Emden strauchelt in Bremen

Am vergangenen Sonnabend traten die beiden Kontrahenten Emden Tigers und Bremen Firebirds im Rückspiel der Oberliga Nord gegeneinander an. Nach dem knapp verlorenen Hinspiel haben sich die Tigers einen Sieg als Ziel gesetzt.

Die Tigers starteten stark ins Spiel, nachdem Quarterback Marvin Podeschwa mit einem langen Lauf in die Endzone punktete. Somit stand es nach nur wenigen Minuten 7:0 für die Gäste aus Ostfriesland. Der Gegner konterte jedoch schnell. Durch das tackeln des Ballträgers der Offense in der eigenen Endzone, wurde ein sogenannter Safety gewertet. Diese Aktion brachte den Bremern zwei Punkte auf das Scoreboard. Die Bremer Offensive nutzte den Aufschwung, um ihren ersten Touchdown zu erzielen. Mit dem zusätzlichen Extrapunkt gingen Sie mit 9:7 in Führung. Nach einigen Spielzügen hatte die Emder Offensive erneut die Möglichkeit Punkte zu erzielen. Ein kurzer Pass von Quarterback Podeschwa auf seinen Receiver Marek Rohling, der den Ball fing und in die Endzone brachte führte zur erneuten Führung der Tigers Emden im ersten Viertel mit 9:14. Kurz vor dem Ende des ersten Viertels führten Fehler in der Emder Defense zur erneuten Führung der Bremer folglich durch einen Touchdown.

Zu Beginn des zweiten Viertels sorgten personelle Engpässe in der Defense dazu, dass selbst Coach Johannes Podeschwa sich für einige Spielzüge auf das Feld begab. Seine ehemalige Bundesligaerfahrung nutzte den Tigers viel. Nichtsdestotrotz gelang es den Firebirds erneut zu punkten. Mit einer 24:14 Führung der Gastgeber gingen beide Mannschaften in die Pause, um sich von der fairen Partie zu erholen.

Nach einer kurzen Verschnaufpause starteten beide Teams in das dritte Viertel. Die Offensive der Emder erreichte die Endzone der Gegner einige Male, jedoch fehlte der Abschluss zu einem Touchdown. Nachdem sich die Bremer das Ballrecht zurückeroberten, gelang es ihnen durch einen langen Pass auf einen ihrer Running Backs einen weiteren Touchdown zu erzielen. Sie bauten ihre Führung auf ein 31:14 aus. Diesen Vorsprung konnten die Emder nicht mehr aufholen, da bereits alle Kräfte in Form von verletzten Spielern verbraucht war. Trotz des Personalmangels hielt das Team zusammen und kämpfte bis zum Schluss für den angestrebten Sieg. Dieser konnte zum Schlusspfiff jedoch nicht erreicht werden, sodass die Gastgeber das Rückspiel ebenfalls für sich entscheiden konnten. Die Partie zwischen den Emden Tigers und den Bremen Firebirds endete mit einen 31:14 für die Gastgeber.

Das nächste Heimspiel steht den Emder Footballern am 22. Juli gegen die Göttingen Generals bevor. Der Kickoff findet um 15 Uhr auf dem Sportgelände vom RSV Emden Normannenstraße 18 statt.

Schlüter - 08.07.2018

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Bremen Firebirdswww.bremen-football.demehr News Emden Tigerswww.tigers-emden.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Bremen FirebirdsOpponents Map Bremen FirebirdsSpielplan/Tabellen Emden TigersOpponents Map Emden Tigersfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Emden Tigers
Jade Bay Buccaneers
Nordhorn Vikings
Berlin
Berlin
Berlin
Berlin
Berlin
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Hessen

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Frankfurt Universe

3

Berlin Rebels

4

Braunschweig NY Lions

5

Dresden Monarchs

6

Marburg Mercenaries

7

Potsdam Royals

8

Munich Cowboys

9

Kiel Baltic Hurricanes

10

Allgäu Comets

Hamburg Huskies

Rhein-Main R. Offenbach

Wernigerode Mountain T.

Jade Bay Buccaneers

Gießen Golden Dragons II

Elmshorn Fighting Pirates

Cologne Ronin

Nordhorn Vikings

Radebeul Suburbian Foxes

Fulda Saints

zum Ranking vom 14.10.2018
Hessen
Hessen
Bayern
Bayern
Nordrhein-Westfalen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE