Kirchdorf fordert die Comets

Defensive Back Dartez Jacobs und die Kirchdorf Wildcats wollen gegen Allgäus Pass-Offense punkten.Am 30. Juni um 16 Uhr ist der Kickoff in der Kirchdorfer In(n) Energie Arena beim "Schuster Gameday" zum Rückspiel der Kirchdorf Wildcats gegen die Allgäu Comets. Vor zwei Wochen mussten sich die TSV-Footballer mit 23:35 in Kempten geschlagen geben. Nun hoffen sie vor heimischem Publikum auf eine Revanche. "Wir müssen unsere Fehler abstellen, die wir in Kempten gemacht haben, dann haben wir eine Chance gegen die Pass-Offensive der Comets", erklärt Head Coach Christoph Riener.

Er wird sich einiges ausgedacht haben, hält sich aber eher bedeckt, mit welcher Strategie man gegen die ungewöhnliche Offense der Gäste bestehen kann. Kempten spielt im Angriff nur Pässe und hat mit Justin Sottilare einen Quarterback an Bord, der dieses System extrem gut umsetzt. Das Kirchdorfer Defensive Backfield mit Alexander Achammer, Sinan Günaltay und Dartez Jacobs wird hier also einmal mehr eine wichtige Aufgabe zu erfüllen haben.

Wieder mit dabei ist auch Lorenz Klauser, der nach vierwöchiger Verletzungspause zurückkehrt. Auch die Defensive Line der Niederbayern muss mindestens so aggressiv agieren wie in Kempten. Kilian Weber und vor allem Shannon Smith werden hier gefragt sein. Die Offense der Wildcats hatte kein schlechtes Spiel auswärts, müsste sich aber daheim nun noch etwas besser präsentieren, um gegen Kempten zu punkten und die Offense der Comets vom Feld zu halten.

Diese Erwägungen bestätigt auch Riener, der sich nicht geschlagen geben will: "Wir sind zwar dünner besetzt als der Gast, daheim haben wir aber immer gute Spiele abgeliefert." So kann man davon ausgehen, dass es wieder ein heißes Spiel wird in Kirchdorf, zumal die Temperaturen sommerlich warm werden sollen. "Für uns sind in den nächsten Wochen die wichtigsten Spiele gegen direkte Konkurrenten", gibt auch Präsident Hans-Peter Klein zu Protokoll, der sich wieder ein volles Haus wünscht, um vielleicht wichtige Punkte im ersten Jahr in der GFL zu sammeln.

"Gelingt gegen Kempten ein knappes Spiel bis zum Ende, dann ist alles drin", so der Vorstand. "Das hat die Mannschaft zu Hause heuer schon bewiesen". Bescheiden genug ist man in Kirchdorf, um zu wissen, dass auch errungene und erhoffte Punkte gegen die Comets nur ein weiteres Polster wären, der Relegation zu entgehen. Doch die folgenden vier Spiele (die ersten drei davon jedoch auswärts) absolvieren die Wildcats gegen die in der Tabelle hinter ihnen liegenden Teams, während die Comets anschließend dreimal gegen das derzeitige Spitzentrio ran müssen. Ein Heimsieg gegen die Comets würde den Wildcats also in den kommenden Wochen eine gute Ausgangsbasis dafür eröffnen, das Rennen um Platz vier in der GFL Süd noch sehr lange offen zu gestalten.


Auerbach - 28.06.2018

Defensive Back Dartez Jacobs und die Kirchdorf Wildcats wollen gegen Allgäus Pass-Offense punkten.

Defensive Back Dartez Jacobs und die Kirchdorf Wildcats wollen gegen Allgäus Pass-Offense punkten. (© Miladinovic)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Allgäu Cometswww.allgaeu-comets.demehr News Kirchdorf Wildcatswww.kirchdorf-wildcats.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Allgäu CometsSpielplan/Tabellen Kirchdorf Wildcats
Allgäu Comets
Ingolstadt Dukes
GFL Nord
GFL Nord
GFL Nord
GFL Nord
GFL
GFL
GFL 2
GFL 2
3. Liga
3. Liga
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE