Arrows erneut mit Problemen gegen die Hammers

Teamwork ist im Football alles. Mühsam besiegten die Stuttgart Silver Arrows im heimischen Stadion Festwiese vor erneut knapp 300 Zuschauern zum Family-Day am Sonntag, 10. Juni, die Neckar Hammers mit 17:13. Dabei konnten sie erneut unter Beweis stellen, dass sie sich von einem Rückstand nicht beeindrucken lassen und kamen nach 3:13 Rückstand zurück ins Spiel und führen nun weiter ungeschlagen die Tabelle der Oberliga BaWü an. Die U19 musste dagegen im Vorspiel eine unglückliche 16:22 Niederlage hinnehmen. Parallel erreichte die U15 Flag beim Finalturnier den dritten Platz.



Es hätte so schön werden können. Ein deutlicher Erfolg war rein statistisch drin, aber es kam anders. Kurz nachdem man erstmalig die Seiten gewechselt hatte, zogen die Neckar Hammers mit einem 67-Yard-Pass-Touchdown und gelungenem Zusatzversuch auf 3:13 davon. Und die bisher unglücklich agierenden Hausherren mussten nun reagieren, wollten sie nicht die erste Niederlage hinnehmen. Und das taten sie. Thomas Kübel-Sorger, der heute den Vorrang vor Michael Canadi erhielt, führte seinen Angriff fast übers gesamte Feld. Vollendet wurde der Drive aber mit einem Pass von Kübel-Sorger auf Tobias Baisch, der sich sonst mit Touchdown-Läufen auszeichnet. Stefan Muffler erzielte mit dem Zusatzversuch den 10:17 Halbzeitstand.



"Wir sind anfangs eigentlich ganz gut ins Spiel gekommen, aber dann haben wir das Spiel fast weggeworfen", Head Coach Jürgen Doh muss wohl erst das Video sehen, um die eigentlichen Fehler auszumachen. "Wir wirkten nach der schnellen Führung der Hammers durch einen 15 Yards Touchdown-Pass irgendwie verunsichert, oder eher unkonzentriert." Dabei kam man mit einem Field Goal im ersten Viertel nach schönem Marsch übers Feld auf 3:6 heran. Aber der richtige Flow wollte sich nicht einstellen. Die massive Offensive Line der Hammers machten den Arrows das Leben schwer. So erzielten die Gäste immer wieder durch Läufe neue vier Versuche. Letztlich stoppte die Verteidigung der Silberpfeile aber die Villinger in den entscheidenden Situationen.



Aber es bedurfte noch einem guten Drive der Offense, um das Spiel zu drehen. Dieses mal erzielte Kübel-Sorger wichtige First Downs mit eigenen Läufen, die Punkte erzielte dann aber Steve Watchueng aus 6 Yards Entfernung und Muffler per Zusatzkick. Soeben waren die Arrows mit 17:13 erstmals in Führung gegangen und im vierten Viertel hätten sie noch aufstocken können, doch aus bester Feldposition vergab der Angriff dich Chance auf weitere Punkte. Somit blieb es bis zum Ende des Spiels bei diesem Spielstand.



"Da war mehr drin", fand denn auch Pressesprecher Klaus Krauthan. "Aber am Ende zählen nur die 2 Punkte, das Ergebnis interessiert keinen mehr. A win is a win!" Und mit dem Sieg gaben sich die Silberpfeile keine Blöße und haben beste Chancen auf den Meistertitel. "Auch wenn jetzt schon jeder an die Spiele gegen Bad Mergentheim und Tübingen denkt, dürfen wir unsere nächsten Gegner nicht unterschätzen", warnt Doh daher eindringlich und pocht darauf, dass man weiter Spiel für Spiel schaut, anstatt sich Gedanken über das Saisonende zu machen.



Zuvor hatte die Jugend in einem bis zum Ende spannenden Spiel gegen den Tabellenführer der U19 Bezirksliga den Sieg schon vor Augen, musste aber in den letzten Sekunden den Touchdown zum 16:22 hinnehmen und damit die erste Saisonniederlage einstecken. Sie müssen nun am nächsten Samstag zum Rückspiel die Niederlage abschütteln und mit neuem Elan angreifen.



Ebenfalls unterlegen waren die U15 Flaggies im Finalturnier der 7on7-Liga in Karlsruhe. Gegen die Gastgeber setzte es eine 21:41 Niederlage, die aber deutlich enger war, als es der Spielstand ausdrückte. Anschließen verlor man etwas unglücklich mit 20:27 gegen die Heilbronn Miners. Daher kam es im Schlussspiel zum Finale, dass mit 7:7 Unentschieden endete und den Greifs damit den Titel sicherte.



Die Herren treffen am kommenden Sonntag bereits um 12 Uhr im Karl-Euerle-Stadion in Backnang auf die Wolverines und wollen dort natürlich ihren Siegeszug fortsetzen.

Klaus Krauthan - 12.06.2018

Teamwork ist im Football alles.

Teamwork ist im Football alles. (© Klaus Krauthan)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Stuttgart Silver Arrowswww.silverarrows.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Stuttgart Silver ArrowsOpponents Map Stuttgart Silver Arrowsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Stuttgart Silver Arrows

Spiele Stuttgart Silver Arrows

07.04.

Neckar Hammers - Stuttgart Silver Arrows

13

:

25

15.04.

Stuttgart Silver Arrows - Backnang Wolverines

44

:

8

28.04.

Ostalb Highlanders - Stuttgart Silver Arrows

7

:

20

06.05.

Stuttgart Silver Arrows - Badener Greifs

25

:

6

12.05.

Tübingen Red Knights - Stuttgart Silver Arrows

14

:

21

20.05.

Stuttgart Silver Arrows - B.Mergentheim W.

14

:

6

10.06.

Stuttgart Silver Arrows - Neckar Hammers

17

:

13

17.06.

Backnang Wolverines - Stuttgart Silver Arrows

0

:

38

24.06.

Badener Greifs - Stuttgart Silver Arrows

14

:

51

08.07.

Stuttgart Silver Arrows - Ostalb Highlanders

49

:

17

15.07.

Stuttgart Silver Arrows - Tübingen Red Knights

23

:

6

22.07.

Bad Mergentheim Wolfpack - Stuttgart Silver Arrows

21

:

28

Spielplan/Tabellen Stuttgart Silver Arrows
4. Liga NRW
4. Liga NRW
GFL 2
GFL
Nachwuchs
6. Liga
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE