Spartans bleiben vorne

Die Hannover Spartans haben ihr Spitzenspiel in der Regionalliga Nord gegen die Hamburg Blue Devils eindrucksvoll mit 45:29 gewonnen und ihre Tabellenführung verteidigt. Bereits nach zwei Vierteln stand beim 31:6-Zwischenstand der Gewinner fast schon fest, was sich die Gastgeber sicherlich anders vorgestellt hatten, da zudem die Niedersachsen nur mit 27 Spielern anreisten.

Nach der Pause machte sich diese geringe Zahl an Athleten erstmals bemerkbar, doch den Hamburgern gelang es nicht, den Punkteabstand nennenswert zu reduzieren. Vielmehr setzte sich ab dem dritten Viertel verstärkt Breon Allen in Szene, der mit drei erzielten Touchdowns in der kritischen Phase der Hannoveraner einem ernstzunehmenden Comeback-Versuch der Blauen Paroli bot. Als die Devils bis auf 23:31 an die Spartans heran kamen, entkam Allen seinen Bewachern und steuerte an diesem Nachmittag insgesamt fünf Punktewertungen zum Erfolg der Spartaner bei.

Auf Hamburger Seite zeichneten sich besonders Johann Hummel und Kay Bröcker aus. Ihnen gelang es, sich im ersten und dritten Viertel zum Träger der teuflichen Aufholjagd zu etablieren, die aber insgesamt gesehen, folgenlos blieb, wenn man die herausragende Rolle von Breon Allen auf Seiten der Spartans betrachtet.

Am 21. Juli treten die Spartaner bei den Hamburg Pioneers im Stadtpark zu ihrem nächsten Punktspiel in der Regionalliga Nord an.

Schlüter - 02.07.2018

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Hamburg Blue Devilswww.hsvbluedevils.demehr News Hannover Spartanswww.hannoverspartans.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Hamburg Blue DevilsOpponents Map Hamburg Blue DevilsSpielplan/Tabellen Hannover SpartansOpponents Map Hannover Spartansfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Hannover Spartans
Göttingen Generals
Göttingen Generals
Göttingen Generals
Jade Bay Buccaneers
Jade Bay Buccaneers

Munich Cowboys - Marb. Mercenaries

86 % sehen als Sieger die Munich Cowboys

Schwäbisch H. Unic. - Allgäu Comets

77.7 % sehen als Sieger die Schwäbisch Hall Unicorns

Elmshorn Fighting Pirat. - Langenfeld Longhorns

77.7 % setzen auf die Elmshorn Fighting Pirates

Wiesbaden Phantoms - Montabaur Fighting F.

57 % tippen auf die Montabaur Fighting Farmers

Oldenburg Outlaws
Oldenburg Outlaws
Hildesheim Invaders
Braunschweig FFC
Oldenburg Knights
Hessen
Hessen
Schleswig-Holstein
Mecklenburg-Vorpommern

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Berlin Rebels

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Marburg Mercenaries

9

Cologne Crocodiles

10

Allgäu Comets

Allgäu Comets

Kiel Baltic Hurricanes

Montabaur Fighting Farm.

Marburg Mercenaries

München Rangers

Cologne Crocodiles

Heilbronn Miners

Ingolstadt Dukes

Beelitz Blue Eagles

Hildesheim Invaders

zum Ranking vom 12.08.2018
Sachsen
Berlin
Niedersachsen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE