Royals empfangen Invaders

WR Max Zimmermann (Potsdam Royals) erzielte im Hinspiel bei den Hildesheim Invaders drei TouchdownsDie Potsdam Royals treffen am Samstag auf die Hildesheim Invaders. Kickoff im Potsdamer Stadion Luftschiffhafen ist um 15 Uhr.

Dieses Spiel ist für den Liganeuling das letzte vor einer vierwöchigen Pause, die das Team von Head Coach Michael Vogt auch gut gebrauchen kann. In den letzten Wochen hat die Zahl der zu ersetzenden Aktiven zugenommen und die gewohnte Rotation konnte nicht mehr im erforderlichen Maße durchgeführt werden. Dies ist zwar keine Begründung für die hohe Niederlage bei den New Yorker Lions am vergangenen Sonntag, aber mit "voller Kapelle" in der Offensive antretend wäre ein günstigeres Ergebnis durchaus im Bereich des Möglichen gewesen. So blieb es bei mageren vierzehn Punkten.

Allerdings hat sich der Tabellenfünfte in Braunschweig auch zu einem großen Teil von dem Spiel verabschiedet, welches in der Vergangenheit einen großen Teil des Erfolgs ausgemacht hatte. Tiefe Pässe auf verschiedene Wide Receiver waren von den Gästen fast nicht zu sehen. Ganze zwei Mal wurde WR Max Zimmermann tief angespielt, dessen zwei Touchdowns resultierten aus genau diesen Pässen der Quarterbacks Austin Gahafer und Paul Zimmermann, welcher das Zepter Ende des dritten Spielabschnitts übernahm. Der dänische WR Frederik Myrup Nielsen wurde schmerzlich vermisst, ebenso David Saul als Anspielstation, da dieser hauptsächlich das Laufspiel unterstützte. Dieses, meistens über Running Back Tyvis Smith vorgetragen, brachte unterm Strich zwar einen guten Schnitt für den US-Amerikaner von weit über vier Yards pro Lauf. Allerdings musste der kräftige RB aber auch viele Yards quer zur Line of Scrimmage zurücklegen, was nicht unerheblich Kraft kostete.

Nun schauen die Royals aber nach vorn und haben die Hildesheim Invaders vor sich. Diese sind weit vom spielerischen Vermögen der erfolgreichen Jahre 2015 und 2016 entfernt. Das wurde schon zu Beginn dieser Saison deutlich, als die Königlichen die Söldner auf ihrem eigenen Homefield mit 56 Punkten wahrlich überrollten. Inzwischen hat sich die Defense der Niedersachsen aber aufeinander abgestimmt und lässt durchschnittlich nur noch 32 Punkte pro Spiel zu und somit nur noch etwas mehr als die Potsdamer (30.)

Auftrieb wird den Invaders auch der erste Saisonerfolg über die weiterhin sieglosen Hamburg Huskies am vergangenen Wochenende gegeben haben. Beim 23:9 über die Hansestädter ließ vor allem der nicht unumstrittene und oft gescholtene Neuzugang auf der QB-Position Shazzon Mumphrey sein Können aufblitzen. Neben ihm glänzte US-RB Reggie Bullock, der sich mit einem Lauf über 41 Yards ebenfalls in die Scorerliste eintrug. Invaders Head Coach Matt LeFever freute sich zwar über den Doppelpunktgewinn, der im Hinblick auf das Vermeiden von Relegationsspielen wichtig ist. Allerdings kassierte sein Team auch zehn Strafen, die 80 Yards kosteten: "Daran müssen wir arbeiten. Das war nicht gut und hat uns weitere Punkte gekostet."

Arbeiten müssen die Hildesheimer vor allem an ihrer Ausbeute in der Offensive. Mit nur neun pro Spiel erzielten Punkten sind sie gegenwärtig das Schlusslicht der gesamten GFL. Den Abgang von WR Paul Bogdann nach Braunschweig konnten die Niedersachsen bisher nicht kompensieren. 125 Yards pro Match durch die Luft sind einfach zu wenig, um Spielausgänge erfolgreich gestalten zu können. Ebenso wie die 78 Yards am Boden, die auch noch größtenteils auf die Importe entfielen.

Die Royals haben somit eine gute Möglichkeit, den Abstand auf die Playoffplätze weiter zu verkürzen. Eine Kölner Niederlage in Braunschweig vorausgesetzt, wäre dieser auf einen einzigen Punkt geschmolzen und alles liefe auf ein mögliches "Finalspiel" um den vierten Rang am ersten Septemberwochenende in Köln hinaus. Bis dahin ist allerdings noch viel Zeit.

Thomas Sellmann - 06.07.2018

WR Max Zimmermann (Potsdam Royals) erzielte im Hinspiel bei den Hildesheim Invaders drei Touchdowns

WR Max Zimmermann (Potsdam Royals) erzielte im Hinspiel bei den Hildesheim Invaders drei Touchdowns (© Weber)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Hildesheim Invaderswww.invaders.demehr News Potsdam Royalswww.potsdamroyals.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Hildesheim InvadersOpponents Map Hildesheim InvadersSpielplan/Tabellen Potsdam RoyalsOpponents Map Potsdam Royalsfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
GFL

Aktuelle Spiele GFL

18.08.

Braunschweig NY Lions - Hildesheim Invaders

16:00 Uhr

18.08.

Munich Cowboys - Marburg Mercenaries

16:00 Uhr

18.08.

Potsdam Royals - Berlin Rebels

16:30 Uhr

18.08.

Schwäbisch Hall Unicorns - Allgäu Comets

17:00 Uhr

18.08.

Ingolstadt Dukes - Stuttgart Scorpions

19:30 Uhr

19.08.

Frankfurt Universe - Kirchdorf Wildcats

15:00 Uhr

25.08.

Dresden Monarchs - Cologne Crocodiles

15:00 Uhr

25.08.

Berlin Rebels - Braunschweig NY Lions

15:00 Uhr

25.08.

Hamburg Huskies - Hildesheim Invaders

16:00 Uhr

25.08.

Kirchdorf Wildcats - Frankfurt Universe

16:00 Uhr

25.08.

Kiel Baltic Hurricanes - Potsdam Royals

16:00 Uhr

26.08.

Allgäu Comets - Ingolstadt Dukes

15:00 Uhr

26.08.

Marburg Mercenaries - Stuttgart Scorpions

16:00 Uhr

Spielplan/Tabellen GFL
GFL
GFL Süd
 
Kickoff Podcast
Folge 4 mit Roman Motzkus

Viele weitere Audios : hier
GFL Süd

Ingolstadt Dukes - Stuttgart Scorpions

86 % glauben an den Sieg der Ingolstadt Dukes

Lübeck Cougars - Solingen Paladins

55.3 % setzen auf die Solingen Paladins

Düsseldorf Panther - Rostock Griffins

85.5 % tippen auf die Düsseldorf Panther

Ritterhude Badgers - Hamburg Blue Devils

85.5 % tippen auf Sieg der Ritterhude Badgers

GFL Nord
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE