Rhinos gewinnen Wasserschlacht

Die Partie zwischen den Upper Styrian Rhinos und den Wörgl Warriors glich einer Wasserschlacht.Mit den Upper Styrian Rhinos und den Wörgl Warriors trafen die beiden bislang noch ungeschlagenen Teams der Division 4 Conference A am vergangenen Samstag aufeinander. Für beide Teams ging es also um nicht weniger als den Gruppensieg.

Wörgl ist das Überraschungsteam der Saison und hat die ersten vier Spiele zwar nicht allzu deutlich, aber dennoch gewonnen. Die Rhinos sind dagegen bis jetzt durch den Grunddurchgang gefegt und haben gleich drei hohe Siege vorzuweisen. Bei strömenden Regen und Gewitter musste der Beginn der Begegnung um 30 Minuten verschoben werden und zu Spielbeginn war das Geläuf eher zum Baden als für American Football geeignet. Trotzdem harrten fast 350 Fans im Oberaicher Stadion aus, um ihre Lieblinge zu sehen.

Dann ging es endlich mit der Offense der Warriors los, aber schon nach drei Spielzügen war der erste Drive der Wasserschlacht beendet. Die erste Angriffserie der Rhinos brachte sechs Punkte. Nachdem die Tiroler Rückraumverteidigung einmal nicht aufgepasst hatte schlug es auch schon ein. WR Thomas Leitgeb erzielte den Touchdown nach Pass von QB Manuel Farkas. Damit war das turbulente erste Quarter dann auch schon wieder vorbei. Die Warriors konnten im Angriff nur wenig Druck entwickeln und mussten lange auf ihr erstes First Down warten. Bei den Nashörnern lief es besser und es war WR Michael Leitgeb der die Führung nach einem langen Pass auf 12:0 ausbauen konnte. Ein Field Goal durch Patrick Rois kurz vor dem Halbzeitpfiff, verfehlte sein Ziel knapp. So ging es mit 12:0 in die Pause.

Nach der Pause spielten dann nur noch die Rhinos, die jetzt die volle Kontrolle über das Geschehen hatten, aber daraus kein Kapital schlagen konnten. Eine sehr gute Warriors Defense fand immer wieder einen Weg die Drives der Rhinos zu stoppen. Selbst waren die Gäste aus Wörgl nur selten in der Lage den Ball zu bewegen und fanden gegen die Defense von Didi Almbauer kein Mittel. Hinter einer erneut starken D-line waren vor allem die Linebacker Gutmann, Papst und Schönfelder immer Herr der Lage. Für die Rhinos Offense lief es diesmal vor allem in der Red Zone nicht sehr gut. In Halbzeit zwei war man gleich viermal innerhalb der Red Zone, ohne dabei zählbares herauszuholen. So endete die zweite Halbzeit ohne Punkte für beide Seiten.

Zwei Spiele vor Ende des Grunddurchgangs haben die Rhinos damit die Tür zu den Playoffs weit aufgestoßen. Der Gruppensieg ist zwar noch nicht fix, aber mit einem Sieg im nächsten Spiel bei den bisher noch sieglosen Salzburg Ducks II wäre das Heimrecht im Halbfinale gesichert. Der vierte Sieg macht die Brucker zu einem ganz heißen Kanditaten im Titelrennen. Aber auch Wörgl mischt noch mit und hat trotz der Niederlage den zweiten Tabellenplatz sicher.

Wittig - 12.06.2018

Die Partie zwischen den Upper Styrian Rhinos und den Wörgl Warriors glich einer Wasserschlacht.

Die Partie zwischen den Upper Styrian Rhinos und den Wörgl Warriors glich einer Wasserschlacht. (© USR/Gerald Wabnegger)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Division 4football.atmehr News Upper Styrian Rhinoswww.usrhinos.atmehr News Wörgl Warriorswww.afc-warriors.atSpielplan/Tabellen Division 4League Map Division 4Spielplan/Tabellen Upper Styrian RhinosOpponents Map Upper Styrian RhinosSpielplan/Tabellen Wörgl WarriorsOpponents Map Wörgl Warriorsfootball-aktuell-Ranking Europa
Upper Styrian Rhinos
Upper Styrian Rhinos
Türkei
Türkei
Türkei
Schweiz
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
NFL
NFL
NFL
NFL
NFL
NFL
Europa
Europa
Europa
College
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE