt. Am Donnerstag den 9. August starten dann endlich die Vorbereitungsspiele in Seattle, im heimischen Lucas Oil Stadium gegen Baltimore (20.8.) und San Francisco (25.8.), sowie in Cincinnati (30.8.). Sechs Wochen bleiben noch bis zum Heimspiel-Saisonauftakt gegen die Cincinnati Bengals am 9. September.

Bjoern Hesse - 28.07.2018

2017 konnte Andrew Luck kein einziges Spiel bestreiten. Das sieht 2018 wohl wieder anders aus.

2017 konnte Andrew Luck kein einziges Spiel bestreiten. Das sieht 2018 wohl wieder anders aus. (© Lothar Köthe)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Indianapolis Coltswww.colts.comSpielplan/Tabellen Indianapolis ColtsOpponents Map Indianapolis Coltsfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Indianapolis Colts

Spiele Indianapolis Colts

05.01.

Houston Texans - Indianapolis Colts

7

:

21

12.01.

Kansas City Chiefs - Indianapolis Colts

31

:

13

Spielplan/Tabellen Indianapolis Colts
Houston Texans
Tennessee Titans
AFC East
AFC East
AFC East
AFC North
AFC
AFC
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE