Warriors vergeben Matchball

Das Laufspiel der Warriors kam gegen Reutlingen nicht in die Gänge.Für die Fellbach Warriors um Head Coach Andreas Giese war am vergangenen Samstag eigentlich alles angerichtet, um die frühzeitige Meisterschaft in der Landesliga klar zu machen.

Bei bestem Football-Wetter mit strahlendem Sonnenschein und 28 Grad Celsius ging es für die "Men in Orange" gegen den Tabellenzweiten, die Reutlingen Eagles. Die Ausgangslage vor dem Spiel war klar: Ein Sieg reicht und die Warriors sind Meister. Ein Sieg der Eagles und die Reutlinger sind auf jeden Fall Tabellenzweiter und hätten noch Chancen auf die Meisterschaft.

Das Spiel begann, wie man sich ein Spitzenspiel der beiden besten Defensiv-Reihen der Landesliga vorstellte. Jede Offensive hatte es schwer, First Downs zu erzielen, und so wurde sich lange Zeit neutralisiert. Mitte des 2. Viertels waren es dann die Reutlinger, die durch einen Lauf ihres Quarterbacks die Endzone zur 7:0-Halbzeit-Führung erreichten. In der Halbzeitpause gingen die Warriors in sich und wollten voller Konzentration und Tatendrang in das dritte Viertel starten. Nach einem guten Kickoff Return von Dennis Bayer wurde diese Euphorie aber direkt von den Reutlinger beendet. Ein abgefangener Pass der Eagles-Defensive wurde in die Endzone der Fellbacher zum 13:0 zurückgetragen.
Damit nicht genug, wurde im nächsten Angriffsversuch der Fellbacher Quarterback Christoph Gauermann in der eigenen Endzone getackelt und es kamen zwei weitere Punkte durch diesen Safety hinzu.

Mit einem 0:15-Rückstand ging es in das letzte Viertel. Vor heimischen Publikum sich aufzugeben, kam für die "Men in Orange" allerdings nicht in Frage. Angeführt vom Running-Back-Quartett Timo Rieker, Moritz Schupp, Luca Stephan und Daniel Bäßler marschierten die Warriors über das ganze Feld. Daniel Bäßler war es schließlich, der zum ersten Mal an diesem Tag die Endzone für die Warriors zum 6:15 erreichte. Um noch eine Chance auf ein Unentschieden oder sogar den Sieg zu haben, entschieden sich die Fellbacher den Point after Touchdown als 2-Point-Conversion auszuspielen. Diese misslang allerdings. Danach war das Spiel beendet.

Nach knapp einem Jahr verlieren die Warriors somit wieder ein Heimspiel.
Für die Warriors hat sich die Ausgangslage nun etwas geändert. Aus den kommenden drei Spielen muss das Team nun eines gewinnen und Meister zu werden. Den nächsten Matchball kann das Team bereits am kommenden Samstag, den 21. Juli, verwandeln, wenn es zum Auswärtsspiel gegen die Kornwestheim Cougars geht.

Andreas Giese: "Reutlingen ist heute als verdienter Sieger vom Feld gegangen. Sie haben sich optimal auf uns eingestellt und haben ihrerseits ein fehlerfreies Spiel absolviert. Wir haben zu viele eigene Fehler verursacht und uns somit selber um den Lohn gebracht."

Gohlke - 16.07.2018

Das Laufspiel der Warriors kam gegen Reutlingen nicht in die Gänge.

Das Laufspiel der Warriors kam gegen Reutlingen nicht in die Gänge. (© Fellbach Warriors)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 5. Ligamehr News Fellbach Warriorswww.fellbach-warriors.deSpielplan/Tabellen 5. LigaLeague Map 5. LigaSpielplan/Tabellen Fellbach WarriorsOpponents Map Fellbach Warriorsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Fellbach Warriors

Spiele Fellbach Warriors

22.04.

Fellbach Warriors - Böblingen Bears

20

:

0

28.04.

Reutlingen Eagles - Fellbach Warriors

9

:

21

06.05.

Fellbach Warriors - Kornwestheim Cougars

14

:

7

26.05.

Fellbach Warriors - Heidelberg Hunters

24

:

0

02.06.

Offenburg Miners - Fellbach Warriors

13

:

20

10.06.

Böblingen Bears - Fellbach Warriors

0

:

20

30.06.

Ludwigsburg Bulldogs - Fellbach Warriors

3

:

23

07.07.

Fellbach Warriors - Offenburg Miners

24

:

0

14.07.

Fellbach Warriors - Reutlingen Eagles

6

:

15

21.07.

Kornwestheim Cougars - Fellbach Warriors

21

:

20

28.07.

Fellbach Warriors - Ludwigsburg Bulldogs

20

:

0

04.08.

Heidelberg Hunters - Fellbach Warriors

15

:

8

Spielplan/Tabellen Fellbach Warriors
5. Liga NRW
GFL
GFL
GFL
Nachwuchs
Nachwuchs
GFL 2
GFL 2
Flag

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Frankfurt Universe

3

Berlin Rebels

4

Braunschweig NY Lions

5

Dresden Monarchs

6

Marburg Mercenaries

7

Potsdam Royals

8

Munich Cowboys

9

Kiel Baltic Hurricanes

10

Allgäu Comets

Hamburg Huskies

Rhein-Main R. Offenbach

Mülheim Shamrocks

Wernigerode Mountain T.

Gießen Golden Dragons II

Elmshorn Fighting Pirates

Cologne Ronin

Nordhorn Vikings

Fulda Saints

Krefeld Ravens

zum Ranking vom 20.10.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE