Das GFL-Team der Stunde

Auch die Defense der Lions konnte die Rebels nicht stoppen.Einen rabenschwarzen Sonntag erwischten die New Yorker Lions, in ihrem Heimspiel gegen die Berlin Rebels. Etwas mehr als 3.200 Zuschauer sahen speziell in Halbzeit eins ein Team der Braunschweiger, welches sich sowohl mit unnötigen Strafen, als auch mit ungewöhnlich vielen Fehlern, das Leben selbst schwer machte und letztendlich die Partie zwar knapp, aber verdient, mit 21:26 verloren. Von Beginn an schien es, als wenn die New Yorker Lions an diesem Tag das Glück nicht für sich gepachtet hätten. Gleich mit dem ersten Spielzug, nachdem Kickoff durch Lions Kicker Tom van Duijn, überrumpelten die Gäste aus der Hauptstadt die komplette Braunschweiger Verteidigung. Rebels Spielmacher Terrell Robinson täuschte die Ballübergabe an seinen Running Back nur an und bediente dann mit einem Pass über 67 Yard seinem Receiver Joshua Simmons, der unberührt zum 0:7 in die Endzone der Gastgeber einlief.

Was mit der der unglücklichen Aktion für die Defense der Löwen begann, setzte sich fast nahtlos auch im Angriff der Braunschweiger fort. Nach zwei Spielzügen ohne Raumgewinn im ersten...

Auch die Defense der Lions konnte die Rebels nicht stoppen.

Auch die Defense der Lions konnte die Rebels nicht stoppen. (© F. Uebe)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
Braunschweig NY Lions
Braunschweig NY Lions
Braunschweig NY Lions
Berlin Rebels
Berlin Rebels
Hildesheim Invaders
Hildesheim Invaders
Potsdam Royals
Potsdam Royals
GFL Süd
GFL Süd
GFL Süd
GFL Nord
GFL Nord
GFL Nord
GFL 2
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE