Chubb unterschreibt Rookiedeal

Mit Pass Rusher Bradley Chubb hat jetzt der erste der Top5 des vergangenen Drafts seinen Rookievertrag unterschrieben. Der läuft die standardmäßigen vier Jahre mit einer Cluboption auf ein fünftes Jahr und ist mit 27,271 Millionen Dollar dotiert, die komplett garantiert sind.

Chubb war im Draft überraschend an Position fünf noch verfügbar gewesen, nachdem er allgemein als der beste Verteidiger angesehen worden war. Aber nachdem die Cleveland Browns zwar mit der Position des First Overall Picks (Quarterback) nicht überraschten, sondern nur mit der Auswahl des Spielers (Baker Mayfield), die Giants den top Running Back (Saquon Barkley) wählten, die Jets wie zuvor klar einen potenziellen Franchise Quarterback (Sam Darnold) und erneut die Browns wiederum für hochgezogenen Augenbrauen sorgten (Passverteidiger Denzel Ward), war Bradley Chubb für die Broncos überraschend noch zu haben.

Er soll mit Von Miller ein tödliches Pass Rush Duo bilden und galt als der unumstritten beste Pass Rusher dieser Draftklasse; er konnte am College sowohl aus dem Three-Point-Stance als auch als Stand Up Rusher überzeugen und besitzt die perfekte Mischung aus Größe, Stärke und Länge für einen NFL-Spieler.


Trotz einiger Kontroversen sorgte er bei North Carolina State für eine ganze Menge Sacks und brach am Ende den Schulrekord von Mario Williams, der 2006 als First Overall Pick von den Houston Texans gedraftet worden war.


Für den First Overall Pick reichte es zwar nicht ganz, aber die Kombination mit Von Miller bei den Denver Broncos sollte überragend werden.

Er kann sowohl rechts als auch links spielen und könnte so für Mismatches gegen überwiegend überforderte Verteidigungsreihen sorgen. Vor allem sein großes Arsenal an Moves überzeugte die Scouts – er kam sowohl mit Kraft als auch mit Technik an den gegnerischen Tackles vorbei. Auch seine Einstellung stimmte und er zog immer bis zum Schlusspfiff voll durch (was ihn auch von Mario Williams unterscheidet).


Bei Option Spielzügen ließ er sich ab und an zu schnell von seiner besten Position weglocken, woran er noch arbeiten muss. Insgesamt aber ein Spieler, der den Broncos sofort weiterhelfen sollte.

Er ist übrigens der Cousin von Running Back Nick Chubb, den die Cleveland Browns im gleichen Draft an Position 35 gezogen hatten.


Der Vater von Bradley Chubb wurde 1989 von den New England Patriots als letzter Spieler ihrer Draftklasse (in der 12. Runde) unter Vertrag genommen, schaffte es jedoch nie aufs Feld. Bei seinem Sohn wird das definitiv anders sein.



Carsten Keller - 22.06.2018

(© Carsten Keller)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News North Carolina State Wolfpackwww.gopack.commehr News Denver Broncoswww.denverbroncos.comSpielplan/Tabellen North Carolina State WolfpackSpielplan/Tabellen Denver BroncosOpponents Map Denver Broncosfootball-aktuell-Ranking College
HUDDLE - Das American Football Magazin
Booking.com
Denver Broncos

Spiele Denver Broncos

09.09.

Denver Broncos - Seattle Seahawks

22:25 Uhr

16.09.

Denver Broncos - Oakland Raiders

22:25 Uhr

23.09.

Baltimore Ravens - Denver Broncos

19:00 Uhr

02.10.

Denver Broncos - Kansas City Chiefs

02:15 Uhr

07.10.

New York Jets - Denver Broncos

19:00 Uhr

14.10.

Denver Broncos - Los Angeles Rams

22:05 Uhr

19.10.

Arizona Cardinals - Denver Broncos

02:20 Uhr

28.10.

Kansas City Chiefs - Denver Broncos

18:00 Uhr

04.11.

Denver Broncos - Houston Texans

22:05 Uhr

18.11.

Los Angeles Chargers - Denver Broncos

22:05 Uhr

25.11.

Denver Broncos - Pittsburgh Steelers

22:25 Uhr

02.12.

Cincinnati Bengals - Denver Broncos

19:00 Uhr

09.12.

San Francisco 49ers - Denver Broncos

22:05 Uhr

16.12.

Denver Broncos - Cleveland Browns

02:20 Uhr

25.12.

Oakland Raiders - Denver Broncos

02:15 Uhr

30.12.

Denver Broncos - Los Angeles Chargers

22:25 Uhr

Spielplan/Tabellen Denver Broncos
AFC East
AFC East
AFC East
AFC North
AFC North
AFC South
AFC
NFC
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE