T.O. kommt nicht

Terrell Owens verblüfft einmal mehrTerrell Owens wird nicht an seiner Aufnahmezeremonie in die Hall of Fame in Canton / Ohio Anfang August teilnehmen. Er erklärte, dass er lieber andernorts feiern und die Eckdaten dazu bei Gelegenheit bekanntgeben wird.

Owens war bereits im Vorjahr mehr als verstimmt gewesen und hatte unter anderem getwittert, dass ihm die Aufnahme "zu diesem Zeitpunkt gar nichts mehr bedeute." Äußerungen wie diese und sein Hang, immer das Scheinwerferlicht zu suchen, hatten letztendlich dazu geführt, dass er eben kein "First Ballot Hall of Famer" wurde, sondern drei Anläufe brauchte. Seine Zahlen allein hätten ihn relativ sicher schon im ersten Jahr qualifiziert gehabt.

Bislang blieb in der langen Geschichte der NFL Hall of Fame kein einziger Spieler den Feierlichkeiten fern; irgendwie überrascht es aber auch nicht, dass Owens hier wieder einen anderen Weg geht.

Der Vorstand der Hall of Fame, David Baker, erklärte in einem Statement: "Wir sind enttäuscht von seiner Entscheidung, werden aber seine Wahl, nicht bei der Aufnahmezeremonie dabei sein zu wollen, respektieren. Auch wenn es das bislang noch nicht gab, aber die Pro Football Hall of Fame, die fast 5.000 Freiwilligen und die ganze Gemeinde haben nach wie vor das Ziel, die Exzellenz dieser Klasse 2018 zu feiern, womit dann die 99. Saison der NFL begonnen werden wird.

Da wir nichts von der großen Ehre, über die sich die anderen sieben Mitglieder dieser Klasse (Bobby Beathard, Robert Brazile, Brian Dawkins, Jerry Kramer, Ray Lewis, Randy Moss und Brian Urlacher) freuen, wegnehmen wollen, ihren Familien, Freunden und Fans, haben wir erst einmal keinen weiteren Kommentar zur Entscheidung von Terrell Owens."

Die Wahl des Wide Receivers, der in seiner Karriere für die San Francisco 49ers, die Philadelphia Eagles, die Dallas Cowboys, die Buffalo Bills und die Cincinnati Bengals aufgelaufen war, dürfte auch bei den anderen Hall of Famern kaum auf Verständnis stoßen. Andererseits wird so die viel zu lange Zeremonie etwas abgekürzt, was sicher nicht so schlecht ist.

Es bleibt abzuwarten, wie die verdienten Hall of Famer der Vorjahre künftig mit Owens umgehen: Üblicherweise trifft man sich z.B. jährlich am Vorabend (Samstag) in Canton, um die neuen Inductees willkommen zu heißen. Wer es irgendwie gesundheitlich noch schafft, kommt zu diesem Termin.

Inwieweit der egozentrische Wide Receiver hier willkommen sein wird (oder überhaupt eingeladen wird), ist eine spannende Frage.

Als sicher kann man annehmen, dass T.O. sich durch diese Entscheidung nur wenig Freunde im Kreis der ehemaligen Spieler gemacht hat.

Aber warum sollte er sich im sportlichen Ruhestand auch ändern.

Carsten Keller - 08.06.2018

Terrell Owens verblüfft einmal mehr

Terrell Owens verblüfft einmal mehr (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Buffalo Billswww.buffalobills.commehr News Cincinnati Bengalswww.bengals.commehr News Dallas Cowboyswww.dallascowboys.commehr News Philadelphia Eagleswww.philadelphiaeagles.commehr News San Francisco 49erswww.sf49ers.comSpielplan/Tabellen Buffalo BillsOpponents Map Buffalo BillsSpielplan/Tabellen Cincinnati BengalsOpponents Map Cincinnati BengalsSpielplan/Tabellen Dallas CowboysOpponents Map Dallas CowboysSpielplan/Tabellen Philadelphia EaglesOpponents Map Philadelphia EaglesSpielplan/Tabellen San Francisco 49ersOpponents Map San Francisco 49ersfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Dallas Cowboys

Spiele Dallas Cowboys

09.09.

Carolina Panthers - Dallas Cowboys

16

:

8

17.09.

Dallas Cowboys - New York Giants

20

:

13

23.09.

Seattle Seahawks - Dallas Cowboys

24

:

13

30.09.

Dallas Cowboys - Detroit Lions

26

:

24

08.10.

Houston Texans - Dallas Cowboys

19

:

16

14.10.

Dallas Cowboys - Jacksonville Jaguars

40

:

7

21.10.

Washington Redskins - Dallas Cowboys

20

:

17

06.11.

Dallas Cowboys - Tennessee Titans

14

:

28

12.11.

Philadelphia Eagles - Dallas Cowboys

20

:

27

18.11.

Atlanta Falcons - Dallas Cowboys

19

:

22

22.11.

Dallas Cowboys - Washington Redskins

31

:

23

30.11.

Dallas Cowboys - New Orleans Saints

13

:

10

09.12.

Dallas Cowboys - Philadelphia Eagles

29

:

23

16.12.

Indianapolis Colts - Dallas Cowboys

19:00 Uhr

23.12.

Dallas Cowboys - Tampa Bay Buccaneers

19:00 Uhr

30.12.

New York Giants - Dallas Cowboys

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Dallas Cowboys
Philadelphia Eagles
Amari Cooper war nicht zu stoppen von den Eagles

NFL Woche 14

Sensationen
über Sensationen!

NFL

football-aktuell Ranking

1

Chicago Bears

2

Los Angeles Rams

3

Kansas City Chiefs

4

New Orleans Saints

5

Los Angeles Chargers

6

Seattle Seahawks

7

New England Patriots

8

Dallas Cowboys

9

Houston Texans

10

Pittsburgh Steelers

Chicago Bears

New England Patriots

New York Giants

Seattle Seahawks

Green Bay Packers

Los Angeles Rams

Washington Redskins

Pittsburgh Steelers

Kansas City Chiefs

Atlanta Falcons

zum Ranking vom 10.12.2018
NFC East
NFC North
Dallas Cowboys CheerleaderDallas Cowboys CheerleaderFoto-Show ansehen: Dallas Cowboys
Dallas Cowboys - Philadelphia Eagles
Überblick: Foto-Shows NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE