Raiders wollen Titelverteidigung

Für WR Adrian Platzgummer sollte der eine oder andere Touchdown drin sein.Am kommenden Samstag wird in der Central European Football League (CEFL) der Champion 2018 gekürt. Als Titelverteidiger des CEFL Bowl spielen die Swarco Raiders Tirol am Samstag, dem 9.6.2018, um 18:30 Uhr im Tivoli gegen die Koc Rams aus Istanbul. Normalerweise eine leichte Beute für die Tiroler, da die Rams in etwa auf einem Niveau mit den Kragujevac Wild Boars spielen - 2006 gewannen die Serben den direkten Vergleich knapp, 2007 hatten die Türken knapp die Nase vorn. Eben die Wild Boars, die die Raiders im Endspiel des letzten Jahres klar mit 55:20 bezwingen konnten. Doch sind bekanntermaßen Quervergleiche des Öfteren gefährlich. Trotzdem gehen die bis jetzt in der CEFL ungeschlagenen Tiroler als haushoher Favorit in die Partie.

"Für die Jungs ist das Spiel am Samstag ein Highlight. Wir wollen das Abenteuer beenden und das Back-to-Back CEFL Championship nach Tirol holen. Dafür müssen wir die Rams aus dem Weg räumen”, freut sich Head Coach Shuan Fatah schon auf das Wochenende.

Der türkische Meister, die Koc Rams, ist in dieser Saison noch ungeschlagen. In ihrer heimischen Liga sind die Istanbuler seit 2016 unbesiegt, allerdings verlor man dieses Jahr auf dem grünen Rasen gegen die Yeditepe Eagles mit 19:20, bekam den Sieg aber später am grünen Tisch, da die Eagles aus dem Wettbewerb ausgeschlossen worden. Der Verein ist sehr eng verbunden mit der Koc University und hat daher die Möglichkeit dort die Anlage und Plätze für ihre Vorbereitungen und Trainings zu nutzen.

Die beiden Teams treffen am Samstag das erste Mal auf dem Spielfeld aufeinander. Die Saisonen verlaufen bisher für die Raiders und die Rams sehr erfolgreich. Laut Statistiken der CEFL liegen die Teams nahe beieinander. Die Offense der Tiroler hat in zwei Spielen 107 Punkte erzielt, die Defense nur 42 zugelassen. Bei den Türken sieht das sehr ähnlich aus, die Offense hat 108 Punkte erspielt, die Defense 62 Punkte zugelassen.

Wittig - 06.06.2018

Für WR Adrian Platzgummer sollte der eine oder andere Touchdown drin sein.

Für WR Adrian Platzgummer sollte der eine oder andere Touchdown drin sein. (© Miladinovic)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News AFLfootball.atmehr News Koc Ramswww.kocfootball.commehr News Tirol Raiderswww.raiders.atmehr News Istanbul Koc Ramswww.kocfootball.comSpielplan/Tabellen AFLLeague Map AFLSpielplan/Tabellen Koc RamsSpielplan/Tabellen Tirol RaidersSpielplan/Tabellen Koc RamsOpponents Map Koc RamsSpielplan/Tabellen Tirol RaidersOpponents Map Tirol Raidersfootball-aktuell-Ranking Europa
Tirol Raiders

Spiele Tirol Raiders

16.03.

Amstetten Thunder - Tirol Raiders

7

:

48

30.03.

Tirol Raiders - Vienna Vikings

48

:

28

06.04.

Traun Steelsharks - Tirol Raiders

14

:

63

22.04.

Tirol Raiders - Danube Dragons

34

:

14

04.05.

Graz Giants - Tirol Raiders

27

:

34

18.05.

Tirol Raiders - Mödling Rangers

54

:

14

26.05.

Tirol Raiders - Prague Black Panthers

15:00 Uhr

01.06.

Vienna Vikings - Tirol Raiders

16:00 Uhr

15.06.

Tirol Raiders - Graz Giants

16:00 Uhr

22.06.

Mödling Rangers - Tirol Raiders

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Tirol Raiders
Tirol Raiders
Tirol Raiders
Vienna Vikings
Vienna Vikings
Vienna Vikings

Austria

football-aktuell Ranking

1

Tirol Raiders

2

Vienna Vikings

3

Graz Giants

4

Danube Dragons

5

Mödling Rangers

6

Prague Black Panthers

7

Traun Steelsharks

8

Bratislava Monarchs

9

Vienna Knights

10

Telfs Patriots

Salzburg Bulls

Traun Steelsharks

Vienna Warlords

Vienna Knights

Znojmo Knights

Tirol Raiders II

Bratislava Monarchs

Mödling Rangers II

Telfs Patriots

Amstetten Thunder

zum Ranking vom 19.05.2019
Prague Black Panthers
Prague Black Panthers
Prague Black Panthers
Amstetten Thunder
Amstetten Thunder
Amstetten Thunder
Danube Dragons
Danube Dragons
Danube Dragons
Traun Steelsharks
Traun Steelsharks
Graz Giants
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE