Comets am Ende stärker

Justin Sottilare und die Comets visieren die Playoffs an.Bis zur Halbzeit blieb es spannend, doch im dritten Viertel setzte sich der Favorit dann doch vom zähen und kämpfenden Aufsteiger ab. Am Ende setzten die Allgäu Comets sich mit 35:23 gegen die Kirchdorf Wildcats durch und untermauerten ihre Playoff-Ambitionen. Mit dem Sieg hielten die viertplatzierten Kemptener in der GFL Süd die Wildcats auf Rang fünf auf Abstand, und so langsam zeichnet sich damit ab, welche vier Mannschaften wohl wirklich die besten Aussichten auf die Viertelfinalteilnahme haben werden.

Kirchdorfs Anspruch in diesem ersten Bundesligajahr war es wohl am Anfang nicht, wirklich ganz oben mitzuspielen. Aber da es in den Heimspielen der ersten Saisonhälfte so gut geklappt hatte, hatte man sich natürlich inzwischen auch für den Gang auf den Rasen des Illerstadions selbstbewusst einiges vorgenommen. In Hälfte eins stand die Defense der Gäste ruhig und solide und ließ Allgäus Passangriff sich austoben, ohne dass es auf dem Scoreboard zu große Auswirkungen hatte.

Kempten ging zwar im ersten Viertel nach einem Touchdown-Pass von Quarterback Justin Sottilare auf Jordan Paul mit 6:0 in Führung. Die Comets spielten erneut im Angriff praktisch nur Pässe und sollten an diesem Tag im gesamten Spiel nur einmal mit dem Ball laufen. Die Wildcats kamen in der Defense damit gut zurecht und fanden im Angriff die Antwort: Klaus Fischer machte den Touchdown für die Gäste, die dank Baris Dasar auch den Extrapunkt holten und so nach dem ersten Seitenwechsel 7:6 in Führung gingen.

Die Kirchdorfer machten sich in dieser Phase aber auch selbst das Leben schwer. Vier Personal Fouls für 60 Yards gesamtstrafe kassierte man allein vor der Pause, und Kempten bestrafte es durch den Quarterback selbst mit dem 14:7. Aber auch danach gelang den Footballern des TS Kirchdorf mit einem Touchdown-Pass von Cameron Birse auf Clemens Erlsbacher die Antwort zum 14:14.

Kurz darauf legte die Comets mit einem nächsten Touchdown-Pass zur 21:14-Führung nach. Danach brachte Kirchdorfs Defense die Gäste zurück ins Spiel. Als sie die Allgäuer zu einem Punt gezwungen hatte, misslang der Snap der Comets, und der Ball rollte über die Endlinie hinaus zum Safety.

Nach der Halbzeit starteten die Kirchdorfer bei 16:21-Rückstand noch mit einem guten Drive in das dritte Viertel. Pässe auf Lukas Anzeneder, Brandon Cox und Klaus Fischer kamen an. Alexander Braunsberger zeigte sich bei seinen Läufen kämpferisch stark und lieferte wichtige Meter oder notfalls auch entscheidende Zentimeter. Die Belohnung strich Erlsbacher mit seinem zweiten Touchdown-Fang nach kurzem Zuspiel in die Endzone ein.

Doch das 23:21 für die Wildcats blieb deren Höhepunkt auf diesem Auswärtstrip. Plötzlich lief danach nicht mehr viel zusammen. Kempten zog sein Passspiel unbeirrt weiter durch und schoss die Wildcats-Defense damit nun doch nach und nach ein wenig sturmreif. Das 27:23 Ende des dritten Viertels war dann schon folgerichtig und gab auch die Richtung für den Rest des Tages vor.

Auch wolkenbruchartiger Regen konnte die Allgäuer nun nicht mehr stoppen, obwohl diese Wetterverhältnisse den Kirchdörfern eigentlich in die Karten hätten spielen können. Die Niederbayern selbst fanden allerdings kein Mittel mehr zu punkten. Am Ende schafften dagegen die Comets ihren fünften Touchdown zum 35:23, bei dem es am Ende auch blieb.

Kirchdorfs Chefcoach Christoph Riener gab nach dem Spiel unumwunden zu: "Ich bin frustriert. Wir haben uns viel vorgenommen, viel hat aber nicht geklappt", so der Trainer, der zusammen mit seinem Trainerteam und der Mannschaft jetzt 14 Tage Zeit hat, sich auf das Rückspiel gegen den gleichen Gegner in Kirchdorf vorzubereiten.

Auerbach - 18.06.2018

Justin Sottilare und die Comets visieren die Playoffs an.

Justin Sottilare und die Comets visieren die Playoffs an. (© Miladinovic)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielVideo zum SpielFotoshow Allgäu Comets vs Kirchdorf Wildcats (Miladinovic)mehr News GFLwww.gfl.infomehr News Allgäu Cometswww.allgaeu-comets.demehr News Kirchdorf Wildcatswww.kirchdorf-wildcats.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Allgäu CometsOpponents Map Allgäu CometsSpielplan/Tabellen Kirchdorf WildcatsOpponents Map Kirchdorf Wildcatsfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
GFL

Aktuelle Spiele GFL

22.09.

Dresden Monarchs - Allgäu Comets

15:00 Uhr

22.09.

Schwäbisch Hall Unicorns - Cologne Crocodiles

17:00 Uhr

22.09.

Braunschweig NY Lions - Munich Cowboys

18:00 Uhr

23.09.

Frankfurt Universe - Berlin Rebels

15:00 Uhr

22.09.

Hamburg Huskies - Düsseldorf Panther

15:00 Uhr

22.09.

Stuttgart Scorpions - Rav. Razorbacks

18:00 Uhr

Spielplan/Tabellen GFL
GFL
 
Kickoff Podcast - Folge 04/2017 Abstiegskampf in der GFL Nord

Viele weitere Audios : hier
GFL Süd
GFL Süd
Die Kurse an der football-aktuell-Börse:

GFL Nord

Team

Kurs

Vortag

+/-%

Braunschweig NY Lions

25.52

25.50

0.08

Dresden Monarchs

25.42

25.45

-0.12

Berlin Rebels

23.46

23.45

0.04

Cologne Crocodiles

15.47

15.47

0.00

Potsdam Royals

12.00

12.00

0.00

Kiel Baltic Hurricanes

9.00

9.00

0.00

Hildesheim Invaders

8.00

8.00

0.00

Jetzt mithandeln und gewinnen!
GFL Nord
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE