Munich Cowboys klar verbessert

Munich Cowboys unterliegen Deutschem MeisterDas Endergebnis von 14:44 für den Deutschen Meister Schwäbisch Hall Unicorns täuscht etwas über den Spielverlauf und die gute Leistung der Munich Cowboys beim Rilano Hotels & Resorts Game Day hinweg. Dennoch gingen die Unicorns als verdienter Sieger vom Platz und zeigten in vielen Situationen ihre Qualität und Klasse.

Nach Kickoff des Deutschen Meisters aus Hall legten die Münchner einen konzentrierten und durchsetzungsstarken ersten Drive hin und schlossen diesen mit einem schönen Pass von Trenton Miller auf Alex Funk zur unerwarteten 7:0-Führung ab. Im Gegenzug zeigten aber auch die Gäste, dass sie den Sieg wollten. Quarterback Marco Ehrenfried fand WR Nate Robitaille zum 7:7-Ausgleich.

Im zweiten Viertel waren es erneut die Einhörner, die Punkte auf das Scoreboard brachten. Diesmal war es Ehrenfried selbst, der einen Angriff mit einem kurzen Lauf in die Endzone zum 7:14 für Schwäbisch Hall nutzte. Im weiteren Verlauf starteten die Munich Cowboys einen 41-Yard-Field-Goal Versuch. Dieser wurde aber geblockt und weit in die Hälfte der Hausherren zurück gebracht. Direkt im Anschluss verfehlte der Gäste-Quarterback seinen Spieler und die Munich Cowboys bekamen den Ball. Die Interception konnte aber nicht genutzt werden. Erneut drückten die Gäste und kämpften um weitere Punkte. Ein Fumble kurz vor der Endzone der Munich Cowboys wurde dann von den Münchnern aufgenommen, so dass es zunächst beim 7:14 der Haller blieb. Einzig ein Field Goal gelang den Unicorns noch vor der Halbzeit, so dass es mit 7:17 für die Gäste in die Pause ging.

Im dritten Viertel zeigten sich die Einhörner weiter entschlossen und bauten ihre Führung durch einen Lauf von Running Back Danny Washington auf 7:24 aus. Noch gaben sich die Munich Cowboys aber nicht geschlagen. Mitte des Quarters fand Quarterback Trenton Miller Kai Silbermann zum 14:24. Der Jubel der 1939 Zuschauer war groß, währte aber nicht lange, denn den anschließenden Kickoff trug Halls Nate Robitaille mit einem tollen Lauf zum 14:30 in die Endzone der Hausherren.

Anfang des Schlussviertels waren beide Teams kurz unkonzentriert. Einem Fehlwurf der Haller folgte ein Fehler der Münchner Offense. Ein Field Goal Versuch der Gäste scheiterte. Dann waren es aber wieder die Gäste, die schneller in die Spur fanden. Zunächst erlief Marco Ehrenfried seinen zweiten Touchdown in diesem Spiel. Dann war es nach einem Fumble der Münchner Halls Alexander Kreß, der den 14:44-Endstand erzielte.

"Wir lernen auf dem harten Weg durch einige Niederlagen. In Ingolstadt haben wir es mental verspielt. Das wird nicht wieder passieren. Wir haben uns entschieden, härter zu coachen. Wir nehmen die Spieler mehr in die Verantwortung. Zumindest sind wir nach diesem Saisonauftakt kampferprobt.", resümierte Munich Cowboys Head Coach Garren Holley nach dem Spiel. Eine klare Leistungssteigerung gegenüber vergangenem Wochenende war offensichtlich. Die Versöhnung mit den Fans ist gelungen, auch wenn der Gegner zu stark war.

Mackedanz - 18.06.2018

Munich Cowboys unterliegen Deutschem Meister

Munich Cowboys unterliegen Deutschem Meister (© CS-Sportfoto)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielVideo zum SpielFotoshow Munich Cowboys vs Schwäbisch Hall Unicorns (Miladinovic)mehr News GFLwww.gfl.infomehr News Munich Cowboyswww.munich-cowboys.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Munich CowboysOpponents Map Munich Cowboys
Munich Cowboys
Frankfurt Universe
Frankfurt Universe
Frankfurt Universe
Ingolstadt Dukes
Ingolstadt Dukes
Schwäbisch Hall Unicorns
Allgäu Comets
GFL Süd
GFL Nord
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE