Völling braucht noch Zeit

Im neunten Saisonspiel mussten die Oldenburg Knights bereits ihre sechste Niederlage erleiden und haben am Wochenende in der Regionalliga Nord auswärts bei den Lions II in Braunschweig mit 6:21 verloren.

Somit konnte kurzfristig auch der neue Oldenburger Head Coach Holger Völling noch keinen echten Umschwung generieren, der wohl noch ein paar Wochen schweißtreibende Arbeit erfordern wird. Problematisch für die Gäste entpuppten sich die vielen Gastgeschenke und Fehler, die Braunschweig alleine zwei Touchdowns ermöglichte. Gemäß Coach Völling, konnte er allerdings bereits einige Änderungen in das Playbook einfügen. Die Angriffsspielzüge wurden vereinfacht und der Focus wurde auf das Kurzpassspiel gelegt. Viele kleine Raumgewinn sollen fortan die risikovollen Drives ersetzen, die bis zu 30 Yards Raumgewinn zum Ziel hatten.

Fehlerhaft arbeitete am Sonntag vor allem die Knights Offense im dritten und vierten Viertel. QB Justus Marterer verhalf den Lions im dritten Durchgang kurz vor der eigenen Endzone zu einer neuen Touchdownchance, die sich die Gastgeber auch nicht entgehen ließen. Ein weiter Pass der Braunschweiger im vierten Viertel und ein kurzer Rush im vierten Viertel besiegelten schließlich die vermeidbare Niederlage der Oldenburger auf der Roten Wiese.

Schlüter - 16.07.2018

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Braunschweig FFCwww.newyorker-lions.demehr News Oldenburg Knightswww.oldenburgknights.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Braunschweig FFCOpponents Map Braunschweig FFCSpielplan/Tabellen Oldenburg KnightsOpponents Map Oldenburg Knightsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Braunschweig FFC
Berlin
Berlin
Berlin
Berlin
Mecklenburg-Vorpommern
Mecklenburg-Vorpommern
Mecklenburg-Vorpommern
Brandenburg
Brandenburg
Brandenburg

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Frankfurt Universe

3

Berlin Rebels

4

Braunschweig NY Lions

5

Dresden Monarchs

6

Marburg Mercenaries

7

Potsdam Royals

8

Munich Cowboys

9

Kiel Baltic Hurricanes

10

Allgäu Comets

Hamburg Huskies

Rhein-Main R. Offenbach

Wernigerode Mountain T.

Jade Bay Buccaneers

Gießen Golden Dragons II

Elmshorn Fighting Pirates

Cologne Ronin

Nordhorn Vikings

Radebeul Suburbian Foxes

Fulda Saints

zum Ranking vom 14.10.2018
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Hessen
Hessen
Hessen
Bayern
Bayern
Nordrhein-Westfalen
Rebels vs. LionsRebels vs. LionsFoto-Show ansehen: GFL
Berlin Rebels vs. New Yorker Lions
Überblick: Foto-Shows Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE